Frische der Hefe prüfen

Mit diesem einfachen Test kannst du prüfen, ob die Hefe tatsächlich noch frisch ist.

Ist man sich nicht sicher, wie lange der Hefewürfel schon im liegt, legt man ihn einfach in ein Glas mit Wasser.

Schwimmt der Würfel nach oben, hat die Hefe noch genug Triebkraft zum Backen.

kreativesMaidle: Ach das geht auch einfacher:

Man beachte das MHD !!!!!!!!!!!!! und die Konsistenz der Hefe.

Schön weich und gleichmässig gefärbt --- frisch !

Trockene Ränder , bräunlich verfärbt--- nicht mehr frisch
trockene Ränder abpopeln. Rest verwenden...

Schimmlig weil vergessen und überlagert---- Mülleimer

Um die Gelingsicherheit zu erhöhen wird heutzutage oft zu viel Hefe verwendet. auf ein kilo Mehl 1 Würfel Hefe reicht gut. Braucht halt etwas länger zum Gären- ist aber von Vorteil für den Geschmack

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Pausenbrot in ungewöhnlicher Brotdose - Bento Box
Nächster Tipp
Tiefkühlgemüse - frischer & günstiger
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
22 Kommentare
kreativesMaidle
1
Ach das geht auch einfacher:

Man beachte das MHD !!!!!!!!!!!!! und die Konsistenz der Hefe.

Schön weich und gleichmässig gefärbt --- frisch !

Trockene Ränder , bräunlich verfärbt--- nicht mehr frisch
trockene Ränder abpopeln. Rest verwenden...

Schimmlig weil vergessen und überlagert---- Mülleimer

Um die Gelingsicherheit zu erhöhen wird heutzutage oft zu viel Hefe verwendet. auf ein kilo Mehl 1 Würfel Hefe reicht gut. Braucht halt etwas länger zum Gären- ist aber von Vorteil für den Geschmack
26.1.12, 14:37 Uhr
Dabei seit 14.6.13
2
@kreativesMaidle: Auf ein Kilo Mehl reichen auch locker 15 Gramm Hefe. Braucht halt noch etwas länger zum Gären.
Jetzt im Ernst. Je weniger Hefe, desto längere Gehzeit, desto besseres Brot :)
6.10.14, 07:39 Uhr
Dabei seit 12.11.06
3
äham, auch in Anbetracht, daß dieser Tipp schon ziemlich alt ist:
ich verwende einfach lieber Trockenhefe....
6.10.14, 08:03 Uhr
Dabei seit 15.3.12
4
Trotz des Alters dieses Tipps habe ich mal wieder Neues erfahren.

""Trockene Ränder , bräunlich verfärbt--- nicht mehr frisch
trockene Ränder abpopeln. Rest verwenden...""

Bisher habe ich sie doch lieber weg geworfen. Und da die reduzierte Hefemenge wohl doch noch arbeiten kann, ist dieser Tipp für mich brauchbar.
6.10.14, 09:14 Uhr
primeline
5
@minah: Bei Lidl kostet die Hefe 9 Cent. Wenn das Mdh überschritten ist, weg damit.
6.10.14, 10:39 Uhr
Dabei seit 15.3.12
6
@primeline:

Ich bin in einer Lebensphase, in der ich nicht alles am materiellen Wert messe. Mein Wunsch ist es, in meiner Lebensführung das "Wegwerfen" so weit es mir möglich ist, zu vermeiden.

Mit der Hefe ist es mir aber tatsächlich bereits einige Male passiert, dass das MHD noch intakt war, aber die Hefe nicht. Backen wollte ich, aber wegen eines Päckchens Hefe zum Supermarkt fahren, wollte ich NICHT. Habe dann auf das Backen entweder verzichtet oder umdisponiert.
Mit meinem neuen Wissen, habe ich eine Option mehr im Fall der teils braunen Hefe.

Aber wie es im Leben so schön ist: Jeder wie er mag und für sich richtig hält.
6.10.14, 10:45 Uhr
primeline
7
Hallo minah. Ich habe immer als Nothelfer Trockenhefe im Haus. Laut Wikipedia ist alte Hefe, auch in höherer Dosierung, praktisch unbrauchbar weil sie ihre Triebkraft verliert.
6.10.14, 14:13 Uhr
Dabei seit 2.9.12
8
Ich kaufe immer Frischhefe auf Vorrat und friere sie ein.
So habe ich immer Hefe...einfach bei Bedarf gefroren in die warme Milch oder sonstige Flüssigkeit geben...geht prima...so habe ich auch kein Wegwerfproblem mehr....
6.10.14, 14:25 Uhr
Dabei seit 15.3.12
9
@primeline:

okay, also bringt es mit dem Abpulen der braunen Stellen doch nichts?

So hatte ich nämlich den Beitrag verstanden.
6.10.14, 14:32 Uhr
Dabei seit 15.3.12
10
@truthuhn:

stimmt.... das hatte ich hier irgendwann auch schon mal gelesen und mir auch vorgenommen es zu tun.

Habe es mal wieder vergessen. Also, gleich auf den Einkaufszettel ! Danke für´s Erinnern.
6.10.14, 14:33 Uhr
Dabei seit 9.2.14
11
@primeline:
Trockenhefe ist sehr praktisch, und erstaunlicherweise für viele Menschen sogar bekömmlicher als frische.
Allerdings mag ich auch gerne frische, weil die Küche dann so richtig " wie früher" riecht....
Irgendwie intensiver.
6.10.14, 17:54 Uhr
Dabei seit 14.8.11
12
Weil ich eigentlich immer frische Hefe im Kühlschrank habe - schon wegen dem 3 Minutenbrot - passiert es mir auch mal, dass das MHD überschritten ist. Habe aber mal irgendwo einen Tipp gelesen. Ob das jetzt bei FRAG MUTTI oder sonstwo war, weiss ich nicht mehr. Für Leute, die einen Komposter im Garten haben, die Hefe nicht einfach in den Müll werfen (ich mag das wegwerfen einfach nicht, bin nicht so erzogen worden - auch wenn sie nur 9 Cent kostet!), sondern mit warmem Wasser auflösen und ab in den Garten! Soll gut sein.....
6.10.14, 21:56 Uhr
Dabei seit 14.9.08
13
Hallo an @,

ich halte es wie truthuhn (Beitrag #8) und bin damit auf der sicheren chemiefreien Seite!

Wünsche allen einen schönen Abend!
7.10.14, 20:33 Uhr
HeideB
14
@truthuhn:
mach ich auch so, aber wann ist dann selbst die eingefrorene Hefe für nichts mehr oder hält die ewig?
8.10.14, 16:13 Uhr
Dabei seit 14.9.08
15
Hallo HeideB,

ich bin zwar nicht truthuhn aber, Du mußt ja keine Massen einfrieren... ich kauf mir immer drei Würfel und wenn ich zweimal Brot gebacken habe (je drei Brote -muss sich ja lohnen ;) den Herd anzuschmeißen-) dann wird neue gekauft!

Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!
8.10.14, 16:36 Uhr
Dabei seit 2.9.12
16
@HeideB:
Flapsig würde ich einfach sagen: Sie hält länger als ewig...ewig und drei Tage...!...;-))
Ich hatte das einfach irgendwann dick...einmal backe ich oft, manchmal nur sporadisch...
...einmal zu wenig Hefe, ein ander mal war sie im Kühlschrank vergammelt....
Trockenhefe habe ich auch immer im Schrank....
...brauche ich wenns schnell gehen soll für z.B. veganen Käseschmelz herzustellen...
Probieren geht über studieren....:))
8.10.14, 21:21 Uhr
HeideB
17
@truthuhn:
Danke Euch für Eure Antworten.
Ich hab Hefe wirklich schon ewig und 3 Tage eingefroren, könnten Jahre sein und deshalb meine Frage. Sicher sind 9 Cent kein Geld, aber zum wegschmeissen doch zu schade und den Teig machen und dann geht nichts auf, wäre doch auch ärgerlich.
9.10.14, 14:09 Uhr
Dabei seit 2.9.12
18
@HeideB:
Verbraucherbewußt wie wir alle sind hätte ich für die "Antiquitäten-Hefe" folgenden Vorschlag:
Einfach irgendwann ein paar Stunden vor dem Backen rauslegen und beobachten. Wenn die Hefe lebendig wird, dann sieht man das...auch wenn man sie einen Tag vorher vom Eisfach in den Kühlschrank legt...die Folie bläht sich bei aktiver Hefe auf.
Und dann kann man entscheiden ob man sie noch an den Start bringt oder nicht....
Probieren geht über Studieren....;-))
9.10.14, 15:05 Uhr
Dabei seit 19.9.11
19
@truthuhn: Wie stellt man veganen Käse her?
Hast du dazu vielleicht eine Anleitung, ein Rezept oder einen Link dorthin?
Vielen Dank schon mal...

Edit:
Blöde Frage, sorry, habs schon selbst gefunden. Hatte nur vorher noch nie davon gehört.
9.10.14, 18:54 Uhr
HeideB
20
@truthuhn:
Danke, das ist ein prima Tipp. Nicht dass ich 9 Cent sparen will und dann schmeiss ich den gesamten Teig weg, weil er mit einer alten vergammelten Hefe sicher nicht nur nicht aufgeht, sondern auch verdorben sein kann.
9.10.14, 21:38 Uhr
Dabei seit 2.9.12
21
@HeideB:
Wir müssen uns sicher nicht schämen und auch wirklich nicht entschuldigen, daß wir manchmal vielleicht auch nur 9 Cent retten wollen. Ein einzelner Euro und auch tausende von Euros bestehen auch nur aus ein paar Cent...mal mehr, mal weniger...;-))
Wir sollten alle den Respekt auch vor den Cent nicht aus dem Bewußtsein verdrängen.
Wer den Cent nicht ehrt ist des Euro nicht wert, oder....?...:)
10.10.14, 06:25 Uhr
HeideB
22
@truthuhn:
Wobei ich es besonders schlimm finde, wenn man hört wieviele Tonnen Lebensmittel die Deutschen jedes Jahr in die Tonne schmeissen, davon möchte ich mich ganz klar distanzieren, Geld her oder hin. Da hat sich mal jemand viel Arbeit gemacht, es anzubauen und zu pflegen oder zu mischen oder was auch immer und es gibt immer noch Leute die hungern und die anderen schmeissen es weg, oft sogar ohne das es wirklich kaputt ist.
Darum geht es mir vor allem, das hab ich noch nie gemacht. Ganz selten, dass ich was übersehe und es schimmeln anfängt, aber das ist wirklich die Ausnahme. Hab auch nie so viel zu Hause oder dann eben eingefroren.
10.10.14, 13:08 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen