Feinen Winzer-Glühwein & Kinder-Glühwein selber machen

Zur Dekoration kann man beim Anrichten des Weins in hitzefesten Gläsern diese noch mit einer Orangen- oder Zitronenscheibe am Glasrand versehen.
8
Lesezeit ca. 2 Minuten

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit

Jetzt ist wieder die Zeit gekommen, dass uns ein guter Glühwein wärmt und Advents- und Vorweihnachtsstimmung aufkommen lässt. Auch auf den Weihnachtsmärkten wird das Getränk gern verzehrt und mit allerlei "fremden" Zusätzen versehen, um den Geschmack des leckeren Getränks vermeintlich aufzuwerten.

Gut, wer es denn mag, soll seinen Glühwein gern so trinken, aber wir bevorzugen den Glühwein komplett selbst hergestellt, so wie es auch die Winzer in der Gegend handhaben, aus der ich stamme.

Für diese Glühweine bedarf es keiner diffusen, ge- oder vertrockneter Kräutermischungen aus Beuteln, um den Geschmack vermeintlich zu verbessern. Grundlage eines geschmackvollen Glühweins ist nach wie vor ein guter, roter oder auch weißer Wein, wenige, aber frische Zutaten und ein wenig Zeit, damit alles gut durchziehen kann. Dann kann es losgehen mit der Herstellung.

Zutaten

Roter Glühwein

  • 1 L Rotwein, z. B. Merlot, Spätburgunder oder Dornfelder
  • 1 Bio-Orange
  • 2 Zimtstangen
  • 3 - 4 EL Zucker (gern Birkenzucker)
  • 2 EL Honig
  • optional eine Vanilleschote beim zweiten Erhitzen zugeben

Weißer Glühwein

  • 1 L Weißwein, z. B. halbtrockener Riesling  oder Moselwein
  • 1 Bio-Orange
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Stangen Zimt
  • 3 Nelken
  • 2 Stern-Anis
  • 3 - 4 EL Zucker (Birkenzucker)
  • 2 EL Honig
  • optional 1 - 2 cl Orangenlikör nach dem zweiten Erhitzen pro Portion

Kinder-Glühwein alkoholfrei

  • 1 L Apfel-, Orangen- oder heller Traubensaft
  • 1 Bio-Orange
  • 2 Stangen Zimt
  • 1 Nelke
  • 1 Apfel
  • etwas Zitronen- oder Limettensaft

Zubereitung

Roter und weißer Glühwein 

  1. Der Wein wird in einen ausreichend großen Topf gegossen und bei allenfalls mittlerer Hitze auf dem Herd erwärmt. Die jeweiligen Früchte für den roten und den weißen Glühwein werden gut gewaschen und in nicht zu dicke Scheiben geschnitten und dann zum Wein in den Topf gegeben. Zucker und Honig und auch die Gewürze werden je nach Weinsorte ebenfalls zugegeben und nun darf der Wein ganz langsam erhitzt werden, keinesfalls aber darf er kochen, denn dann wird er bitter und man kann ihn nur noch entsorgen. Die Temperatur sollte 75 bis 80 Grad nicht übersteigen. 
  2. Ist die Temperatur erreicht, schaltet man den Herd aus und lässt den Wein noch ca. 30 Minuten auf der warmen Herdplatte nachziehen.

    Zucker und Honig und auch die Gewürze werden je nach Weinsorte ebenfalls zugegeben und nun darf der Wein ganz langsam erhitzt werden, keinesfalls aber darf er kochen, denn dann wird er bitter
  3. Nach dieser Zeit wird der abgekühlte Wein durch ein Sieb gegossen und dann endgültig kühl gestellt.
  4. Zum Verzehr wird der Wein wieder aufgewärmt, aber auch jetzt soll die Temperatur keinesfalls 80 Grad überschreiten. Am besten kontrolliert man das - sofern man hat - mit einem Küchenthermometer, welches man auch zum Braten von Fleisch verwendet.
  5. Zur Dekoration kann man beim Anrichten des Weins in hitzefesten Gläsern diese noch mit einer Orangen- oder Zitronenscheibe am Glasrand versehen.
  6. Wer seinem Glühwein doch gern noch mit einem zusätzlichen Kick versehen möchte, kann z. B. beim Rotwein während des Aufwärmens noch eine Vanillestange in den Wein geben oder beim Weißwein pro Glas 1 - 2 cl Orangenlikör zugeben.

Kinder-Glühwein alkoholfrei

  1. Der nach Wunsch ausgewählte Saft wird in einem ausreichend großen Topf erhitzt.
  2. Die Bio-Orange wird in Scheiben geschnitten und zusammen mit den Zimtstangen, der Nelke und mit dem ebenfalls in Scheiben geschnittenen und entkernten, aber nicht geschälten Apfel auf ca. 80 Grad erhitzt.
  3. Der so gewürzte und erhitzte Saft sollte dann noch einige Zeit auf der ausgeschalteten Herdplatte durchziehen und wird anschließend durchgesiebt und kühl gestellt. 
  4. Nach dem erneuten Erhitzen gibt man noch ein wenig Zitronen- oder Limettensaft dazu und serviert den Kinder-Glühwein in einem Becher oder hitzefesten Glas, dekoriert mit einer Apfelscheibe.

Auch Kinder werden sich über einen leckeren Glühwein - extra für sie gemacht - sicher freuen und sich beim Trinken sicher ein wenig wie "die Großen" fühlen. 

Ich wünsche eine gemütliche und kuschelige Advents- und Vorweihnachtszeit.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 150.000 Abonnent:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Kostenloser Newsletter