Erbseneintopf leicht gemacht

erbseneintopf leicht gemacht

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Ein Klassiker, nicht nur für die Feldküche: Erbseneintopf.

Zutaten

  • Kartoffeln
  • Karotten
  • 1 Dose Erbsen
  • Zwiebeln
  • Speck
  • Bockwürste
  • Evtl. Kartoffelpüree-Pulver
  • Suppenkräuter, gekörnte Brühe

Zubereitung

  1. Am Vortag Kartoffeln und Karotten schälen und klein geschnitten gar kochen und gut durchziehen lassen. Als Grundlage empfiehlt es sich auf Erbsen aus Dosen zurückzugreifen, spart das Einweichen und die Grundwürze ist auch sehr gut.
  2. Zwiebeln mit Speck zusammen anbraten, bis die Mischung, eine schöne goldbraune Farbe hat.
  3. Erbsen mit Kartoffeln, Karotten und Speck/Zwiebel-Mischung in einen großen geben. Richtig lecker wird es, wenn man noch Bockwürste in Scheiben schneidet und zugibt.
  4. Das Ganze aufkochen und gut durchziehen lassen. Der Eintopf braucht seine Zeit zum Eindicken. Falls er zu dünn bleibt: Kartoffelpüree-Pulver nehmen!
  5. Zum Abschmecken hat sich bewährt, die ganz normalen Suppenkräuter und gekörnte Brühe.

Die jeweiligen Mengen ganz nach Belieben wählen und wenn es zu viel ist: Einfrieren geht immer. Ach ja: Und je größer die Menge, umso mehr Spaß macht das Ganze (s.o.: Feldküche).

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Eintopf für alleinstehende Männer
Nächstes Rezept
Gemüse-Eintopf a la Flossie
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
19 Kommentare

Rezept online aufrufen