Das ist eine bequeme und schnelle Art eine Ente zuzubereiten. Und während sie im Ofen vor sich hin brutzelt, kann man schön den Tisch decken.

Ente flachgelegt - so gart sie schneller

Voriger Tipp Nächster Tipp
10×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dazu braucht man erst mal eine aufgetaute, saubere und von den restlichen Federn befreite Ente mit einem Gewicht von ca. 2.000-2.400g

Einige Karotten, Zwiebeln und Kartoffeln zum Drumrumlegen.

Zum Marinieren

  • 1/4 Tasse Öl
  • Hähnchengewürz
  • getrockneter Chilli gehackt
  • Sojasauce nach Belieben oder etwas Maggi
  • Senf
  • Salz
  • Hühnerbrühe instant

später etwas Bier zum Taufen, wenn man's mag...

Zubereitung

Die Ente wird auf den Rücken gelegt und nun schneidet man sie  an der Brust auf. Nun kann man sie schön auseinanderklappen und von innen her würzen...

Die Flügelspitzen schneide ich immer ab, damit sie nicht verbrennen beim Braten.

Einige Karotten schälen und mitten aufs Blech/Bräter legen, geschälte halbierte oder geviertelte Zwiebeln drumrumlegen... natürlich dürfen auch keine Kartoffeln geschält und halbiert nicht fehlen. Eine große Tasse Hühnerbrühe dazu, damit nichts anbrennt. Salz über das Gemüse streuen...

Und nun schön die Ente mit der Rückenseite nach oben darauf legen und mit der Marinade einpinseln.

Im vorgeheizten bei 200°C erst mal eine gute halbe Stunde braten. Dann "taufen" mit einem Glas Bier oder auch mehr. Nun den Backofen zurückschalten auf 170°C und alles schön gemütlich brutzeln lassen, ca. noch 75 Minuten, dann ist die Ente fertig und es darf geschmaust werden.

Wem sie nicht braun genug ist, stellt nun den Grill / Oberhitze an und lässt sie ca. 10 Minuten nachbräunen. Jeder Herd ist anders, das bleibt euch überlassen.

Das ist eine bequeme und schnelle Art eine Ente zuzubereiten. Und während sie im Ofen vor sich hin brutzelt, kann man schön den Tisch decken.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

23 Kommentare

Emojis einfügen