Kartoffelpüree mit Paprika und Croûtons

Kartoffelpüree mit Paprika und Croûtons
Fertig in 

Ihr Lieben, ich esse total gerne Kartoffelpüree und weil es oft einfach auch schnell gehen muss, gibt es da bei mir schon auch mal ein Fertigprodukt. Ich will euch heute was zeigen, wie ihr das sehr lecker und schnell aufpeppen könnt. Ich hatte das vor einiger Zeit mal ähnlich bei Freunden gegessen. Ja klar weiß ich, wie man Püree aus frischen Kartoffeln macht und das schmeckt natürlich immer besser. Bei mir ist es oft aber nicht mal der Zeitfaktor, sondern halt auch das liebe Geld. Ich kann mir oft keine Kartoffeln kaufen, weil sie für mich einfach zu viel kosten. Nein, nein, selbstverständlich sind sie ihren Preis wert ... aber ich habe das Kleingeld dazu eben oft nicht.

Meine Paprika habe ich übrigens nur geschält, weil sie mir seit einiger Zeit leider mit Schale nicht mehr so gut bekommen.

Zutaten

2 Portionen
  • 1 Beutel Kartoffelpüreepulver
  • 500 ml Wasser
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Senf
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Estragon
  • 1 Prise(n) Kardamom
  • 1 Prise(n) Koriander
  • 1 Prise(n) Muskat
  • 100 g Kräuterbutter
  • 2 Stück(e) Paprika
  • 2 EL Butter
  • 2 Scheibe/n Toastbrot

Zubereitung

  1. Die Paprika (ich hatte grüne), wer mag, schälen oder häuten, dann in kleine Würfelchen schneiden.
  2. Die 500 ml Wasser aufkochen und vom nehmen.
  3. 200 ml Milch hinzugeben und unter Rühren mit dem Schneebesen das Kartoffelpüreepulver hinzugeben.
  4. Kurz eine Minute ruhen lassen, dann noch einmal kräftig durchrühren.
  5. Mit Salz, Muskat, Estragon, Koriander, Kardamom, Senf und der Kräuterbutter abschmecken.
  6. Dann hebt man die Paprika unter.
  7. Für die Croûtons schneidet man 2 Scheiben Buttertoast in kleine Würfel.
  8. Ca. 2 EL Butter (nach Geschmack) in einer kleinen Pfanne schmelzen und die Toastwürfel darin anrösten.
  9. Püree mit den Croûtons anrichten.

Für mich war das zweimal eine Hauptmahlzeit. Ich denke, für normale Esser sind es zwei Beilagen .... bin mal gespannt, wie es euch schmeckt.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Nudeln mit Zucchini-Soße
Nächstes Rezept
Haferflocken-Wraps - "Tortillas" aus nur 2 Zutaten
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!