Experimentelles Mohnbrot

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich hatte nicht alle Zutatan im Haus, also kam die 100wasser-Experimentier-Küche zum Einsatz. Und siehe da, es enstand ein superleckeres süßes Mohnbrot. Abends kam noch unverhofft Besuch hereingeschneit, und ratzfatz war das Brot mit Käse und Butter verspeist. Den Rest habe ich eben mit Quark und Marmelade genossen. Das Brot habe ich in einem Backautomaten gebacken.

Folgende Zutaten kommen in den Backbehälter:

300 ml Wasser
250 g Dinkelmehl
250 g Mehl 550
50 g Haferflocken
1 TL Salz
1 Packung Mohnback
1 Würfel frische Hefe.

Alles mit dem Normalprogramm kneten, gehen lassen, backen. Nach 3 Stunden in dem Gerät war das leckere Brot wie von Zauberhand fertig. Noch heiß musste ich natürlich ein kleines Eckchen abbrechen und probieren: köööstlich.


Eingestellt am
Themen: Mohn

4 Kommentare


#1 pesch
24.1.12, 23:49
Ist wirklich super lecker, danke dafür
#2
25.1.12, 11:27
Was ist Mohnback? Purer Mohn, oder meinst du diese fertige Füllung für Mohnkuchen die man kaufen kann...? Und wenn ja wie viel ist bei dir "eine Packung"?
Klingt gut. Geht das auch ohne Automat?
#3 pesch
25.1.12, 12:20
@pipilette: Klar kannste das auch im Backofen machen so bei 200°C ca. 1 Stunde. In der Mohnback sind, je nach woher, so zwischen 175 und 250 gr drin.
Ich kann nur sagen guten Hunger
#4
27.1.12, 06:26
@pesch: stimmt pesch, es ist auch nicht so wichtig, wieviel davon drin ist, grosses oder kleines Paket, Hauptsache es ist drin, ist nur für den Geschmack, aber megelecker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen