Fettflecken auf Kacheln/Küche

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Fettflecken auf den Kacheln lassen sich ganz ohne Mühe entfernen, wenn man einen Wasserkocher hat (meiner ist eh mehrmals am Tag in Betrieb). Einfach den Wasserkocher jedes Mal an eine andere Stelle stellen, mit dem Ausgie?er in Richtung Kacheln, danach lässt sich der Fettschmutz, der durch den Wasserdampf erhitzt wurde, ganz leicht mit einem feuchten Lappen wegwischen! Und das ganz nebenbei beim Kaffee oder Teekochen! :-)

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


#1 vanita
7.9.07, 10:36
Hm, schade, bei mir sind die Fettflecken an der Wand (vom Braten) tiefer. Da muss ich wohl schrubben.
#2 grüßle
7.9.07, 11:55
auf küchenfliesen nehm ich diesen reinigungsspachtel(klinge) fürs Glaskeramikkochfeld.
geht razzi-fazzi
#3 Sandy
7.9.07, 13:22
Ich mach die Fettflecken immer sofort wieder weg, da hat Frau dann auch keine Arbeit mit.
#4 Hausfrau
8.9.07, 12:00
Noch besser gehts mit dem Schnellkochtopf,in richtung Kacheln!
#5 Georg Laner
8.9.07, 15:21
"Fettflecken auf den Kacheln lassen sich ganz ohne Mühe entfernen, wenn man" sie natürlich gleich sauber macht. Kann mir die Verkrustungen an Euren Fliesen richtig gut vorstellen. und dann nochn bischen feuchter, warmer Dampf dazu. Da freut sich die Mikro-Fauna in der Küche.
#6
9.9.07, 11:09
Wenn man seine Küche regelmäßig putzt, braucht man auch keinen Dampf vom Wasserkocher daran zu halten.
#7 Jochelbeere
9.9.07, 12:07
Da muss ich doch Herrn Laner,zwar nicht verbal,aber ansonsten Recht geben.
Wie weit muss es gekommen sein,wenn man Fliesen oder Kacheln mit einem REINIGUNGSSPACHTEL säubern muss.(grüßle)
Im übrigen verstehe ich den Tipp nicht so richtig.Die Kacheln bzw.Fliesen sind doch dafür gedacht,dass erst gar keine Fettflecken entstehen.Arbeitsbedingte Fettspritzer oder Fettdünste säubert man ja eh gleich.Das Problem können eventuell die Fugen sein,die nach Jahren etwas Fett aufnehmen können.
1
#8 gaby
10.9.07, 23:03
es beruhigt mich, dass es auch andere frauen gibt, die nicht alle 5 minuten nach fettflecken schaut!!! es gibt eben auch frauen, die neben dem haushalt auch noch andere aufgaben haben!!! ich finde den tipp gut!!!
2
#9 Traudel
11.9.07, 11:36
Hallo,
ich bin ganz Gabys Meinung.
In einem Haushalt, in dem nicht nur die Frau sondern auch Mann und Kinder was brutzeln, wird oft nicht gleich geputzt.
Und - @ Jochelbeere - man kann mit einem Reinigungsspachtel auch einzelne Fettspritzer von den Fliesen entfernen...
Ansonsten: Toller Tipp!
1
#10 Mutti
14.9.07, 15:12
@Traudel: sind etwa Männer und Kinder generell nicht in der Lage sauberzumachen? Fallen ihnen nach dem Kochen einfach die Arme ab? Oder schließt DU von DEINEN familiären Verhältnissen auf die Allgemeinheit?
#11 Sandy
14.9.07, 16:05
Was sind meine Männer doch gut erzogen. Wenn die zusammen brutzeln machen sie die Küche auch hinterher wieder sauber. So wie ich das auch mache...hatte ich ja bereits geschrieben.
#12
7.2.08, 10:55
ja ja wenn das Wörtchen wenn nicht wär...
#13 Steffi
3.4.08, 13:37
Ich finde den Tip guddi
#14
10.7.09, 14:25
....du meine Güte.... Wasserdampf, Spachtel...

also ich nehme sofort nach dem Kochen oder Braten einen feuchten Lappen und reinige Herd und Fliesen mühelos und ohne ein ganzes "Chemiewaffenarsenal" oder "schwerer Technik".

