Ob es nun Aciclovir-, Aciclostad-Creme oder -Tabletten, Zovirax, Zinksalbe, Honig, Zahnpasta, Apfelessig oder Teebaumöl war - was habe ich nicht alles versucht - aber nichts hat wirklich geholfen.

Erfolg bei Lippenherpes-Bekämpfung

34×
Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt hier zwar schon einige Tipps zu diesem Thema und ich habe jahrelang schon die verschiedensten Versuche unternommen, diese Plage loszuwerden, aber leider immer wieder ohne Erfolg.

Ob es nun Aciclovir-, Aciclostad-Creme oder -Tabletten, Zovirax, Zinksalbe, Honig, Zahnpasta, Apfelessig oder Teebaumöl war - was habe ich nicht alles versucht - aber nichts hat wirklich geholfen. Immer wieder in Abständen von 2 bis 4 Monaten erschienen die Herpesbläschen an der Lippe und auch öfter mal an der Nase.

Doch dann las ich eines Tages hier bei FM diesen Tipp vom 18. 9. 2012 von Annett [https://www.frag-mutti.de/verhindern-von-herpesblaeschen-a32638/], den ich dann gleich beim nächsten Mal ausprobiert habe. Natürlich hat es nicht sofort geholfen. Ich habe dann jedes Mal versucht, möglichst schon beim allerersten Kribbeln mit einem angefeuchteten Wattestäbchen etwas Natron auf die betroffene Stelle zu geben. So wurden die Bläschen von Mal zu Mal immer schwächer und kamen gar nicht mehr so richtig zum Ausbruch. Die Herpesschübe erschienen in immer größeren Abständen, bis sie dann tatsächlich ganz ausblieben.

Das ist nun schon fast 2 Jahre her, und ich kann sagen, ich habe den Herpes - dank dieses tollen Tipps - erfolgreich besiegt, denn seit Mai 2015 hatte ich nie wieder einen Herpesausbruch!

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


3
#1
27.1.17, 01:35
Und warum hast du den Tipp quasi nochmal eingestellt? Eigentlich ist es doch so dass doppelte Tipp gar nicht erst eingestellt werden können, weil man doch schon beim schreiben der Überschrift eine Liste mit schon vorhanddenen Tipps bekommt oder?
3
#2
27.1.17, 02:28
@NFischedick: sozusagen weil sie den Tipp probiert hat 😉 
6
#3
27.1.17, 08:03
@glucke1980: Und weil ich ihn noch nicht kannte. Vielen Dank, backfee!
1
#4
27.1.17, 10:31
Danke für den tollen Tipp. Ich selbst habe kein Herpes, aber jemand in meiner Familie. Werde ich gleich mal weitertratschen :D  Natron kann ja Säuren neutralisieren, wie man weiß.
7
#5
27.1.17, 13:40
Diesen Tip kannte ich auch noch nicht, deshalb danke dafür!
Natron habe ich immer im Haus, die Herpes-Salbe  nicht. Deshalb ist es Gold wert, den Trick mit dem Natron zu kennen.
7
#6
27.1.17, 19:14
@utew:
@ebenich:
@Maeusel:
Es freut mich sehr, wenn ich damit helfen kann und wünsche auch Euch genau solchen Erfolg!

@NFischedick: Ich habe den Tipp nicht nochmal eingestellt, sondern habe nur über meinen Erfolg damit berichtet, um damit evtl. anderen, die ihn noch nicht entdeckt haben, zu helfen!. 😐  
5
#7
27.1.17, 20:08
Herpes kann man nicht besiegen, nur den Ausbruch lindern und das Immunsystem stärken. Nach der Trennung vor tausend Jahren hatte ich jeden Monat einen Ausbruch an der Nase, die dann richtig schön rot anschwoll. Die üblichen käuflichen Salben halfen schon nicht mehr. Der damalige Hautarzt  hat dann mit einer Polio Schluckimpfung und einer ätzenden Tinktur das ganze in den Griff bekommen. Mein Immunsystem war sehr stark geschwächt. Seitdem habe ich nur noch äußerst selten den Herpes. Mit normaler Herpessalbe beim ersten Kribbeln ist das dann auch erledigt. Beim nächsten Kribbeln werde ich mal Dein Natron probieren, die Salben haben ja auch nur eine begrenzte Haltbarkeit, Natron nicht. Und billiger ist es auch. Ich mische mir schon seit einiger Zeit mein Deo mit Natron selber an (Rezept von jinx) und habe es auch immer im Hause. Prima Tipp. Wir werden hier noch alle zum Selbermacher und Sparbrötchen. Ich meine das im positiven Sinne. 
3
#8
2.2.17, 16:26
Wer einmal Herpes hatte, der hat den Virus bis zu seinem Tod im Körper. 
Man kann also Herpes nicht besiegen.
Man kann die Symptome lindern, oder dafür sorgen, dass man die Faktoren die einen Herpesausbruch verursachen, minimiert, aber los wird man Herpes nicht.
4
#9
5.2.17, 12:13
Wenn man sich mit dem Herpesvirus einmal angesteckt hat (das geschieht durch die Flüssigkeit die von den Bläschen abgesondert wird) ist man Träger des Virus auf Lebenszeit. Der Virus verbarrikadiert sich im Innenohr und kann sich durch diverses aktivieren(Immunschwäche, starke Sonnenbestrahlung, Ekelgefühl uvm.). Dann entstehen diese Bläschen und starke Schwellungen. In dieser Phase sind die Erkrankten hochansteckend! Dann Hautkontakt mit diesen Stellen meiden! Besonders nicht mit Babys, Kleinkinder da sie sonst auch zum Träger der Virusstämme werden und die Erkrankung oft erst Jahre später zum Ausbruch kommen kann.
2
#10
23.2.17, 12:53
Dieser Tipp ist eine Sensation, tausend Dank dafür!
Bisher: Mit den verschiedensten Mitteln 5-7 Tage zur Heilung

Jetzt: Nach 1 (einem) Tag alles erledigt!

Das ist für mich persönlich der beste Tipp, den ich bei "Frag Mutti" bekam!!!
#11
23.2.17, 19:40
@kokett77:
Hallo, das freut mich sehr für Dich! 😄
Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Erfolg.
#12
24.6.17, 22:35
Ich habe auch öfter mit Herpes zu kämpfen gehabt und habe auch sooo vieles ausprobiert und nichts half . Von einer Freundin Habenichts den Tipp bekommen schon bei den ersten Anzeichen sterilium drauf zu machen , es ist antibakteriell und trocknet den Herpes aus.
Hat bei mir bis jetzt immer geholfen

Tipp kommentieren

Emojis einfügen