Farinata - gebackener salziger Boden aus Kichererbsen

Der ligurische Boden besteht aus Kirchererbsenmehl und enthält viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate. Essen kann man ihn als eine Art Kuchen oder man belegt ihn wie eine Pizza.

Farinata ist ein ligurisches Rezept. Man kann damit eine Art Kuchen zubereiten, den man entweder backt und isst oder wie eine Pizza mit Diversem belegt. Es besteht aus Kichererbsenmehl und enthält viel Eiweiß aber wenige Kohlenhydrate (anders als Weizenmehl).

Man benötigt immer die doppelte Menge an Wasser im Verhältnis zum Kichererbsenmehl. so z.B.

150 g Kichererbsenmehl
300 g (ml) Wasser)
1 EL Öl (wie mans mag)
1 Ei
etwas Salz, Pfeffer wenn man mag.

Auch interessant:
Falafel aus Kichererbsen oder LinsenFalafel aus Kichererbsen oder Linsen
Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch - veganKichererbsen-Curry mit Kokosmilch - vegan

Dies rührt man zusammen und lässt es mindestens 12 Stunden quellen. Anschließend lege ich ein Backpapier in eine Quicheform, oder ein Butterbrotpapier, das ich einöle. Den flüssigen Teig nun noch mal umrühren und einfüllen. Etwa 1/2 h bei 220 Grad backen, bisschen beobachten, damit es nicht zu viel wird.

Wenn man statt der puren Farinata mehr haben möchte, kann man auch noch etwas Schafkäse zerböckeln und draufstreuen, darauf rote Zwiebeln, und/oder Tomatenscheiben, darauf ein paar Oliven oder Sardellen ... und da noch ein bisschen Käse drauf (vor dem Backen). Also - die Farinata ist vielseitig!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Würziger Kürbiskuchen
Nächstes Rezept
Lauchtorte
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Pasta Tonno & Ceci (Kichererbsen)
7 1
Falafel aus Kichererbsen oder Linsen
Falafel aus Kichererbsen oder Linsen
12 3
Gemüsecurry mit Tofuwürfeln und Kichererbsen - vegan
6 4
8 Kommentare

Rezept online aufrufen