Fricco

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Also, wie erklärt man Fricco? Ist eigentlich eine Pampe, die aber lecker schmeckt und satt macht - für den kleinen Geldbeutel.

Man nimmt eine Packung Kartoffel-Püpulver. Viiieeel weniger Flüssigkeit, als auf der Packung verlangt wird erhitzen, und so viel Kartoffelpürreepulver unterrühren, bis das ganze eine richtige feste Pampe ist. Nun soviel Butterkäse dazu wie man will, würzen. Aus dem ganzen Zeug einen Art Laib formen, und knusprig anbraten - Fertig?

Man muss sich halt mal was probieren trauen!

Von
Eingestellt am


14 Kommentare


-1
#1 Heinz
23.6.06, 00:54
Mama Leone
Du bist ja wohl völlig durchgeknallt!
Völlig themen-abartig.
Gehört schleunigst zensiert.
1
#2 schlumpf
23.6.06, 07:51
*rofl* - sehr gut, mama leone! volltreffer in sieben worten! wieso "zensieren"?!
aber okay, zurück zur sachlichkeit. wenn ich dieses rezept mal in die sprache der richtig-selbständig-kocher zu übersetzen versuche, kommt die anregung raus: man kann kartoffelpuffer auch mit käse aromatisieren. klingt interessant, probier´ ich mal. eine "kartoffelpü"-pulverpackung werd ich trotzdem mein leben lang nicht anrühren...
#3 Besserwissergegner
24.6.06, 15:49
@Ist eigentlich eine Pampe, die aber lecker schmeckt und satt macht - für den kleinen Geldbeutel.

Das sagt doch schon einiges......

Hört sich nach Kartoffelbrot mit Käsegeschmack an.

@ Leone
manche fanden auch den zweiten Weltkrieg gut....

IchGlaube NICHT, das die Russen, die Seeehhhr viele Rezepte mit Kartoffeln gemacht haben, den zweiten Weltkrieg gut fanden.

@ Schlumpf
Ich habe "Laib" gelesen, was mich auf eine andere Substanz als Kartoffelpuffer schließen läßt.

Und ansonsten wünsche ich Dir, das Du niemals im Leben das Pech haben wirst, irgendein gefriergetrocknetes Lebensmittel zu benutzen....
Schaust Du eigentlich in jedem Cafehaus vor dem Trinken nach, ob unter deiner Tasse nicht Nescafe steht ???

Lobenswert ist natürlich, das Du niemals essen gehst, dich an keinen Pommesbuden verköstigst, und Gottseidank auch niemals einen Fastfoodfraß zu Dir nimmst....
Aber schön, das Du wenigstens mal die Hausmachervariante ins Auge gefasst hast.
#4 Sepp
24.6.06, 22:22
...Schaust Du eigentlich in jedem Cafehaus vor dem Trinken nach, ob unter deiner Tasse nicht Nescafe steht...

Das muß man nicht nachschauen, das riecht man.
Einen solchen "Kaffee" tät ich dem Wirt auf die Schürze gießen.
2
#5 Genießer
24.6.06, 22:56
Ich trink meinen Kaffee aus ner Jura S95...wer was billigeres zuhause hat, sollte die Suppe zu die Schweine geben.
1
#6
24.6.06, 23:03
- Genießer
gehört die deinem Chef?
#7 Genießer
25.6.06, 00:41
Chef ??? Was is das ???

Muß halt auch immer die teuren Bohnen beischleppen....

Nöö... man gönnt sich ja kaum was anderes.......
Was mach ich nur im Urlaub??

Ichgönn mir einfach alles, was mir spass macht ;)
Halt eben........
#8 Genießer
25.6.06, 00:45
P.S.
Und wenns mir spass macht, dann benutze ich auch mal fertig Kartoffelpüh (mit Milch)

Aber Griechisch, Italienisch oder aber auch Schwäbisch u.s.w. mag ich durchaus gerne....es ist immer eine Frage der Gegebenheit.;);)
1
#9 ratz
25.6.06, 13:05
Genießer
die S95 gibtsdoch schon für ~1000 Euro.
Kannst du dir nix besseres leisten, oder bist du geizig?
1
#10 schlumpf
25.6.06, 18:26
@Besserwissergegner
"IchGlaube NICHT, das die Russen, die Seeehhhr viele Rezepte mit Kartoffeln gemacht haben, den zweiten Weltkrieg gut fanden."
>>Stell´ Dir vor: Man muss gar nicht mal unbedingt Russe sein, um den Zweiten Weltkrieg eher ungut zu finden. Das tut hierzulande sogar eine qualifizierte Mehrheit, so dass "Mama Leones" Sprüchlein überhaupt erst funktioniert.

"Ich habe "Laib" gelesen, was mich auf eine andere Substanz als Kartoffelpuffer schließen läßt."
>> Ich habe "Art Laib" gelesen, was mich darauf schließen lässt, dass dieses Wort nicht so sehr auf die Goldwaage gehört, dass es "Schlüsse" auf "Substanzen" erlaubte.
"Und ansonsten wünsche ich Dir, das Du niemals im Leben das Pech haben wirst, irgendein gefriergetrocknetes Lebensmittel zu benutzen...."
>>Tu´ ich sogar manchmal. Aber still und heimlich, und ich werd´ mich hüten, das anderen als "Tip" anzudrehen...
"Lobenswert ist natürlich, das Du niemals essen gehst,"
>>Im Sinne der Binnenkonjunktur wäre das natürlich NICHT lobenswert. Also tue ich´s, zumal ich - offenbar anders als Du - manchem Gastwirt sogar zutraue, sein Püree aus selbstgekochten Kartoffeln herzustellen.
"Aber schön"
>>wieso "aber"?
Don´t mess with a Besserwisser!
#11 Icki
26.6.06, 11:05
Wollt ihr zwei nicht mal ins Forum wechseln?
#12 Katja
26.6.06, 12:48
Wie heisst das Reh mit Vornamen? Kartoffelpü ... haaahaa schenkelklopf
2
#13 wattebällchen
28.12.06, 09:31
Ach was seid ihr doch manchmal böse ...

ein Laib = wie ein Brotlaib geformt. Man kann den Kartoffelteig auch in kleinere Würste (etwa so groß wie Bratwürste, dann werden sie extra angebraten als Beilage oder noch kleiner wie Spätzle, dann noch Speckwürfel, Zwiebeln und Sauerkraut dazu, formen, dann heißt es Schupfnudeln (obwohl es aus Kartoffeln gemacht ist).

Ich mache die Schupfnudeln allerdings aus gekochten Kartoffeln (zerstampft).
Püree aus der Tüte ist eben eine Notlösung. (Nehme ich z. B. zum Andicken von Soßen oder Eintöpfen....).

Und dann probiert es doch erst mal, bevor ihr meckert ... Hast du noch nie ein Fertiggericht gemacht ? Dann bekommst du jetzt ein ganz dickes Lob ....
Nicht jeder ist ein Starkoch.
#14 wattebällchen
28.12.06, 09:34
Ach, da fällt mir noch was ein :
Die kleinen Schupfnudeln nennt man bei uns Schwaben "Bubenspitzle", weil sie eben so aussehen .....

;))))))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen