Fertig eingelegter Sauerbraten aus der Kühltheke

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sauerbratenrezepte gibt es schon reichlich, daher nur folgender "Erfahrungsbericht" für einen fertig eingelegten Sauerbraten aus der Kühltheke.

Einen richtig leckeren "rheinischen" Sauerbraten kann man auch mit dem fertig marinierten aus der Kaufhallen-Kühltheke hinkriegen, wenn man Folgendes beachtet: Niemals die Lake verwenden, es wird sonst viel zu sauer. Die aus dem Braten austretende Flüssigkeit säuert noch genug!

Als zusätzliches Gewürz kann ich etwas Ingwerpulver empfehlen. Die erwünschte süße Note kann man - so man hat - mit Original Rübenkraut erzielen, oder ersatzweise mit braunem Zucker - der schmeckt  auch sehr gut im Tee.

Rosinen können, müssen aber nicht sein. Ich  mag  sie, aber bloß nicht zuviel!

Dazu Klöße oder Bandnudeln, is klar!

Von
Eingestellt am
Themen: Sauerbraten

16 Kommentare


1
#1
12.11.14, 19:03
seh ich jetzt nicht ganz so. wir nehmen von der Flüssigkeit schon was, aber eben nicht alles...
3
#2
12.11.14, 20:33
Da hast du recht. Die Lake ist echt sauer und lass ich auch weg. Mit dem Ingwer kann ich genauso wenig anfangen wie Du mit dem Zimt beim Rotkohl. Ich geb gern ein paar Kräuterprinten dazu...diese geben eine schöne Bindung und nen Guten Geschmack...=)
2
#3
12.11.14, 21:22
ich liebe grad jetzt printen in der Soße
yammiii ;))))
3
#4 xldeluxe
12.11.14, 21:48
.....ich würde ihn lieber selbst einlegen, da weiß ich, dass es frisches Rindfleisch war und nicht vielleicht schon etwas älteres, das sich nicht mehr verkaufen lässt, als Sauerbraten aber durchaus akzeptabel ist. Durch das Einlegen kann der Verbraucher ja nicht nachvollziehen, ob es eventuell schon ganz leicht "klebte".

Wenn ich ihn noch nach meinem Geschmack anreichere, mache ich ihn lieber von Anfang an selbst (ist ja kein Aufwand) und dann habe ich die Soße bzw. den Sud, der mir am besten schmeckt:

Printen, Schwarzbrot, Rübenkraut: Ein Genuss!
2
#5
13.11.14, 01:48
@xldeluxe: Du meinst,Sauerbraten kann auch schon mal ein "gewaschener" Braten sein? Gewaschen : mit viel grobem Salz gründlichst abgerieben und anschließend unter laufendem Wasser abgespült.....
LG
2
#6 xldeluxe
13.11.14, 02:04
@Schnuff:

Ich weiß von einer Mitarbeiterin eines Supermarktes, dass "nicht so ganz frisches Fleisch" gerne schon mal zu Sauerbraten verarbeitet wird.

Wie es vorbehandelt wird, ob mit Salz oder ohne, kann ich nicht sagen.

Aber ich kaufe keinen fertigen Sauerbraten mehr!
2
#7
13.11.14, 08:04
Meine Mutter hat mal fertigen Sauerbraten gekauft, das Fleisch war nicht mehr in Ordnung und der Sauerbraten verfiel zu Brei. Leider nehmen die Metzer zum Einlegen Essigessenz, das ätzt nämlich schön alles weg und natürlich kann den Sud dann nicht verwenden.

Ich nehme Rotwein, Rotweinessig, Zwiebel, Möhre und Gewürze und lege eine Woche ein und die Beize kann man dann auch zur Soße geben.
#8
13.11.14, 10:13
Wir legen unseren Sauerbraten in Buttermilch (1 Tag). Das gibt einen ganz feinen, aber anderen Geschmack.
Mmmh, jetzt habe ich Hunger. ;-)
3
#9 Murmeltier
13.11.14, 13:20
@sheelchen55: Selbstverständlich kann man Sauerbraten auch in Essig-Essenz einlegen!! Allerdings muß die Mischung stimmen: 1 Teil Essig-Essenz auf 10 Teile Wasser und schon ist die Essigmischung verwendbar, nicht nur für Sauerbraten, sondern auch für Salatsoßen und wofür man Essig auch sonst noch benötigt!

Ich selbst kaufe keinen fertig eingelegten Sauerbraten! Den Sud mach ich lieber selbst aus Essig, Rotwein, Lorbeerblättern, Pfeffer- und Senfkörnern, Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Wachholderbeeren, Nelken, Piment. Die Gewürze werden mit dem Essig-Rotwein-Gemisch zusammen aufgekocht, dann muß der Sud abkühlen und wird sodann über das Fleisch gegossen, so daß es bedeckt ist. Nach mindestens 2 bis 3 Tagen Einlegezeit, ein oder zwei Tage länger schadet auch nix, wird der Sauerbraten wie bekannt gebraten. Zum Angießen wird in jedem Fall ein Teil des Einlegesuds verwendet!

Alle weiteren Zutaten sind regional unterschiedlich und Geschmacksache! Am besten schmeckt Sauerbraten übrigens aus Pferdefleisch - auch wenn man mich jetzt am liebsten steinigen würde -!!
1
#10
14.11.14, 14:22
Manchmal leg ich den Sauerbraten selber ein, manchmal kaufe ich ihn schon eingelegt. Aber die Marinade nehme ich immer ganz, denn in Franken kommt zum Sauerbraten (oder zum Wild), der immer süß-sauer auf den Tisch gebracht wird, Soßenkuchen und Zucker, beides mildert die Säure der Marinade.
#11
14.11.14, 14:45
mops:
Klar, auch zum rheinischen Sauerbraten gehört die süße Note dazu. Ich habe allerdings noch nie einen fertig gekauften gefunden, bei dem die Beize nicht so sauer war, dass auch ein Pfund Zucker nicht ausgereicht hätte, die Soße genießbar zu machen. Insbesondere wenn das "Ablaufdatum" nicht mehr so fern ist, hat sich das Fleisch so mit der Beize vollgesogen, dass der austretende Fleischsaft voll ausreicht fürs Süßsaure!

Was viele nicht wissen - ich früher auch nicht: Die Garzeit ist viel kürzer als beim normalen Rinderbraten. Sonst kann man ihn fast mit dem Löffel schneiden, für Kukidentverwender aber vielleicht erwünscht.
1
#12
31.12.14, 14:06
Früher habe ich mir oft die Arbeit gemacht und den Sauerbraten selbst eingelegt.Dann habe ich den von A..i probiert,habe dann aber festgestellt,dass, wenn er noch recht lange im Kühlschrank bei mir ziehen durfte, umso besser war. Ob gewaschenes Fleisch, oder nicht,eigentlich denke ich, dass sich ein Discounter in dieser Größenordnung nicht erlauben kann, angegammelte Ware zu verkaufen.
Dann gehören für mich dazu:Zwiebeln,Printen, Schwarzbrot, Rübenkraut und Rosinen (wird nach dem Garen mit dem Stab passiert).gibt eine super-sämige Soße ohne binden zu müssen.Obergut!!!
-2
#13 sweetcandy
7.1.15, 19:02
@Murmeltier: Soweit ich es weiss, wird Essigessent 1:4 verdünnt, sonst muss man nur noch Wasser nehmen.
Und ganz ehrlich, es soll hier doch eine Seite für junge Leute sein, die etwas lernen wollen,oder nicht? Ich frage nun einmal was ich hier lernen kann, wenn mir gesagt wird, dass ich abgepackte. fertige Ware oder sogar Gammelfleisch kaufen soll?
Was ist das für eine Tip-Art?
1
#14
7.1.15, 19:11
@sweetcandy:
Wenn man Essigessenz so verdünnt, wie es auf der Flasche steht, hat man den Säuregrad von normalem Haushaltsessig. Also noch viel zu sauer für die Beize des Sauerbratens!

Wo hast du gelesen, dass zum Kauf von Gammelfleisch aufgefordert wurde? Nicht jedes abgepackte Fleisch ist Gammelfleisch, sonst hätte ich schon längst den Löffel abgegeben. Sicher, man muss wachsam sein, aber nur misstrauen ist auf die Dauer auch ungesund! Auch das kannst du hier lernen.
1
#15
19.11.15, 17:40
wari
wenn ich immer höre das manche Leute so überheblich sind und alles abgepackte Fleisch als Fleisch 2. Klasse hinstellen könnte ich voll die Krise kriegen. Ich verarbeite viel abgepacktes Fleisch (gerade Sauerbraten) und er hat meiner Fam. noch immer geschmeckt.
#16
20.11.15, 13:10
@Wari: "Zweitklassig" ginge ja noch an, aber viele "Besser-Essis" gebärden sich, als ob abgepacktes Fleisch geradezu "Aas" sei. Der Mensch neigt halt zu Übertreibungen.

Der "Metzger des Vertrauens" ist hoffentlich so gut geschult, dass er keinen "erstklassigen" Rinderbraten zu Sauerbraten einlegt - wäre viel zu schade! Der SB wurde ja erfunden, damit man auch das etwas zähere Fleisch noch zu einem genießbaren, ja köstlichen Gericht hernehmen kann.

Merke: Nicht jeder Metzger verdient unser uneingeschränktes Vertrauen, und nicht jeder Supermarkt unser grundsätzliches Misstrauen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen