Frikandeln selber machen

Frikandeln selber machen
11
Fertig in 

Heute hatte ich Lust zu experimentieren – und es standen Frikandeln auf meinem Plan. Aber was sind Frikandeln eigentlich? In Deutschland sagt man Bratrolle, Fleischrollen oder einfach holländische Frikadellen. Hierbei handelt es sich um niederländische, belgische und nordfranzösische frittierte Fleischware, die sich aus Hackfleisch zusammen setzt. Diese werden vor allem als Fastfood angeboten.

Ich habe sie selbstgemacht und auf einem elektrischen Outdoor- gegrillt. Wie Ihr ja wisst, probiere ich immer zwischendurch neue Geräte aus. Sie waren sehr lecker und man kann sie auch auf einem ganz normalen Holzkohlegrill grillen.

Küchenutensilien

  • Brettchen
  • Messer
  • Küchenmaschine oder Zauberstab
  • Schüssel
  • Waage
  • Metall/- oder Holzspieße

Zutaten

4 Portionen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Putenfleisch
  • 4 Scheibe/n Toastbrot ungetoastet
  • 300 g Hackfleisch gemischt
  • 3 Eier
  • 100 ml Hühnerbrühe kalt (selbstgemacht) oder gekaufte
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 50 g Semmelbrösel/Paniermehl + mehr

Zubereitung

Frikandel-Teig zubereiten

  1. Knoblauchzehe schälen, halbieren, vierteln.
  2. Putenfleisch waschen, trocken tupfen & würfeln.
  3. Toastbrot-Scheiben (ungetoastet) in grobe Würfel schneiden.
  4. Die oberen Zutaten in eine Küchenmaschine oder Schüssel geben.
  5. Das Hackfleisch zufügen.
  6. Eier, kalte Hühnerbrühe, Salz, Kräuter der Provence hineingeben.
  7. Zuerst die angegebene Menge an Semmelbrösel/Paniermehl hinzufügen.
  8. In der Küchenmaschine pürieren lassen oder einen Zauberstab nehmen und in der Schüssel pürieren.
  9. Sollte der Fleischteig noch kleben, dann nach Gefühl noch mehr Semmelbrösel/Paniermehl hinzugeben.
  10. Danach den pürierten Teig abdecken und für 1 Stunde kalt stellen im Kühlschrank.

Das Ganze für eine Stunde abdecken & kalt stellen im Kühlschrank. Abwiegen und rund formen.

Fleischteig zu Frikandeln formen

  1. Um gleichmäßige Frikandeln zu bekommen, habe ich den Fleischteig abgewogen in 110 Gramm Stücke.
  2. Diese nacheinander zu Kugeln und dann zu Rollen gerollt.
  3. Auf Metall- oder Holzspieße (diese vorher wässern, damit sie beim Grillen nicht verbrennen) geben.

Nun die Kugeln nacheinander zu Rollen formen und mit Metall- oder Holzspießen bestücken.

Frikandeln auf dem Grill oder in der Pfanne zubereiten

  1. Den Grill, Grillfunktion des Backofens oder eine Pfanne vorheizen. 
  2. Wenn es heiß genug ist, die Frikandeln darauf- oder hineingeben.
  3. Frikandeln so lange grillen, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben und gar sind. Zwischendurch immer mal wieder wenden.

Elektrischen Outdoor Grill vorheizen. Wenn der Piepton erklingt, öffnen und Spieße hineinlegen.

Beilagen zu Frikandeln

  • Hierzu schneidet man sie von oben an und klappt sie auf. Dann kann man z.B. Curry- oder Tomatenketchup darüber geben.
  • Zwiebel schälen, hacken und damit bestreuen.
  • Ganz harte Menschen servieren es mit Senf oder Apfelmus.
  • Mit Baguettes servieren.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Rippchen aus dem Backofen mit Kartoffelstampf
Nächstes Rezept
Schaschlik - selbst gesteckt
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
7 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!