Meine Erfahrung ist: Flecken egal, welcher Art und egal wo, lassen sich fast alle rückstandslos entfernen, wenn sie frisch sind. Wenn Wohnung und Inventar allerdings erst so aussehen, wie in der Reinigungsmittelwerbung, dann ist selbst das "tollste" Reinigungsmittel für den Allerwertesten.
1
#15 Tante Paula
11.7.09, 11:20
Alulfolie auf die Kacheln - so machen es die Kochprofis! Immer wieder eine Freude, wenn hinter der fettschweren Folie die blitzblanken Kacheln zum Vorschein kommen.
2
#16 fliesenschmuddeltante
16.8.09, 22:58
was sind das denn hier für gefrustete hausfrauen,die in ihrem leben keine weiteren prioritäten als putzen und perfekte hausfrausein haben???
Das ist ein forum für haushaltstipps und dann keifen die weiber hier los,weil mal jemand dreck an seinen küchenfliesen hat?Ihr armen!
Ich finde den tipp klasse und das als jurastudentin,die NICHT jede minute putzt-nein,nicht einmal unmittelbar nach dem kochen.Buhuu,wie unnormal ;-)
Zum totlachen hier einige...da werden tatsächlich tipps niedergemetzelt,weil man ja selbst so ein übermensch ist und solche tipps nicht nötig hat *lach*
2
#17 Sandra
23.11.09, 18:23
Warum schauen eigentlich Leute, deren Haushalt sooo sauber hier eigentlich rein? Wenn sie doch keine Tipps brauchen! Sehr amüsant :-).
3
#18 Spartakus
9.5.10, 17:20
Ich habe auch Fließen in der Küche und da sind besonders Hartnäckige Fettspritzer drauf und genau über meinem Herd sind Küchenschränke die auch davon betroffen sind.

Das man nach einem 8 Stunden Arbeitstag nicht wirklich Zeit hat um stundenlang die Küche zu schruppen dürfte jedem klar sein, das ich nicht jeden Tag feucht rauswischen kann auch! Ich habe nämlich nebenbei noch einiges zu erledigen.

Deshalb sind solche Tipps wirklich unschätzbar Wertvoll.

Ich finde es auch lächerlich wie hier manche einen als letztes Drecksschwein und Unmensch hinstellen, nur weil sie nicht arbeitslos sind und Zeit haben ohne Ende!
Es gibt hier einige Menschen die einen harten Beruf ausüben und eben nur 2 mal die Woche richtig saubermachen können.

Obwohl ich meine Fließen jeden Tag abwische sind dort DOCH lästige Fettspritzer zu sehen und die gehen nichtmal mit dem härtesten Reiniger weg! Das einzige was mir mal geholfen hatte war eine Glaskeramik-Spachtel.

Genauso im Backofen, ich lege jedesmal Alufolie auf den Gitterrost, aber leider kommt es auch da dazu das mal etwas daneben geht und sich festbackt.
#19
6.10.10, 20:03
Hier wird immer nur darüber geschrieben, dass man seine Fliesen sofort nach jedem Kochen bzw. Braten reinigen sollte, damit erst gar keine hartnäckigen Fettverschmutzungen entstehen, aber was bitte ist mit den Leuten, die in eine Mietwohnung einziehen, in der der Vormieter monate- oder gar jahrelang nicht richtig sauber gemacht hat und demzufolge die Fliesen total verdreckt sind?

Sowas gibt es auch, man sollte also damit aufhören, jedem gleich zu unterstellen, ein Dreckschwein zu sein :-(...

Ich reinige meinen Herd und die Fliesen in der Regel auch nach dem Braten, aber mein Vormieter hat dies offenbar nicht getan, daher sind die Fugen total braun vom Fettschmutz. Ist also nicht mein Verschulden...

Für Leute wie mich sind solche Tipps daher sehr hilfreich...Ich denke auch, dass ich nicht die einzige hier aus dem Forum bin, die in eine - sagen wir mal - nicht ganz so saubere Mietwohnung eingezogen ist.

LG
Sammy2010
1
#20
25.7.11, 15:26
Hallo,

den Fred möchte ich mal wieder nach vorne holen - da immer aktuell.

Ich habe schon seit x-Jahren ein Glasschneidebrett (ab wenige € erwerbbar) an der Fliesenwand hinter dem Kochfeld aufgestellt. Die Fugen bleiben sauber & die Fliesen größtenteils auch. Das Schneidbrett kommt, nach jedem lustvollem Gebrate am Herd, in die Spülmaschine (wahlweise in die Handwäsche).

Die Küchen-Schränke (meine sind weiß) wasche ich mit aufgelöstem VOLLwaschmittel erfolgreich ab. Es muss schon ganz hartnäckig kommen, dass ich zum Glaskeramikfeld-Schaber greife (der aber wirklich gute Dienste an glatten(!) Flächen leisten kann, z.B. bei Vogeldreck auf Fensterscheiben, Kalk, Wachs, ...). Ansonsten ist Zeitungspapier zur Wahrung der Küchenoberflächen immer noch das Nonplusultra.

Abschließend an die ganze Küchenarbeit gönne ich mir eine heiße Tasse Tee aus dem Wasserkocher - natürlich entkalkt - mit Essig oder Zitronensäure ;)

LG,
ne olle Mum

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen