Eintopf für alleinstehende Männer

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man braucht einen Topf. Größe etwa wie meiner (2l oder mehr? oder weniger?) 

Wasser einfüllen, aber so, dass später nichts überkocht. Macht unnötig Arbeit. 

Kartoffeln schälen und in Viertel oder Fünftel oder Drittel schneiden, je nach Größe der Kartoffel und Öffnungswinkel des Mundwerks. (Richtschnur: ich schneide Viertel) 

Kartoffel in den Topf - auf Wasserstand achten (wegen Überkochen und anschließend Herd sauber machen) 

Suppengrün (-,99 Euro) besorgen. Also, Herd ausmachen, losgehen und einkaufen. (Tipp von mir: Suppengrün vorher einkaufen) 

Nach Rückkehr den Herd wieder anmachen. Karotten waschen, putzen und in Rädchen schneiden (bei Eigenbedarf) oder Figuren (zum Eindruck schinden). Karotten rein ins Wasser - auf Wasserstand achten. 

Sellerie hernehmen (dieses weiße Ding im Suppengrün-Bund), ebenfalls waschen und putzen. Kleinschneiden (ich mach Streifen, aber Würfel sind auch erlaubt) und rein ins Wasser. Wasser kocht jetzt, Herd auf Stufe 1,5 - 2,5 zurückschalten (bei meinem Herd 2). 

In den Topf gucken.
Shit, Fleischbrühwürfel fehlt. Wo war denn noch? Wo war denn noch?
(Tip von mir: Richtig suchen, ist meistens noch einer da).
Brühwürfel gefunden, aufs Verfallsdatum achten, geht noch - o.k.
(noch ein Tipp: Brühwürfel noch vor den Kartoffeln rein, fällt dann auf, falls keiner da ist. Gibt Gelegenheit, eventuell Brühwürfel und Suppengrün gemeinsam zu besorgen). Ansonsten kenne ich keinen anderen Grund. Hab ich bei der "besten Partnerin aller Zeiten" abgeguckt. Sie macht das so, aber sie hat auch immer einen Brühwürfel zuhause. 

Danach Lauch hernehmen, ebenfalls putzen, in Ringe schneiden und rein ins Wasser. Wenn Wasserstand o.k. und kein Überkochen oder rausspritzen, dann Deckel drauf, noch 'ne halbe Stufe zurück, spart Strom. Und Arbeit. 

Jetzt noch Schnittlauch und Petersilie rein.

Kühlschrank öffnen. Noch Salami, Landjäger oder andere Dauerwurst da? In Würfelchen schneiden und ebenfalls rein. Jetzt richtig schön durchkochen lassen.

Kochzeit: Sportteil der Tageszeitung.
Fertig? Immer noch nicht?
weitere Zeit: Lokalteil der Tageszeitung.
Immer noch nicht fertig? (Mann, ist die Zeitung heute wieder dünn.)
Also Politikteil her.
Gott sei Dank schon fertig, damit ich mir das nicht auch noch antun muss. 

Guten Appetit. 

Kann am 2. Tag nochmals aufgekocht werden.
Kann auch am 3. Tag nochmals aufgekocht werden.

Zum 4.Tag weiß ich nicht. Mein Topf ist nicht so groß. 

Guten Appetit und anschließend Küche aufräumen nicht vergessen. Wasserflecken gleich wegmachen. Gibt hässliche Flecken, besonders bei billigen Stahloberflächen wie meiner.


Eingestellt am

20 Kommentare


#1 Petra
8.8.06, 19:52
herrlich geschrieben!
Tipp: groooßer Topf, dann muss man sich wegen des Wasserstands keine Gedanken machen!
#2 wollmaus
8.8.06, 19:55
Ich nenn es Kartoffelsuppe, aber Deine Beschreibung ist Spitze!!!!!!!
#3 Navina
8.8.06, 20:22
<3
Hab für sowas Cabanossi oder Mettwurst genommen.
#4
9.8.06, 20:09
Suppengrün gibt es übrigens auch TK. Ist für den noch kleineren Geldbeutel.
#5 Kusy
29.8.06, 23:00
Hallo, find ich super! Und schmeckt auch garantiert.
Kleiner Zusatztipp: eine Zwiebel dazuschmeißen.
Und zwar geht das am besten so: Zwiebel längs auseinanderschneiden, dann Schale wegmachen (geht so rum besser, echt!) und anschließend irgendwie zerkleinern. Am besten gleich ganz am Anfang mit den Kartoffeln in den Topf schmeißen.

Ein Lorbeerblatt kann auch nicht schaden.
1
#6 Schwester
30.8.06, 21:56
ich lach mich tot.......Auch wenn ich Eintopf nicht mag.....meinem freund werde ich das rezept mal geben, damit er nicht verhungert wenn Frauchen mal nicht im haus ist......
Super geschrieben,........ich lach immer noch !
#7 Senator
31.8.06, 02:14
Frage mich ob das Rezept ein alleinstehender Mann hinbekommt. Vielleicht sollte die Nachbarin die Zutaten bereitlegen. Dann klappts auch mit dem Eintopf. Habe jetzt auf jeden Fall Hunger bekommen.
#8 Elli
31.8.06, 13:59
Ich lach mich weg.... einfach köstlich!! Ein Supertipp für das Wochenende, wenn ich mal nicht zu Hause bin. *grübel* Pb mein Männe das hin bekommt, mit seinen zwei kinken Händen? *gg
#9
31.8.06, 22:54
lustig, ehrlich, lecker
#10 Silke
3.9.06, 13:56
Zum totlachen,mehr davooooooooon
#11 Senator
3.9.06, 23:35
Komisch, dass sich hier fast nur Frauen zu diesem Rezept äussern.
In der Überschrift steht ganz klar "Eintopf für alleinstehende Männer".
Habe das Gefühl das die Internetseite überwiegend von Frauen genutzt wird.
#12 Irrwicht
12.9.06, 16:39
Haha, geil beschrieben. Na die werd ich für den Herbst auf jeden Fall mal kochen. Wenns schön klat ist wärmt die bestimmt gut. Super beschrieben echt und ganz leicht nachzukochen...
LG
#13 Nici
27.9.06, 15:47
Ich sitze auf dem Amt und habe das Rezept während meiner spannenden Arbeit entdeckt und an meine Kollegen verteilt. Die freuen sich grad drüber. Heut Abend kocht mein Freund - hab ich grad beschlossen ;-)
#14 Katharina
29.8.07, 23:49
Echt witzig geschrieben.. es kann nur ein SingleMann sein ;o)... MfG Kitkat
#15 Tannenbaum
30.8.07, 00:01
Das Wasser tät ich weglassen, dann hat man nicht die Sauerei mit den Flecken.
#16 yvi
11.11.07, 18:56
super tipp so versteht das sogar mein mann
#17 Robert
22.5.08, 13:24
Richtig lecker vor allem wenn man nich viel geld hat
#18 dani
8.6.08, 02:03
habe es noch nicht nachgekocht...aber bei der netten beschreibung werd ich das am montag tun(montag erst um das suppengrühn und den brühwürfel nicht zu vergessen!!!)viel spaß noch auf dieser seite
#19 Jenny
26.6.08, 21:50
das nenn ich ma kochanleitung LOL
#20 Elke
27.8.08, 21:40
Ganz klasse geschrieben!!! lol

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen