Fressnapf

Fressnäpfe in die Spülmaschine

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Besonders im Sommer: Die Fressnäpfe der Tiere verdrecken + bilden schnell hartnäckige Krusten - sollte man sie nicht täglich 2mal, sondern nur alle 1-2 Tage ausspülen. Ich stelle den Katzennapf einfach mit in die Spüma (am besten mit Spülbürste, Kaffekanne und dergleichen).

Bevor nun alle Sagrotanis aufschreien: Ich war gerade auf einer Hygienefortbildung und mein Tun wurde von der Leiterin der Fobi bestätigt: Sie macht's genauso!

Von
Eingestellt am


72 Kommentare


#1
26.6.06, 09:12
Sorry -aber mit dem Tipp kann ich mich nicht anfreunden .
#2 FLIPP
26.6.06, 09:22
MALZEIT !
#3
26.6.06, 09:47
ich hatte mal ne arbeitskollegin die hat regelmäßig die klobürsten in die spülmaschine gepackt, und sie hat in einer pommesbude gearbeitet, lecker ne-
das würd ich nie tun, aber die freßnäpfe ja klar , das mach ich auch
#4 ille
26.6.06, 09:48
Hallo, hast Du Dich vertippt? Alle 1 - 2 Tage ausspülen?????
Ich mache meinen Hundenapf sofort im Bad mit einer extra Bürste und heißem Wasser sauber!
Der kommt gar nicht zum Verdrecken!
1
#5
26.6.06, 10:12
Mach ich auch so. Auch meine Zahnputzbecher werden in die Spülmaschine gestellt. Und die Spülbürste auch. Die Klobürste und deren Behälter stelle ich aber nicht rein! Oder vielleicht sollte ich es doch mal probieren :-)
#6
26.6.06, 10:14
man läßt doch nicht die Näpfe so verdrecken und anpappen!!!!! Pfui Deibel!!! Arme Tiere. Sobald die Mahlzeit beendet ist, werden die Reste mit Küchentuch ausgewischt und dann gleich mit heißem Wasser und separater Spülbürste ausgewaschen!!!!
#7 Icki
26.6.06, 11:00
Reikiany, kannst du eine Begrpndung für deinen Tipp nachreichen? Sonst wirds hier wohl keiner ausprobieren!!
#8
26.6.06, 12:49
Meine Katzen fressen nicht den ganzen Napf auf einmal leer, sondern holen sich im Laufe des Tages mehrmals etwas "nach". Ist also nix mit "sofort nach der Mahlzeit spülen" - ich schmeisse doch nicht jeden Tag Katzenfutter weg, nur weil ich meine, dass der Napf abgewaschen werden muss? Kopfschüttel!
#9 Silvia
26.6.06, 13:14
Meine Katze frisst auch nicht immer alles auf einmal aber wenn ich sie dann erneut füttere bekommt sie einen sauberen Napf.
Habe zwei, der schmutzige wird dann sofort eigeweicht und nach 10 Min. kann mann ihn dann ganz einfach mit heißem Wasser reinigen .Dabei kann man auf Reinigungsmittel verzichten. Alle zwei Tage find ich auch nicht gut ,möchte ja auch nicht von einem schmutzigen Teller essen.
#10 Silvia
26.6.06, 13:17
Meinte natürlich nicht mann sondern MAN
#11
26.6.06, 14:32
putzen nach JEDER mahlzeit!!!!! das ist wirklich keine frage!!
#12 Janinana
26.6.06, 14:37
Ich muss wohl wirklich zu viel Geld haben und meine Tiere zu sehr lieben, wenn ich meinen Katzen und Hunden für ihre zwei Mahlzeiten täglich jeweils saubere Teller und Näpfe gebe, das nicht gefressene Futter gerade im Sommer wegwerfe und die Teller der vorherigen Mahlzeit sofort spüle - mit heißem Wasser, Spülmitttel und Nachspülen!
Selten so einen dämlichen Tipp gelesen, weil Sauberkeit eine Selbstverständlichkeit sein sollte.
#13 Gabi
26.6.06, 16:19
Spüma und Fobi ... lach mich wech.
#14 vanita
26.6.06, 16:46
Mein Kater leckt den Napf eh blitzblank. :D
#15 Hundeliebhaberin
26.6.06, 16:59
Hab damit keine Probleme mein Hund ist mit mir vom Teller.
#16 Hygienimus
26.6.06, 17:49
Ich würde noch die Klobürste dazulegen. Und wenn die Kaffeekanne dann gesprenkelt ist, dann klappt's auch mit dem Nachbarn!
#17 ille
26.6.06, 17:50
Dein Hund isst mit Dir vom Teller? Mit Messerchen undGabel?

Ich liebe meine Hund sehr, aber mein Kleiner frisst aus seinem Napf, so wie es sich gehört!
#18 BaerTiger
26.6.06, 18:57
Hehe.. also ich such mir immer ne alte Plastikschale.. und die schmeiss ich dann weeech.. ;)
#19
26.6.06, 19:18
Das ist mir zu unhygienisch . Ich fresse mit meinem Hund auch nicht vom gleichen Teller .
Es ist keine Arbeit den Futternapf einmal am Tag zu reinigen. Er muss ja nicht vor Dreck verkrusten . Einfach nur eklig

Ela
1
#20 Miele Navitronic
26.6.06, 20:02
Der Tipp ist top, mach ich seit jeher so und was ist daran unhygienisch, die Maschine spült mit 65 bis 75°C - da sind alle Bakterien beseitigt
#21 Anja
26.6.06, 22:02
Boah, was für Nörgler. Ich halte es auch so mit der Sülmaschine. Denn wer sich etwas schlau macht, weiß, wie von Miele schon beschrieben, daß die Bakterien ab 60 grad abgetötet werden.
#22 MN
26.6.06, 22:43
Eben und meine spült bei Intensiv sogar mit 75°C!
#23
26.6.06, 23:32
schön für euch
#24 Schnute
27.6.06, 06:54
Also,ich finde es auch ekelhaft.Ne Bekannte von uns gibt tatsächlich auch ihre Clobürste mit in die Spülmaschine.grrrrr.....
#25 Reikiany
27.6.06, 07:10
Wie schön, dass wenigstens ein paar Leute durch diesen Tipp keinen Ekelherpes bekommen haben ;-)
Also, versteh ich nicht, einerseits liebt ihr Eure Tiere sooo sehr und pflegt und hätschelt sie, andererseits ist ein Freßnapf in der Spüma genauso eklig wie eine Klobürste?
Ich habe auch nicht geschrieben, dass ich die Näpfe nicht auch von Hand ausspüle; aber wenn ich sowieso gerade die Maschine anwerfe, stelle ich die Näpfe mit rein. Das Tierfutter ist ja kein verkeimtes Dreckzeug (und ihr entwurmt doch die Süßen) + wie schon gesagt wurde, ab 60°C rafft es die Bakterien dahin! Werde Eure Ekelgrenze in Zunkunft berücksichtigen.
#26
27.6.06, 07:12
@ ille: SEPERATE SPÜLBÜRSTE?? *lach* Dann solltest Du besser keine Tiere halten...
#27 Hundeliebhaberin
27.6.06, 09:17
Das war ja logischerweise nur ein Scherz!!! Natürlich frißt mein Hund nicht von meinem Tellerchen. Aber ich konnte es mir nicht verkneiffen es mal hier reinzuschreiben. Ich mache den Napf von meinem Hund täglich sauber oder esst ihr von einem Teller der nur alle zwei Tage abgewaschen wird?
#28
27.6.06, 09:42
Bei uns ist der Napf fürs Dosenfutter extra kleiner als der für das Trockenfutter, der kommt dann jeden Tag nach dem Fressen mit in den GSP. Die Näpfe von Trockenfutter und Wasser sind größer (fassen 1,8l) und werden nur von Zeit zu Zeit mitgespült, der Wassernapf wird dann immer einmal ausgespült und mit Frischwasser gefüllt. Fertig.
Ich schmeiß doch nicht nen halben Napf Trockenfutter weg, nur weil ich mein, der Pott muss gespült werden....
#29
27.6.06, 09:50
Spüma, Fobi, Kita... AKüFi??
#30 ole
27.6.06, 10:08
Watt??
#31 Icki
27.6.06, 10:42
Womit immer noch nicht die Frage geklärt wäre, warum man den Napf alle 2 Tage nur ausspülen sollte, Reikiany.
#32 simi
27.6.06, 12:31
Also ich tu den Katzennapf auch in die Spülmaschine. Habe auch zwei Napfe - da hab ich immer einen saubären da. Und wenn vom Futter was übrig bleibt schmeiss ich es weg. Ich geb nicht soviel, lieber zweimal. Und Trinknapf wird immer vor dem nächsten füllen gereinigt. - Aber morgends sind die Napfe eh blitzblank. Aber ich vermute nicht von unserer Katze. Irgendwelche Gäste wird sie mitbringen.
#33 SUPERGIRL
27.6.06, 13:08
Hallo Reikiany. Hallo alle anderen. Ich machs genau so! Jeder Napf wird sofort wenn er geleert ist mit heißem Wasser und ner extra Bürste gereinigt. Aber 1xpro Woche werden alle 4 Näpfe mit in die Spüma gepackt. Ebenso der Zahnputzbecher. Ab und zu die Zahnbürsten(Nicht gerade dann, wenn die Näpfe drin sind). So bleiben die einfach gaaaaanz lang schön sauber. Tschüß und Igitt ist da gar nix!!!!!!
#34 ingo
27.6.06, 13:56
supergirl
Glaubt man den Zahnärzten, dann sollten Zahnbürsten spätestens nach drei Monaten Gebrauch ersetzt werden.
Schönes Waschen in der Spüma reicht da nicht!
#35 Reikiany
27.6.06, 14:14
Hallo nochmal. Um mich jetzt mal zu der Häufigkeit der Reinigung zu äußern: Ich habe das mit den 1-2 Tagen geschrieben, weil ich einige Leute kennen, die die Näpfe tatsächlich nicht öfter saubermachen. Ich tu's jeden Abend nach der Arbeit - aber das hält nun wirklich jeder unterschiedlich. Hätte ich vielleicht weglassen sollen. Es ging doch nur um die prinzipielle Möglichkeit (und OBJEKTIV hygienische Unbedenklichkeit) des in-die-Spüma-Stellens.
#36 Reikiany
27.6.06, 14:19
@Supergirl: Klar werden die Zahnbürsten (Zabüs??) in der Spüma wieder sauber, aber es geht eher um die Abnutzung der Borsten als um die Bakterien, deshalb wird die Langlebigkeit nicht positiv beinflusst. Aber blitzeblank werden sie bestimmt. Andere hier Kommentierende haben bestimmt auch eine extra Spülbürste (Spübü?) für Zahnbürsten... (GANZ RUHIG! EIN SCHERZ...)
1
#37
27.6.06, 15:07
Mehr als alle zwei Tage die Näpfe zu säubern ist ja auch nicht notwendig
#38 zeitzuschadlix
27.6.06, 17:12
wer über soviel gequirlte sch... sooo lange diskutiert muß echt nix anderes zu tun haben
1
#39 Mama Leone
27.6.06, 18:41
@zeitzuschadlix
und wer das alles liest und noch einen Kommentar abgibt scheint auch nicht viel zu tun zu haben.
#40 desidiosus
27.6.06, 23:09
Gut das meine Katze nur Trockenfutter bekommt, da brauch man die Näpfe nicht ganz so oft ausspülen. Aber meine Eltern machen das auch so mit dem Geschirspüler und bisher ist noch keiner dran gestorben. Kann manche Kommentare nicht so ganz verstehen. Im Katzenfutter ist ja nicht wirklich viel drinne was wir nicht auch essen würden.
#41 Janchen
28.6.06, 08:12
Hmm, nach lesen der anderen Beiträge muß ich sagen es ist schon schwach wenn einer nur max. 2 Näpfe hat und ein solches Drama um die Reinigung macht;
Habe 2 kleine ShiTzu und aber bestimmt 8 Näpfe somit hab ich genügend zum wechseln und genügend Zeit die benutzten zu reinigen wobei meine Süßen ihr Nassfutter von ausrangierten Kuchentellern bekommen (Keramik lässt sich halt auch besser reinigen) und der Vorteil ist, daß alles gefressen werden kann ohne daß sie sich mühselig mit dem Napf (bei mir nur für Wasser & Trockenfutter) abquälen um auch den letzten Rest fressen zu können...

P.S. Näpfe gibt es für nen Euro in jedem Kik oder mal als Werbegeschenk zu Trockenfutter o.Ä.
wer mir jetz noch erzählen will er kann sich nur max 1-2 Näpfe leisten, kann sich auch kein Haustier leisten
#42 Janchen
28.6.06, 08:17
ach ja und der Tipp ist prima, meine Mum macht das auch so, aber eben halt mit den Kuchentellern und somit auch kein Problem...
#43 schniepchen
28.6.06, 09:45
also,jetzt ist meine geduld am ende!!ich les hier nur von hunden und katzen.was ist mit den piepmätzen?meiner verlangt sogar,daß ich seinen trinknapf entkalke oder entalge.
#44 Ulrike
28.6.06, 10:35
Mein Kater bekommt zweimal täglich Nassfutter. Vor dem Füllen halte ich den Napf kurz unters Wasser und wenn die Spülmaschine angeworfen wird, kommt er mit rein. Bisher hatte keine meiner Katzen Darmprobleme von verunreinigten Näpfen. Ich finde den Tipp o.k.
#45 Kati
28.6.06, 20:30
Weiß gar nicht, was ihr habt.... Mache ich auch so. Die Reste die im Napf bleiben werden vorher mit Zewa entfernt. Habe übrigens 8 Näpfe für meine kleinen Stubentiger (2 Katzen). Wenn ich überlege, dass andere Leute ihre schimmeligen Tupperdosen ebenso in die Spülmaschine stellen... Was ist wohl ekliger? ;-) *ggg*

Liebe Grüße
#46 flipp
28.6.06, 20:37
@kati
Sehr gut gekontert.

Repariere jeden Tag Spülmaschinen. (kotz)
Fressnäpfe müssen zwar in der SPÜMA nicht sein, aber , jeder wie er es mag.

Unsere Katze frisst Mäuse und Falter, ich mag sie nicht. Ansichtssache !
#47 easy sally
29.6.06, 18:25
das mach ich doch auch immer so bei wilden tieren ist es nicht wirklich anders danke reikiany
#48
7.7.06, 09:02
mach ich auch!!! und die ganzen Sagrotanis kriegen eh die Kretze, da ihr Immunsystem sinnlos im Arsch ist!
#49 Patricia
8.7.06, 17:04
Ich finde das der Tip OK ist. Wir wechseln auch alte Porzellan Schüsseln Abends aus und laden sie in der Spülmaschine ein. Morgens gibt es frisches Trockenfutter und Wasser in einer sauberen Schüssel. Eine extra Wasserschüssel ist immer vorhanden.
#50 Miau
8.7.06, 21:54
Bei mir kommt ebenfalls der Napf von meiner Katze in die Spülmaschine. Was soll daran eklig sein??? Die Bakterien werden bei den hohen Temperaturen abgetötet.
#51 Josy
24.8.06, 17:17
Also ich finde das mit dem Napf in der Spüma auch völlig okay! Immerhin sind wir auch auf eine Art Tiere und sollten uns nicht so pingelich benehmen. Wie sehr müssten sich manche Tiere über die nackten Menschen manchmal ekeln mit ihrem Chemikalienwahn wo der natürliche Geruchshaushalt eh schon dahin ist... Wauwau! Mietz mietz. Aber da ham wir es. Affig kommt von eben von Affen! Unsd was si tda schon groß ein Unterschied zu uns :-)
Also take it easy!!! Meine Hunde haben saubere Zähne als manche Belagfressen, welche es um mich wimmelt! SO!
#52 Bärbel
3.9.06, 15:53
Hallo zusammen, ich kann Reikiany nur Recht geben. Ich habe vier(!) Stubentiger, von denen hat jeder unterschiedlich Kohldampf, also gibt es mehrere Futternäpfe. Die Gebrauchten kommen in die Spüma und mein Mann und ich wir leben noch.
#53 melli
24.9.06, 22:55
hi ihr.mache es auch so.einfacher gehts nicht.lg
#54 Sylvi
25.9.06, 21:50
Also Katzenfutter ist nicht schlimmer als unser Essen. Es wird sogar besser sein. Also warum sollte ich die Näpfe nicht in einer Spülmaschine mit waschen lassen. Ekelig finde ich es nur, wenn die Näpfe (gerade im Sommer) 1-2 Tage da so liegen sollten. Ich pack die Näpfe übrigens auch nur in die Spüli, wenn ich sie eh gerade an mache, ansonsten einfach normal ausspülen. Da finde ich es schon ekeleiger wenn man Aschenbecher mit in die Spüli legt.
#55 Romy
25.9.06, 22:09
Wieso isst Du dann nicht Katzenfutter mit Deiner Katze augemiensam aus dem Napf?
Das wäre doch dann echt ok - oder???
#56 Icki
26.9.06, 10:25
Ach Romy, was soll denn dieser möchtegern-provokante Kommentar, diesen Ton kenne ich nur aus Zickencliquen!
1.) würd ich nicht mit meiner Katze aus einem Napf fressen, weil se haart und ich die Befürchtung hätte, ein Haar zu essen, und da stell ich mich halt ein wenig an.
2.) würde ich nicht mit meiner Katze aus einem Napf fressen, weil ich ja auch nicht mit meinen Freunden oder meiner Familie von einem Teller esse... das ist doch einfach unpraktisch!
3.) Der Geruch von "Katze" in der Nase, wärend ich esse, verdirbt mir den Appetit.
4.) Solltest du drauf anspielen wollen, dass das Futter minderwertig ist: Ich würde nicht das Katzenfutter meiner Katze essen, weil ich das nicht lecker finde. Meine Katze und ich müssen ja nicht den gleichen Geschmack haben.

So, und darum ist es NICHT ok, mit der Katze ihr Futter aus einem Napf zu fressen. Das hat aber nichts mit Bakterien zu tun.

Und selbst WENN ich mich ekeln würde, weil ich eine kleine Bakterienkultur auf dem Napf meinte Katze befürchtete: Wie Miele schon sagt, ist die ja nach dem Waschgang tot (also die Kultur, nicht die Katze...), somit hat es wenig miteinander zu tun, ob man mit der Katze aus ihrem Napf futtert und ob man von nem Teller isst, der mit dem Napf in der SpüMa war.
#57 Die bei der alles glänzt
20.11.06, 19:31
Was sind das für Leute , die wilde Diskussionen über Tierschalenspülung führen ? Tun hier alle so hygienisch ,als hätten die noch nie beim andern vom Löffel gegessen oder vom Eis geleckt Höre immer Tiere sein unhygienisch, weil sie sich gegenseitig am Arsch schnuppern !Was machen wir denn ? Der Mensch leckt genauso anderen am Arsch rum und schluckt gewisse ausscheidungen Und erzähl mir keiner er tue das nicht ! Da frag ich mich ,wo ist der Unterschied oder was unterscheidet uns vom Tier ? NIX ! Wir sind genausolche Krankheits und Bakterienüberträger wie Tiere-wenn nicht noch schlimmer ! Und saubermachen sollte man alles sofort nach der Benutzung. Dann wären die meisten Seiten auf diesem Portal überflüssig !!!
#58 Sandra D.
21.11.06, 14:14
Find ich super, dein Kommentar, Die bei der alles glänzt.
Ich würde zwar meine Klobürste nicht mitspülen, die Näpfe unserer Karnickel aber schon.
Du hast recht und wenn die Leute wüssten, was sie oft für einen Dreck fressen, na prost Mahlzeit.
#59 Nicole
5.2.07, 20:08
Also ich habe den Tipp ausprobiert und mein Hund wurde dadurch krank. Also ich rate jedem ab diesen Schitt auszuprobieren. Es kann auch gut gehen ist es bei mir leider nicht. Ich bin echt sauer. Im Sommer bei Temparaturen um 30-35 Grad gebt mal eine Probe aus dem Frassnapf zu Untersuchung in ein Labor. Was da alles rauskommt. PFUI.
#60
6.2.07, 00:28
@Nicole
Das glaubt dir doch keiner
#61 elke
6.2.07, 11:10
das ist ekelig..ich habe eine katze, aber nicht im traum würde mir einfallen die fressnäppe mit zu unserem geschirr zu stellen, das macht man separat mit extra schwamm...nicht alle keime werden bei der masch.temp.abgetötet und brüten so erst richtig aus
#62
6.2.07, 12:17
@elke
Gehörst du zu den Menschen, die sich ganzkörperdesinfizieren, nach dem sie ihre verkeimten Katzen gestreichelt haben?
#63 Moi
7.5.07, 02:19
Futternäpfe und Geschirr mit ein und demselben Spülschwamm zu waschen ist natürlich wesentlich besser. Da haben die Keime ja weniger Platz, sich zu verbreiten, als in der SPÜMA, gell? *Vorsicht Ironie*
Ja ja, ich weiß, ihr habt alle 10 Schwämme am Waschbecken liegen, wahrscheinlich habt ihr für die Futternäpfe sogar ein extra Waschbecken...*schmunzel*

Ihr könnt mit eurer Spülmaschine ja machen, was ihr wollt, aber Tiere leben normalerweise in der freien Natur und haben mit Wasserleitungen und Spüli so gar nichts am Hut. Übertriebene Sauberkeit und Chemikalien sind für sie eine wesentlich größere Gefahr als eingetrocknetes Essen. Das futtern sie zur Not auch vom Asphalt... sollte man vielleicht mal drüber nachdenken.
#64 kaetzchen
21.9.07, 18:11
Also ich verstehe die Diskussion nicht. Das mache ich auch so und ja ich lebe noch!
#65
29.3.08, 09:13
Wir haben zwei Hunde. Die lecken ihre Näpfe so sauber aus, daß wir mittlerweile auf die Spülmaschine verzichten können. Die Hunde erledigen das. Alles wird blitzeblank und die Enzyme im Hundespeichel haben die beste Fettlösekraft und sorgen für Diamantglanz ohne abtrocknen
#66 Eva
17.8.08, 13:07
Oh wei, soviel Diskussion um einen Tiernapf. Das mit dem Extra-Waschbecken ist gut:) Nein, einfach rein in die Maschine und fertig. Wir leben hier alle noch.
#67 Katja
19.8.08, 12:00
morgens um 6 in Hessen:
Kater hat Hunger. Frauchen tut Nassfutter in den Napf.
Eine Minute später:
Kater hat aufgefressen, einen Teil des Nassfutters allerdings rund um den Napf auf dem Küchenboden verteilt (die Wutz).
Frauchen spült den Napf kurz mit heissem Wasser (aussem Hahn) aus, stellt ihn in das Geschirrabtropfdings, wischt mit einem Lappen über den Küchenboden (die vorbeigewutzten Nassfutterreste beseitigen). Fertisch.

Ach und wenn die SpüMa (ich liebe diese Abkürzung) angeworfen wird, kommt der abgespülte Napf mit rein (wenn noch Platz ist)
So einfach ist die Welt !
#68 martin
14.10.09, 15:20
kann mir jemand weiter helfen ,wo finde ich hersteller von freßnäpfe?
#69
6.5.10, 15:27
Fressnapf? Geldverschwendung. Dafür habe ich doch Kompottschalen. Stehen eh unnutz im Schrank. Und die kommen, kurz unter Wasser abgespült auch in die Spülmaschine. Euer Tier könnt ihr auf das süße Putzi-Mäulchen küssen, und euren Partner "überall", aber ein abgeschlecktes Schälchen darf nicht in die Spülmaschine. Sorry, aber diese Diskussion verstehe ich echt nicht.

Der Tipp ist gut.
#70 Thalia
7.6.10, 14:28
Habe mich beim Lesen der Kommentare echt amüsiert :D
Wenn jemand mit einer Katze zusammenlebt, kann er es doch wohl nicht ernsthaft eklig finden, den Napf (nachdem man ihn kurz unter den Wasserhahn gehalten hat) mit in die Spülmaschine zu packen.
Unsere Katze hat am Anfang, als sie zu uns kam, die ersten Tage aus unseren Dessertschalten gefressen. Die Schalen benutzen wir nun wieder für unseren Nachtisch. Na und? Sind doch tip top sauber geworden in der Spülmaschine.

Man sollte nicht vergessen, wieviele Keime täglich in unseren unmittelbaren Umgebung vorhanden sind. Alleine schon an unseren Spülbürsten und Putzlappen. Da ist es doch ekliger, den Fressnapf von Hand mit ner Bürste zu spülen, als ihn in die Spülmaschine zu packen.

2 Tage das Futter im Napf antrocknen lassen würde ich jedoch nicht, da ich generell benutztes Geschirr nicht so lange stehen lasse.
#71 Anonym
26.8.10, 16:18
Ich spüle alle Näpfe jeden morgen mit einem extra Schwamm und Spüli damit erst gar kein Knaster entsteht. Ich möchte ja auch nicht von einem verknasterten Teller essen. Wenn ich sowieso die Spülmaschine anmache, kommen die auch dort rein!
Ich weiß nicht was daran eklig sein sollte??? Im Futter ist weder Scheiße oder sonst irgendwas ekliges drin und wer sich vor seinen Katzen ekelt der tut mir leid!
#72
21.11.10, 11:44
Also ich bin noch nie auf den Gedanken gekommen, Futternäpfe mit unserem Geschirr zu waschen. Sie werden im Waschbecken eingeweicht und dann ausgespült. Von einem Experten habe ich mal gehört: Es ist ekliger wenn eine geschälte Kartoffel in die Spüle fällt als wenn sie ins Klo gefallen wäre. Soll heißen, in der Spüle sind mehr Keime als im Klo. Da muss ich sie durch Katzenkeime und Futterbakterien nicht noch mehr einsauen. Das Gleiche gilt übrigens für den Spüllappen...............

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen