Endivienrahmsuppe mit zweierlei Croutons

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:

1 Endiviensalat
Gemüsebrühe
süße Sahne
Salz, Pfeffer, Muskat
ein Stückchen Butter
etwas Kresse zum Garnieren

Weißbrot
Roggenrot
Knoblauchzehe


Zubereitung:
Endiviensalat waschen und die Blätter in feine Streifen schneiden.
In leicht gesalzenem Wasser garen. Das Wasser beim Abgiessen auffangen und für die Gemüsebrühe verwenden. Zunächst ca. 500 ml Gemüsebrühe ansetzen (kommt auf die Größe des Endiviensalats an).

Die gegarten Endivienblätter mit Gemüsebrühe langsam angiessen und mit dem Pürierstab pürieren. Gemüsebrühe zugeben, bis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist. Mit Pfeffer, Muskatnuss und eventuell Salz abschmecken.
Ca. 50 - 100 ml süße Sahne angiessen und die Suppe nur noch erwärmen, nicht mehr kochen.

Eine Pfanne mit halbierten Knoblauchzehen einreiben und auf mittlere Hitze erhitzen. Weißbrotscheiben und Roggenbrotscheiben von der Rinde befreien und in gleichmäßige Würfel schneiden.
Diese Würfel langsam in der Pfanne rösten.

Die Suppe nochmal kurz Aufschäumen. Zum Aufschäumen ein Stück kalte Butter in die Suppe geben und mit dem Pürierstab aufmixen. In Tellern anrichten, mit den Croutons bestreuen und mit etwas Kresse garnieren.

Guten Appetit.


Variation: anstelle der Brotcroutons kann man auch kross gebratene Geflügelleberscheiben in die Suppe geben.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1 himmel
11.2.15, 02:53
schöne idee mit den beiden brotsorten!
#2
1.9.15, 23:17
Klasse!!!
Die Frage nach einer Salatsuppe war meine Einstiegsfrage vor 10 Jahren ins Frag-Mutti Forum. Mittlerweile taucht nun doch das ein oder andere Rezept im Internet auf.
Deine Suppe werde ich auf jeden Fall nachkochen. Vielen Dank.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen