Die falsche Holländische Soße lässt sich schnell und einfach herstellen. Besonders gut passt sie zu Spargel.

Falsche Holländische Soße

19×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 30 g Butter oder Margarine
  • 30 g Mehl
  • 200 ml Fleischbrühe oder Gemüsewasser
  • 200 ml Milch
  • Zitronensaft, Salz, Muskat
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Butter
  • evtl. Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Butter oder Margarine im heiß werden lassen, das Mehl dazugeben und und unter Rühren gut anschwitzen lassen, aber nicht bräunen. Dann mit Milch und Brühe ablöschen und unterrühren und ca. 4 - 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Mit Zitronensaft, Salz und Muskat (möglichst frisch gerieben) würzen. Dann das Eigelb verquirlen und in die nicht mehr kochende Soße mit dem Schneebesen einrühren, die Butter dazugeben, alles gut durchrühren und mit Cayennepfeffer (Geschmacksache) würzen.
  3. Schmeckt sehr gut mit entsprechendem Gemüsewasser, z.B. Spargelwasser, Brokkoliwasser usw.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

16 Kommentare


4
#1
3.5.10, 17:11
Also eine Béchamel-Soße mit Eigelb und Brühe drin ... So so.
#2 Icki
4.5.10, 12:28
Klingt super!
1
#3
7.5.10, 09:37
@DirkNB:
Genau war auch mein erster Gedanke.

Aber warum nicht? Kann man ja abwandeln wenn man mag.
#4
14.8.18, 07:52
Genauso mache ich meine Bechamel-Sauce.
2
#5
14.8.18, 10:30
Fast wie eine klassische Mehlschwitze. 

Aber verrückt wie lange der Tipp schon her ist, und so wenig Kommentare🤔
1
#6
14.8.18, 10:59
Bechamel Soße wird mit Milch abgelöscht .
#7
14.8.18, 12:24
@DirkNB: genau so hab ich auch gedacht ...aber sicher einen Versuch wert 🤦‍♀️
#8
14.8.18, 12:25
@Ingrid 771: einfach ohne Ei in der Béchamel
#9
14.8.18, 14:34
Das Rezept klingt gut und schnell, es gefällt mir.
3
#10
14.8.18, 15:33
Diese Grundform von einer hellen Einbrenne, die ich dann nach Wahl ablösche und nach Belieben abschmecke, ob wie oben angegeben oder mit Senf oder Meerrettich oder Kräutern oder oder oder......ist doch eine leckere Soße. Ich kenne und mache das seit Jahren auf die eine oder andere Art und Weise so.
Und welchen Namen ich ihr dann gebe? ...ist mir eigentlich egal...
Ich stehe ja nicht vor einem Prüfungsausschuss bei dem es auf Genauigkeit der Rezept- und Namensgebung ankommt.  :-)
2
#11
14.8.18, 15:52
So ähnlich hatte ich das als Kind im Kochunterricht gelernt. Wir hatten damals das Wasser von gedünstetem Fisch verwendet und noch Dill dazu gegeben. Die Soße war eine "Mehlschwitze", die kann man in Abwandlungen zu allem machen.
Nur was im Tipp nicht steht: man darf nicht zu viel Flüssigkeit auf einmal dazu geben, sondern unter rühren nur kleine Mengen Flüssigkeit, sonst klumpt das ganze. Dann hilft nur noch ein Schnellmixstab ("Zauberstab").
#12
14.8.18, 16:54
@Champfer: Die Bechamel nenne ich einfach helle Sauce und legiere sie oft noch mit einem Eigelb. 
Mache ich gerne zum Hühnerfrikassee und zum Blumenkohl
Schmeckt gut und gibt auch eine schöne Farbe.
1
#13
14.8.18, 18:29
@Schnuff: um sie etwas leichter zu machen, kann sie auch mit Brühe abgelöscht werden.. oder halb/halb
#14
14.8.18, 19:43
@Champfer: ja das stimmt . Die Bechamel schmeckt fast wie Sahnesauce . Alle Grundrezepte kann man im Grunde abändern . Aber die Idee dazu ist doch super . Wenn ich wieder zu Hause bin , koche ich sie nach , versprochen .
#15
15.8.18, 12:20
Klingt lecker, probiere ich
#16
15.8.18, 18:24
Klingt gut, habe ich mir gleich ausgedruckt

Rezept kommentieren

Emojis einfügen