Forelle Müllerin panieren mit Haferflocken

Forelle Müllerin panieren mit Haferflocken

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine schöne mittelgroße Forelle sollte gewürzt mit Salz und Pfeffer, mit Mehl bestreut, in der Pfanne zur Forelle Müllerin werden.

Dann oh Schreck, kein Mehl mehr da. Beim Überlegen, und aus der Not heraus, habe ich das Fischlein in hellen Haferflocken gewälzt und diese leicht angedrückt. In Olivenöl bei mittlerer Hitze von beiden Seiten unter mehrmaligem Wenden goldbraun knusprig gebraten.

Das Ergebnis hat mich wirklich begeistert! Noch etwas Butter dazu, sie zerläuft ja, und dann mit Salzkartoffeln und Salat genießen.

Guten Appetit.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
20.8.15, 21:53
eine sehr schöne Idee! werde ich bei Gelegenheit gleich mal ausprobieren :-)
3
#2
20.8.15, 22:08
unser Koch wendet die Forellen vor dem Braten in Mandelblättchen ... herrlich !
4
#3
20.8.15, 22:13
Ich paniere oft mit anderen Lebensmitteln als mit Mehl oder Paniermehl (nicht nur Fisch):

Haferflocken, Cornflakes, Chipsbrösel, gemahlenen Leinsamen, Kokosflocken, Parmesan oder auch fein geriebene Nüsse eignen sich je nach Gericht.

Die Forelle war sicherlich sehr delikat!
1
#4
20.8.15, 22:13
@Agnetha: das habe ich auch schon gegessen, das schmeckt nicht nur lecker, das sieht auch schön aus. Aber selber muss man auf die Idee kommen!

Das kann man ja sogar statt Semmelbrösel nehmen. Aber letztens, als meine Semmelbrösel nicht gereicht haben und ich auch kein altes Brötchen schnell mal zur Hand hatte, habe ich bei der Nachbarin geklingelt, aber Haferflocken hätte ich im Schrank gehabt :-)
1
#5
20.8.15, 22:46
@Agnetha: Ja, eine Mandelforelle ist schon auch ganz was feines. Euer Koch bestreut sie vor dem Braten mit den Mandelblättchen, das wird er gut können.
Ich röste sie bei mittlerer Hitze unter häufigem Schütteln in einer beschichteten Pfanne an. Sehr gut aufpassen, daß sie nicht verbrennen. Etwas Butter dazu, schwenken und über die Forellen geben.
2
#6
20.8.15, 22:55
@xldeluxe_reloaded: Ja, es gibt vieles was man mal wenigstens einmal probieren sollte!
Mit Parmesan und Paniermehl, vorher in Mehl und verschlagenem Ei gewälzt , habe ich auch schon Fischfilets gebraten. War sehr lecker... Werde mal an deinen Tipp denken mit den Kokosflocken bei Hähnchenfilets, stell ich mir auch lecker vor..hmm
4
#7
20.8.15, 22:58
@Ingrid 771:

Kokosflocken geben dem Gericht einen exotischen Touch. Sesam eignet sich auch...........
4
#8
20.8.15, 22:59
@Agnetha:

Jetzt sag nicht, Du hast einen Koch im Haus????

Ich erblasse vor Neid ;o)))
2
#9
21.8.15, 13:23
@xldeluxe_reloaded#3: Die Paniermöglichkeiten, die Du aufzählst, kenne ich alle - bis auf Leinsamen!
Das heißt, ich kenne Leinsamen natürlich, aber nicht zum Panieren. Muß ich direkt mal ausprobieren.
Cornflakes und Chipsbrösel habe ich schon zum Panieren genommen, war beides sehr lecker.
2
#10
21.8.15, 20:43
liebe xldeluxe, bedauerlicherweise habe ich kein eigenes Personal ... ich arbeite in einem Hotel mit Restaurant :o)
#11
25.8.15, 03:45
Tolles Rezept! Aber ich
liebe Forelle geräuchert. :)
#12
25.8.15, 03:49
@xldeluxe: bitte keine kokosfloken an Forelle.ich weiss du magst afrikanische Küche! naja Geschmackssache
#13 michelleh
27.8.15, 15:38
Und vor allem so gesund! Es gibt nichts Gesünderes als Haferflocken! Da ist echt alles drin.
#14
27.8.15, 21:24
@lichtlein:

haha da kennst Du mich aber gut ;-)

Kokosflocken spielen in afrikanischem Essen nicht wirklich eine große Rolle, dafür ist eher die asiatische Küche geeignet.
#15
8.9.15, 12:33
Alles, was gern zwischen den Zähnen hängen bleibt, finde ich nicht so geeignet als Panade. Also wenn Haferflocken, dann höchstens die ganz zarten "Schmelzflocken". Die habe ich jedoch nie im Haus, Mehl immer. Kokosflocken auch nicht. Aber soll doch Jeder Fisch oder Fleisch wälzen in was er mag.
Aber Pfeffer an Forelle? Niemals!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen