Frischer Duft für die Wäsche

Jetzt bewerten:
1,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe festgestellt, dass meine Wäsche seit langem nicht mehr frisch und nach Weichspüler gerochen hat nach dem Waschen.

Damals habe ich immer den Weichspüler gleich zu Beginn des Waschgangs mit in das Fach gefüllt. Die Waschmaschine hat Wasser gezogen und den Weichspüler gleich mit in die vielen Liter Wasser, mit der die Wäsche gewaschen wird. Nun habe ich mir angewöhnt, den Weichspüler immer erst in das Fach zu schütten, wenn die Maschine anfängt zu schleudern und siehe da ... meine Wäsche riecht wieder richtig frisch und bekommt was vom Weichspüler ab.

Von
Eingestellt am

118 Kommentare


90
#1
28.11.12, 07:12
So frisch Dein Vorschlag ist, so zerstörend ist er leider für Deine Wäsche.

Um das etwas zu verdeutlichen: Man kannn sich Weichspüler wie ne Art Kleber vorstellen. Der klebt sich nämlich an die Elastanfaser im Gewebe fest und daran klebt sich wiederum Schweiß, Staub etc. Diese "Außeneinflüsse" zerstören nun nach und nach diese Faser.
Jetzt entsteht folgendes Bild: Buntes verliertl seine Farbe und Weißes wird schnell grau. Besonders gut zu sehen ist das auch an BH's und elastischen Stoffhosen. Dort sieht man nach gewisser Zeit nämlich die Elastanfasern austreten, die sich an der Luft wohler fühlen. Ein anderes Beispiel wäre auch bei Handtüchern zu finden. Die haben nach länger Zeit nämlich vergessen wie "trocknen" funktioniert.

Wer also möchte, dass seine Wäsche auch nach länger Zeit nach etwas riecht sollte sich lieber etwas in den Schrank legen. Sei es ein Lavendelsäckchen oder Seife. Als Anregung bei Seife, dort gibt es angenehmere und frische Düfte als beim Weichspüler.

Wichtig ist auch zu beachten, dass im Schrank kein "Platzmangel" herscht. Dass heißt im Schrank die Wäsche nicht stopfen, sie muß tatsächlich da drin "atmen" können, auch wenn sich das bekloppt anhört, aber sonst können sich halt wieder Keime/Bakterien (keine Ahnung) bilden, die dann diesen typischen muffigen Geruch bilden.
30
#2 Merheim
28.11.12, 07:32
Leider muss ich meinem Vorredner Recht geben. In allen Punkten.
40
#3
28.11.12, 08:20
und ich dachte, dass Weichspüler so langsam 'out' ist - wenn ich so an unsere Umwelt denke ....
17
#4
28.11.12, 08:26
Ich wasche nur die Arbeitsanzüge von meinem Mann mit Weichspüler und benutze dafür das extra "Weichspüler-Fach". Ehrlich gesagt habe ich noch nie drauf geachtet, wann der Weichspüler der Wäsche zugegeben wird, aber ich dachte eigentlich, diese extra Fächer sind dafür da, dass das erst am Ende passiert???

Frisch riechen tut die Wäsche jedenfalls.
10
#5
28.11.12, 08:51
@Gloriaviktoria: Bei meiner Waschmaschine ist das auch so. Schaut man während dem Waschvorgang ins Fach kann man sehen, dass der Weichspüler noch im Fach drin ist. Vielleicht ist das aber bei älteren Maschinen anders.

@Leshador: Das Verkleben ist mir besonders an meiner Stetchhose aufgefallen. Die wurde irgendwie immer speckiger und unangenehm zu tragen (bin da aber auch empfindlich). Daher nehme ich statt Weichspüler nun "Wäscheduft". Anzuwenden wie Weichspüler aber verklebt nicht die Wäsche.
10
#6
28.11.12, 10:07
ich dachte immer Weichspüler ist so geschaffen das er im letzten oder vorletzten Spülgang mit Wasser die Wäsche spülen soll, also beim Schleudergang käme er ja pur auf die Wäsche das kann nicht richtig sein. Und zweiten ist es mir zu langweilig im Waschkeller zu warten bis der Schleudergang kommt.
34
#7
28.11.12, 11:00
Simone130185: Ich denke, Deine Nase hat sich - ähnlich wie bei Parfum - an den Duft "gewöhnt"...
Sorry, Dein Tipp ist weder für fremde Nasen noch für Deine Waschmaschine einschl. Abfluß, angenehm, für letztere sogar schädlich.
Wenn man sich vorstellt, diesen nicht ausgespülten Glibber, wenn auch getrocknet, auf der Haut zu tragen, schüttelt es mich.
Die verschiedenen Fächer in der Schublade haben schon ihre Bewandtnis.
Will Dir nicht zu nahe treten, aber vielleicht hilft es ja, wenn Du Schublade und Einschieböffnung mal gründlich reinigst. Auch bei älteren Maschinen sollte der Weichspüler erst mit dem letzten Spülgang verschwinden, wofür sonst verschiedene Fächer ?
3
#8
28.11.12, 11:06
Hallo mimo, in Deinem Fall würde ich ein zusätzliches Spülprogramm starten, bei dem Du den Weichspüler zugibst, aber vorher die Wäschestücke entfernst, die keinen abbekommen sollen. So mache ich es ab und zu, wenn ich Weichspüler nehme, aber Stücke dabei habe, für die er nicht gut ist und dafür noch einen höheren Schleudergang einstelle, als bei dem vorigen möglich ist. So schlage ich zwei Fliegen mit einer Klappe.
29
#9
28.11.12, 11:39
Nochmal einen Tip in Sachen Pflege und Waschmaschiene.
Ich denke ja das jeder weiß das in der Waschmaschiene immer Wasser zurück bleibt. In diesem Wasser sind immer Waschpulver, Dreck, Flusen etc. drin.
Dieser Mischmasch keimt.
Dass heißt, das Wasser fängt an zu stinken und dem nach auch die Wäsche.

Es ist ratsam die Maschiene immer mal wieder nen Kochprogramm durchlaufen zu lassen das diese Keime abgetötet werden können. Auch tut das den Schläuchen und dem Ablauf gut, da auch da drin sich der Dreck fest hält (dank Weichspüler noch mehr).
Auch immer wieder wichtig das Flusensieb nicht vergessen zu reinigen.
1
#10
28.11.12, 11:51
@röschen: es wäre schön wenn nicht nur Texte gingen hier Bei fM sondern auch Bilder so würde dann jeder verstehen was man schreibt.
#11
28.11.12, 11:54
@Leshador: ja stimmt so ist es, auch wenn man auf Grund der Strompreise heulen könnte über den Kochgang. Aber die Maschine ist länger fit ohne Problem.
9
#12
28.11.12, 12:36
@Leshador: Den Tipp etwas im Schrank zwischen die Wäsche zu legen, kann ich nur bestätigen. Es gibt verschiedenen Duftseifen, die man dazu verwenden kann. Ich zB verwende eine Seife, die mit Damaskusrosenwasser angereichert ist. Sie verleiht meiner Wäsche einen tollen und dezenten Duft!
16
#13
28.11.12, 13:16
Ich verwende schon seit langem so gut wie keinen Weichspüler mehr weil der wie gesagt die Fasern verklebt.
Ich gebe einen Schuß Essig oder auch Essigessenz ins Spülfach und alles wird wunderbar weich.
Ausserdem nimmt Essig den letzten Rest von Waschmittel besser aus der Wäsche.
Ab und zu bekommt meine Maschine dann einen Reinigungslauf mit Mittel von Al...
#14
28.11.12, 14:30
@alteschachtel: Leider soll Essig nicht gut für die Gummidichtungen sein. Man sollte lieber Zitronensäure nehmen. Würde ich mal versuchen.
2
#15
28.11.12, 15:15
Nachi hat mal einen Zitronen-Weichspühler zum selber machen eingestellt. Schaut mal bei" Natürlicher Zitronen-und Duftweichspüler". Also ich bin damit sehr zufrieden.
13
#16 summelie
28.11.12, 15:26
Ich verwende schon seit Jahren keinen Weichspüler mehr(tut auch der Haushaltskasse gut).Dafür lege ich ein Duftsäckchen oder ein leeres offenes Parfümfläschchen mit in den Wäscheschrank und die Wäsche duftet wunderbar.
Einen Schuss Essigessenz in das Weichspülerfach macht die Wäsche weich (riecht auch nicht nach Essig).Der Essig schützt die Waschmaschine außerdem vor Kalkablagerungen.
#17
28.11.12, 17:25
@aukatze & @alteschachtel: Ist das denn ok für die Wäsche? Stelle mir gerade vor, dass die Zitronensäure vielleicht irgendwelche Fasern angreift oder dass die Wäsche anschließend nach Essig riecht...
4
#18
28.11.12, 17:41
Wenn man den Duft von Weichspüler liebt, gibt es Trocknertücher, die ich gerne in den Wäscheschrank lege.
4
#19
28.11.12, 18:01
Das würde ich regelmäßig vergessen...bei mir wäscht die Maschine meine Wäsche alleine...ich stell mich nicht daneben und warte bis der Schleudergang anfängt o.O
8
#20
28.11.12, 18:19
hab ich richtig gelesen ? , beim schleudern ?! Also da glaub ich sogar , daß es mehr duftet ! - aber völlig daneben , so seine Wäsche ohne letzten Spülgang mit Weichspüler zum besser duften zu verhelfen . Wie unlogisch , das gibt echt verklebte Wäsche .
Absolut nicht gut .
#21
28.11.12, 18:55
@strolcher: Was ist "Wäscheduft" und wo gibt es diesen zu kaufen. Habe schon mal danach in Dromärkten gesucht, aber nichts gefunden.
1
#22
28.11.12, 19:09
Vielleicht macht Simone ja auch Alles richtig und gibt den Weichspüler in das passende Fach (ist das gleiche, in das gegebenenfalls auch Stärke - bei zu bügelnden Oberhemden kommt) gibt . . . . und die Maschine hat einfach den technischen Defekt, dass beide Ventile gleichzeitig angesteuert werden und dadurch der Weichspüler gleich mit dem Waschpulver zur Wäsche gelangt.
Das wäre übrigens blöd, weil Weichspüler sogenannte Silikon-Öle enthält, die einen großen Teil des Waschpulvers unwirksam machen. Meines Erachtens liegt der Vorteil von Weichspüler darin, dass Wasser besser ausgeschleudert wird und die Wäsche so schneller trocknet - spart auch Strom, wenn ein Trockner zur Anwendung kommt.
Dies von einem männlichen Single . . . . .
#23
28.11.12, 20:20
@sunasi: Wenn Du Wäscheduft in die Suchmaschine eingibst, erscheinen diverse Anbieter.
9
#24
28.11.12, 20:24
Ich lehne Weichspüler ab und habe noch nie welchen benutzt. Handtücher gebe ich für 10 Min in den Trockner, dann sind sie weich.
Chemische Düfte brauche ich nicht. Ich habe auch Pflanzenseife oder Duftbeutelchen im Schrank.
14
#25
28.11.12, 20:31
Vielleicht bin ich die Falsche, die einen Kommentar zu Weichspüler schreibt, aber ich finde diese starken Düfte in der Wäsche einfach sehr unangenehm, da ich sehr empfindlich bin.
Auch bei meinen Mitmenschen oder fremder Bettwäsche mag ich eher neutrale Gerüche... Die besten Erfahrungen habe ich dafür übrigens mit einfachem Waschsoda gemacht - sollte es mal muffig werden.
2
#26
28.11.12, 20:34
Es ist schon seltsam, wie schnell hier ein offensichtlich technisches Problem zu einer Diskussions-Plattform pro/wider Weichspüler wird.
Es sei doch jedem/jeder mündigen Bürger/-in freigestellt, frei verkäufliche Sachen zu erwerben und zu benutzen . . . .
Da könnte ich ja auch gleich argumentieren, dass überdosiertes Waschpulver nicht gut für die Umwelt ist und sich jedes Klärwerk über die Entsorgung von Medikamenten durch die Toilette "freut" . . .
11
#27
28.11.12, 20:43
@Timmax: was ist daran seltsam? Als mündigeem Bürger sollte es auch gestattet sein, Kommentare abzugeben, die man selbst für richtig hält. Es gibt hier so viele verschiedene Meinungen, wie Mitglieder.
2
#28
28.11.12, 20:44
Ein Tipp, den die Welt nicht braucht
7
#29
28.11.12, 20:56
Ich bin laut meines Mannes Urteil ein Nasentierchen. Meine Wäsche sieht seit ca. 35 Jahren keinen Weichspüler - und sie riecht toll, wenn sie im Freien, möglichst über Nacht oder mehrere Nächte trocknen darf. Trockner ist entsetzlich, nasenmässig, aber ohnehin un-cool.
3
#30
28.11.12, 21:15
Bei müffeliger Wäsche hilft es auch regelmäßig das Flusensieb zu reinigen, dann kann man sogar auf den Kochwaschgang verzichten!
5
#31
28.11.12, 21:25
@alina111: aber im Winter einfach praktisch, der Trockner.
1
#32
28.11.12, 22:24
@Schrubberle: Also mit Essig spüle ich auch meine Wäsche schon Jahre lang. Weichspüler ist doch heut zu Tage aut. Wie die Vorredner schon sagten zu teuer, zu auftringlich im Geruch, zu Umwelt schädlich, zu eklig. Völlig überflüssig!
6
#33
28.11.12, 22:43
@Selfkantia: Hallöchn, ich hab ewig gebraucht, bis ich bei meiner 8-kg-Maschine die ricvhtige Waschmitteldosierung gefunden habe. Bis dahin hat mein Wäsche auch gelegentlich gemüffelt, hatte einfach zu wenig Waschmittel drin! Seit ich das im Griff habe, riecht die Wäsche ohne Weichspüler super, einfach nach Waschmittel, bzw. sauberer Wäsche. LGR
-2
#34
28.11.12, 22:49
@omaschnattschen. Ich finde auch, dass Weichspüler out ist, nehme schon seit Jahren Duftspüler z. B. von den bekannten TV-Verkaufssendern. Ich meinte, wenn es im Schrank müffelt, sind u. a. auch Weichspülertücher eine gute Alternative, die man zwischen die Wäsche legen kann.
7
#35
28.11.12, 22:59
Mit Weichspüler würde ich es lassen. Die Substanzen darin kleben sich bei dauerhafter Anwendung so in die Fasern ein, dass es in Verbindung mit Hautfetten einen bestimmten Geruch abgibt, der nicht mehr angenehm ist.
2
#36
28.11.12, 23:38
Dann gebe ich meinen Senf jetzt auch noch ab :-)
Ich habe zwei Waschmaschinen und die eine "frisst" den Weichspüler auch gleich beim ersten Kontakt mit Wasser, obwohl ich ihn ins Weichspülerfach kippe. Habe sogar schon bemerkt, dass er gleich beim Einfüllen durchläuft. Weiterhin ist mir da aber auch aufgefallen, dass das passiert, wenn ich die Schublade nicht ganz aufziehe. Da ist ziemlich hinten eine Klappe und unter der läuft der Weichspüler durch, wenn die Lade nicht ganz offen ist. Allerdings ist diese Maschine auch schon 15 Jahre alt. Meine zweite ist erst zwei Jahre alt und läuft tiptop.
Mein Fazit: Könnte an der alten Waschmaschine liegen.

Frohes Waschen Euch allen miteinander!
1
#37
28.11.12, 23:43
Und zu den Trocknertüchern fällt mir auch noch was ein. Sie duften auch nach dem Einsatz im Trockner noch, danach landen sie bei mir in der "Unterwäschenbox". Ich habe eine extra Wäschebox für Unterhosen, Unterhemden und Socken, da ich die immer zusammen wasche. Da die Wäsche darin so lange bleibt, bis der Korb voll ist, weil es dann genau für eine Waschladung reicht, kann es schon mal sein, dass es nach Käsesocken riecht... Dank der Trocknertücher müffelt es nicht mehr so schlimm.
6
#38
29.11.12, 00:33
Ich frage mich gerade, wie denn der Weichspüler bei der Tippgeberin überhaupt aus dem Fach kommt - während des Schleuderns fließt doch gar kein Wasser mehr. Oder meinst Du während eines Zwischenschleuderganges? Geht aber eigentlich auch nicht, denn dann wird ja noch mal gespült und "verwässert" ...

Da ich schon mal da bin, eine Bemerkung zum Thema "Essig macht Gummidichtungen kaputt":

Es stimmt - Essig wird auch genommen, um spröde Gummidichtungen weich zu machen. Und der dabei ablaufende chemische Prozess führt über kurz oder lang zur Zerstörung der Dichtung.

ABER:
In der Konzentration, wie ich das verwende (1/5 aus der Essenzflasche mit Wasser in einer ehemaligen Weichspülerflasche bis auf 1 Liter verlängert und davon 2 Kappen pro Waschladung), ist da noch nie was passiert. Meine Vorgänger-Maschine hat 14 Jahre lang kein Problem damit gehabt und ist einen Elektronik-Tod gestorben, die momente Waschmamsell schwurbelt numehr schon 4 Jahre mit Essig im letzten Spülgang. Ich denke, das ist Beweis genug für die Machbarkeit. Und wenn mein Quantum Essig manch' einem auch wie eine homöopathische Dosis vorkommt: An den Handtüchern spüre ich, dass er wirkt.
7
#39
29.11.12, 00:59
vor vielen jahren habe ich auch einmal weichspüler benutzt, unter anderem bei einem rollkragenpulli. als ich den dann trug, bekam ich am hals, wo der rolli den größten kontakt hatte, lauter rote pickelchen, die juckten. ich weiss nicht, ob die weichspüler heute noch genau die selbe zusammensetzung haben wie damals. aber für mich war das ein zeichen, sodaß ich keinen weichspüler mehr benutzt habe. heute, wenn ich einen guten duft haben will, nehme ich ein paar spritzer eines parfums. meine wäsche riecht herrlich, finde ich.
#40
29.11.12, 02:30
@sunasi: Bei den Einkaufssendern findest du Wäschedüfte und es wird dir bis an die Wohnungstür gebracht.(Q.. oder 1.-- tv. Bin damit sehr zufrieden, Oder schau mal im Drogeriemarkt.
3
#41
29.11.12, 07:39
@SilkeTBB: ...und zum abstauben sind sie auch noch gut zu gebrauchen die Tücher #vor 40J hatte ich mir mit WS meine lieblingshose (3wäschen) total ruiniert.hatte noch keine Ahnung u in jede Maschine WS.meine Hose wurde zum LUMPEN.dann wurde mir klar,erst spül ich weich,dann brauche ich stärkespray um dem Stoff wieder einigermaßen Appretur zu geben.seit dem habe ich nie mehr WS benutzt u meine Wäsche riecht immer frisch.#eine Kollegin ,die es mit ihrer Wäsche besonders gut meinte,wusch ihre Pulli extra NUR in WSP.dann spülte sie diese aber nicht aus,sondern lies sie so trocknen.man konnte es neben ihr nicht aushalten.der WS moderte förmlich in der Wäsche vor sich hin.das Resultat davon:SIE nahm noch mehr WS!Sie war unverbesserlich u wollte nicht glauben,dass es nur vom WS kommt
2
#42
29.11.12, 07:44
@sunasi: Wäschduft gibt es auf jeden Fall bei Rossmann, so kleine blaue Fläschchen mit weißem Deckel. Die stehen bei den Waschsachen. Gibt es glaube ich in Lavendel und und Sommerfrische oder so ähnlich.
1
#43
29.11.12, 07:50
Ich benutze durchaus auch Weichspüler, außer bei den Handtüchern und den guten BHs, die werden separat gewaschen mit Voll- bzw. Feinwaschmittel.
Ich könnte aber jetzt nicht behaupten, dass der Rest der Wäsche verklebt wirkt oder ähnliches. Wenn dem der Fall ist, sollte man eventuell mal die Dosierung vom Weichspüler prüfen oder mal eine andere Marke testen. Vor allem diese X-mal-länger-frisch-Weichspüler von Lenor sind schrecklich was Überreste in der Waschmaschine betrifft und da habe ich auch das Gefühl, dass die Wäsche irgendwie komisch wird. Aber mit der Sensitiv-Variante vom gleichen Hersteller wird alles wunderbar, genauso gute Erfahrung habe ich mit dem Weichspüler von Ecover.
1
#44
29.11.12, 07:57
Das Erlebnis habe ich auch gehabt, obwohl ich eine neue Waschmaschine habe. Ich habe dann festgestellt, das dieses Plastikteil vom Weichspüler nicht richtig eingeklickt war. So wurde mit dem Waschpulver auch gleichzeitig der Weichspüler mit abgezogen!! Einen Tipp kann ich noch geben: Die Waschmittel Schublade öffter Reinigen und auf guten Sitz Prüfen!!
3
#45
29.11.12, 08:41
Wenn du unbedingt auf Duft bei der Wäsche stehst, wieso kaufst du dir dann nicht das Vollwaschmittel von Lenor? Gibt es in unterschiedlichen Düften und die halten ewig. Ich mag es gar nicht, wenn die Wäsche "nur sauber ist" wenn sie riecht und habe das Waschmittel meinem Junior geschenkt, da es mir viel zu intensiv war. Ich weiß, dass ich die Wäsche gewaschen habe und sauber ist, "duften" muss sie bei mir nicht auch noch.
lg
5
#46 Schelmchen
29.11.12, 08:46
Hallo, wer verwendet noch Weichspüler? Denkt an die Umwelt und an Eure Geldbörse!
1
#47
29.11.12, 09:28
Hallo,
wenn deine Waschm. schon zu Anfang des Waschprogr. den Weichspüler mit einspült ist entweder die Spülkammer defekt oder irgendwie verstopft. Normalerweise werden die Waschmittelkammern einzeln, je nach Programm, angesteuert.
LG Rudidudi
5
#48
29.11.12, 09:59
Ich wundere mich, wie hier gegen Weichspüler gewettert wird. Ich finde, dass Lenor einen sehr angenehmen Duft hat. Sogar die Freundin meines Sohnes sagte, dass die von mir gewaschene Wäsche immer so lecker duftet. Und es kommt - wie bei allen Sachen - auf die Dosis an. Ich wasche z. B. mit einer Wäschekugel und einer minimalen Menge an Waschpulver. Danach ungefähr die Hälfte der empfohlenen Menge Weichspüler. Und alles ist super.
Wenn doch nur bei allen Sachen so viel an die Umwelt gedacht würde ...
#49
29.11.12, 10:14
Kommentar schreiben...Weichspüler zu benutzen ist sehr umweltschädlich. Deshalb bitte nicht benutzen der Umwelt zuliebe!!!!
3
#50
29.11.12, 10:55
@katze202: Es geht da ja nicht nur um die Umwelt, es geht in erster Linie darum das du Dir auf Dauer Deine Sachen damit ruinierst.
1
#51
29.11.12, 11:30
@alteschachtel: Hallo, eine Frage, riecht die Wäsche nach der Zugabe von Essig nicht sauer oder komisch?????????? Dass der Essig alle Waschmittelreste vernichtet ist toll, aber riecht es hinterher nicht nach Essig??
1
#52
29.11.12, 11:42
@strolcher: Gute Idee mit dem "Wäscheduft",muss ich mir unbedingt besorgen!Gibt es den auch von Le*or, oder kannst du einen anderen empfehlen??Weichspüler benutze ich nur für Frottiertücher.
6
#53
29.11.12, 11:55
@Barbara_de_las_Heras_de_Mingo: Nein, es riecht nicht nach Essig. Probier es ruhig mal aus.

@all: Wäscheduft gibt es in größeren Drogeriemärkten, die kleineren haben es oft nicht. Steht bei den Weichspülern. Oder einfach online schauen. Wie immer gibts im Internet alles :-)

@Hausfrau: nein, von Lenor gibt es meines Wissens keinen Wäscheduft.

@all: denkt daran, dass Weichspüler für die Industrie ein extrem gutes Geschäft ist. Einer der Hauptbestandteile von Weichspüler ist Rindertalg, das wissen viele nicht. Das ist ein Nebenlprodukt beim Schlachten, daher die großen Gewinne - und daher wiederum die unaufhörliche Werbung im Fernsehen.

Jeder muss letztendlich selbst entscheiden, welche Kriterien für ihn wichtig sind. Fest steht aber: es geht definitiv auch ohne Weichspüler.
#54
29.11.12, 12:00
Das habe ich ja noch nie gehört, wahrscheinlich ist die Waschmaschine nicht ok!
2
#55
29.11.12, 12:09
@HörAufDeinHerz: Rindertalg??? Aha!ja,man weiß viel nicht.:(((
#56
29.11.12, 12:14
Ich benütze auch gerne Ws. Und für den Fall daß der Duft mal verfliegt weil die Kleidung zu lange im Schrank liegt oder man hat Klamotten die von der Party am Vorabend nach Rauch müffeln hab ich folgendes für mich "erfunden".
Ich habe eine ganz normale Sprühflasche bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt und je nach Duftwunsch 1-2 Kappen Ws. dazugegeben. Den ganzen Mix ein Mal gut schütteln. Fertig
Wenn ich dann wieder frisch duftende Wäsche anziehen will hänge ich diese auf einen Bügel, sprühe sie kurz ein, 10 Min. an die frische Luft hängen, und es duftet wieder wie frisch gewaschen.
3
#57 Beth
29.11.12, 12:36
Nehme schon lange keinen Weichspüler mehr. Lege Seife in den Schrank.
Die Waschmaschine im Auge behalten um Weichspüler zuzugeben ist sicher kompliziert.
7
#58
29.11.12, 13:02
@Leshador: Ich gebe dir in allen Punkten Recht. Weichspüler ist und bleibt ne sauerrei . schlecht für die 'WA sowie schlecht für die Haut und auch schlecht für jegliche Art Faser.
Ich Wasche seit ewiger Zeit nur mit Waschpulver. sonst nix.
Wer wirklich Kalkhaltiges Wasser hat kann einen schuss Essig ins Waschwasser geben.
8
#59
29.11.12, 13:21
Ich habe einmal ausnahmsweise ein Waschmittel (Weichspüler nehme ich schon lange nicht mehr) gekauft, welches ich sonst nicht benutze. Nach dem Abnehmen von der Leine "duftete" die Wäsche tagelang. (Na, wie toll). Das ging mir schon nach kurzer Zeit so dermaßen auf den Senkel, dass ich das Waschmittel entsorgte. Ich möchte doch lieber nach mir selbst oder nach meinem Lieblingsparfüm riechen, als ständig diesen Waschmittelduft unter der Nase zu haben. Ich weiß gar nicht, wie die in der Werbung immer darauf kommen, dass es so toll sein soll, wenn Wäsche tagelang duftet. Für meine Nase war das schon fast Terror....
2
#60
29.11.12, 13:39
@Gloriaviktoria: Stimmt genau! Der Duft "Sommerfrische" ist meiner Meinung nach dezent und auch für Herrenwäsche nicht zu süsslich. Immer nur knapp dosieren und "rantasten" an den gewünschten Duft.
1
#61
29.11.12, 14:20
@dachplatte: UGW! Jeder wie er meint u mag
1
#62
29.11.12, 14:24
@Leshador: hat jemand schon mal so viel "Daumen hoch bekommen? Glückwunsch ! ;))))
#63
29.11.12, 14:41
Irgendwie muss ich wohl frag Mutti falsch verstanden haben. Ich dachte, hier geht es um Tipps und Hilfen und nicht um endlose Diskussionen pro und contra. Meiner Meinung nach kann doch jeder machen was er will und verwenden, was er will.
Solche zum Teil nutzlosen Kommentare finde ich überflüssig - wie nun meiner sicher auch überflüssig ist. Aber ich beobachte das schon lange und wollte einfach mal meine Meinung dazu kundtun.
-2
#64
29.11.12, 15:44
@Schrubberle: Ich benutze auch Weichspüler !!
Dabei kommt es sicher auf die Dosierung an.
Meine 2 Waschmaschinen haben wegen technischer Altersschwäche den Geist auf gegeben.
Schrubberle ich bin auch der Meinung, dass es jedem seine Sache ist, ob er Weichspüler verwendet. Trend hin und her.
Ich muss nicht alles mit machen um trendi zu sein.
Man muss auch lernen zu seiner Meinung zu stehe und die Fahne nicht in den Wind zu hängen.
Umweltsünden gibt es wohl viel viel größere !
5
#65 Oma_Duck
29.11.12, 16:27
@Schrubberle: Ich bevorzuge den Mittelweg. Wenn man nicht Stellung nehmen kann, würde hier oft der größte und oft sogar gefährliche Unsinn kommentarlos stehen bleiben.
Wer keine Diskussionen mag, kann sie ja genausogut meiden.

Klingt verdächtig nach Deinem "Kann jeder machen wie er will", ich weiß. Ist aber eben auch richtig.
6
#66
29.11.12, 17:17
Ich benutze keinen Weichspüler, aber statt dessen einen ordentlichen Schuss Essig. Von Zeit zu Zeit lasse ich auch eine Kochwäsche laufen und füge dann ein wenig Spüli in eine der Waschkammern, denn Spüli löst das Fett, was sich im Laufe der Zeit in der Maschine "gesammelt" hat.
#67
29.11.12, 17:23
@ Oma_Duck Sorry, ich bin der Meinung, wenn ich einen Tipp lese und ihn gut finde, probiere ich ihn aus - wenn nicht gut, dann eben nicht. Warum alles kommentieren, negieren, kritisieren, diskutieren? Ich diskutiere sehr gerne - mündlich aber hierfür ist mir meine Zeit zu schade und nun will ich es auch dabei belassen.
2
#68 Oma_Duck
29.11.12, 18:48
"Warum kommentieren" habe ich beantwortet und begründet. Von "alles" kommentieren, negieren, kritisieren, diskutieren habe ich nichts gesagt.

Entgegen meinem Ruf, den ich hier bei manchen Usern habe, kommentiere ich längst nicht alles, das meiste lese ich nicht einmal. Aber hier und da muss es sein, dabei bleibe ich. Eine Kommentarseite nur mit mehr oder weniger begeisterter Zustimmung ist ja so laaaaangweilig!

Fast siebzig Kommentare zu so einem Tipp wie diesem ist allerdings happig. Ist wie beim Elternabend: "Es wurde zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von allen!"
10
#69
29.11.12, 20:36
@Leshador: sehr gute Antwort. Zu ergänzen wäre noch, dass Weichspüler Gift ist für die Haut (und für die Umwelt sowieso) und Allergien und Hauterkrankungen bis hin zum Krebs hervorrufen kann. Ich fühle mich immer extrem genervt wenn da jemand kommt der schon von weitem eine Weichspülerwolke vor sich her trägt.
8
#70
30.11.12, 00:47
@seelchen: ich benutze auch Essig, das ist viel besser als Weichspüler, da es Rückstände aus der Wäsche entfernt und keine neuen hinzutut, aber mit dem Spüli, ich weiß nicht, sind doch auch nur Tenside und die sind doch genauso auch im Waschpulver enthalten. Waschpulver löst auch fett, also ziemlich überflüssig mit dem Spüli, finde ich...
8
#71
30.11.12, 00:51
@Eichhörchen: Milliarden von Menschen waschen Wäsche, nun kann amn sich ausrechnen wie viel Liter Weichspüler täglich in unseren Wasserkreislauf gelangen. Außerdem wird eine Sünde sicher nicht besser, weil es noch schlimmere Sünden gibt. Beispiel:Ist gefährliche Körperverletzung entschuldbar, nur weil Mord schlimmer ist???
8
#72
30.11.12, 00:52
@enkeltochter: oh wie Recht du doch hast. Aber anscheinend gibt es wirklich noch genug Leute, die genau das toll finden. Nachvollziehen kann ich das auch nicht.
7
#73
30.11.12, 00:54
@Hausfrau: Weichspüler für handtücher? die sind doch dann garnicht mehr saugfähig
6
#74
30.11.12, 07:59
Jetzt mal der umgekehrte Weg - die Diskussion ist ja eh schon ausgeufert...
Wie bekomme ich den Geruch von Weichspüler/Waschmittel am schnellsten wieder raus ?

Habe Kinderwäsche verliehen und mit einem enormen Duft wiederbekommen. Nach einer neutralen Wäsche ist er immernoch drin... Der ganze Schrank riecht (stinkt) danach...
6
#75
30.11.12, 08:13
@Wusel13: Ich würde versuchen, die Sachen über Nacht in Essigwasser einzuweichen und dann nochmal zu waschen.
2
#76
30.11.12, 08:51
Alles in allem hat mich am meisten der Rindertalg geschockt!
8
#77
30.11.12, 09:26
@Wusel13: Düfte können sehr "anhänglich" sein. Je mehr man drübergibt, desto verheerender. Am besten Geduld beweisen. Gerade Kindersachen kommen ja oft in die Wäsche. Auf jeden Fall auch mit Essig spülen; das hilft ein wenig. Bei Sonnenschein mal draußen aufhängen oder über Stühle etc. drapieren. UV-Licht hilft ebenfalls etwas VIEL GLÜCK!!
LG Lucy
8
#78
30.11.12, 15:58
@Wusel13: Wasch die Sachen noch einmal mit Deinem Mittel und in das Weichspülfach gib einen Schuß Essig hinein. die Wäsche riecht n i c h t nach Essig. Versuch es einfach mal.
7
#79
30.11.12, 16:40
@enkeltochter: So wie Du empfinde auch ich!

Wie soll man mal ein teures Parfüm tragen, wenn man schon diverse Duftwolken aus Gesichtscreme, Duschgel, Shampoo, ggf. Haarspray, Bodylotion, ggf. Weichspüler und Waschmittel mit sich herumträgt.
Abgesehen davon, daß dieser Cocktail aus nicht aufeinander abgestimmten Düften wirklich nicht mehr gut riechen kann, möchte ich in aller Regel meine Mitmenschen eigentlich gar nicht mit Duft belästigen und kaufe daher nach Möglichkeit nur unparfümierte oder notfalls nur sehr schwach duftende Produkte. Denn ich selber bekomme von diesen Düften (ganz gleich ob von mir oder anderen getragen) oft sehr heftige Migräneanfälle, und ich kenne so einige Menschen, denen es ähnlich geht.

Ich habe einmal nicht schnell genug das (unparfümierte) Waschmittel aus dem Hobbythekbaukasten nachbestellt und mußte mir was im Dromarkt besorgen. Schon beim Öffnen der Packung fiel ich fast um wegen der penetranten Duftwolke, die daraus entwich. Trotzdem habe ich es verwendet, weil es Wäsche gab, die dringend gebraucht wurde. Ich tröstete mich mit dem Gedanken, daß der Löwenanteil des Duftes wohl mit dem Wasser weggespült werden wird, doch Pustekuchen!
Wenn ich den Raum betrat, in dem die Wäsche zum Trocknen hing (draußen schüttete es), wurde ich von dem penetranten Geruch ("Duft" konnte ich es gar nicht mehr nennen, denn für mein Empfinden hätte "Gestank" besser gepaßt) beinahe erschlagen.
Ich hatte den Eindruck, daß die gewaschenen Kleidungsstücke sogar wesentlich stärker rochen als das pure Waschmittel in der Packung. Ich habe die Sachen nicht anziehen können. In meinen Kleiderschrank konnte ich sie auch nicht verfrachten, nachdem sie trocken waren, denn in der Wolke hätte ich nicht schlafen können. Also habe ich schnell mein HT-Waschmittel bestellt und die Sachen nochmals gewaschen. Danach ging es einigermaßen, und nach einer weiteren Wäsche war der "Duft" dann endlich vondannen geschlichen!
-2
#80
30.11.12, 17:05
@putzschwämmchen:#71 nun lass mal die Kirche im Dorf !!
Dein Vergleich ist ja etwas weit hergeholt.
Ich weiß nicht warum der Weichspüler solche Wellen schlägt ?
Ich werde ihn auch weiterhin benutzen.
Wenn Du ihn verabscheust. OK
Dann lasse anders denkenden die Freiheit selbst zu entscheiden, ohne sie als Umweltsünder an den Pranger zu stellen.
7
#81
30.11.12, 17:16
@Erdhexe: genau meine Erfahrungen und meine Meinung. Ich benutze sensitiv Waschmittel ohne Duftstoffe. Gibt es mittlerweile fast in jedem Dromarkt. Ich habe auch Waschnüsse benutzt, sie haben allerdings auch einen leichten Geruch den man nicht recht beschreiben kann.
Aber ich komme damit klar. Benutze sie aber nicht nur.
5
#82
30.11.12, 20:07
@Eichhörchen (80): Sorry, daß ich mich da einmische, aber ich bin der Ansicht, daß es putzschwämmchen nicht darum geht, Dich "an den Pranger zu stellen", schließlich kann er oder sie ja nicht wissen, ob Du überhaupt weißt, wie schädlich das Zeug für die Umwelt ist, und will Dich darüber vielleicht einfach informieren bzw. begründen, warum er oder sie Weichspüler nicht benutzt. Zumal der ja nicht nur allgemein umweltschädigend ist, sondern auch Deine eigene Gesundheit gefährden kann (#69, auch wenn es nicht an Dich gerichtet war). Verstehe es doch als Hinweis auf die Gefahren statt als Vorwurf und Brandmarkung.

Natürlich steht es Dir frei, weiterhin Weichspüler zu benutzen und das auch zu sagen, so wie es umweltbewußteren Menschen freisteht, es nicht zu tun, und dies ebenfalls zu sagen und zu begründen!

Und nur daß es klar ist: Umweltbewußtere Menschen müssen nicht unbediongt die besseren Menschen sein. Der eine setzt sich für die Umwelt ein, der andere für bedürftige oder kranke Menschen, für Tiere oder was immer. Niemand kann sich in allen Punkten einwandfrei verhalten und energisch engagieren, niemand kann allein die Welt retten, außer vielleicht Bruce Willis im Film. Du hast wie jeder von uns ganz sicherlich auch Deine Qualitäten, nur vielleicht auf anderen Gebieten.
6
#83
30.11.12, 23:00
Ich nehme schon viele Jahre keinen Weichspüler mehr. Ich nehme als Weichspüler Zitronensäure und ein zwei Tropfen ätherisches Öl. Da kann ich mir den Duft aussuchen, der mir gerade gefällt.
#84 Ming
2.12.12, 11:11
Ich habe gestern meine Waschmaschine in Trockner innen geputzt alles wo ich rankam. eine echte Sklavenarbeit :-) und ich hatte zerkratzte Hände weil manche Stellen schlecht erreichbar sind.
ich war schockiert, überall war ein schleimiger Schmodder auch im Fusselsieb und im Waschmittelfach. ich benutze Fluessigwaschmittel in der Kugel nehme ab und zu ein Calgon Tab und möchte nicht auf Lenor verzichten , ich liebe die Düfte. gibt es welche ohne Rückstände.? und stimmt das mit dem Rindertalg wirklich?
es gehr mir auch nicht um das Weichspülen nur um den Duft. eigentlich benoetigte ich manchmal eine Appretur mit Duft gibt es sowas? die Tücher für den Trockner riechen nicht intensiv und ich trockne ja oft ohne Trockner
1
#85
2.12.12, 14:47
Ming, Du hast ja eigentlich schon geschrieben, dass Du den Weichspüler unbedingt weiter benutzen willst, also wirst Du mit dem Schmodder leben müssen, zumal wenn Du auch noch Flüssigwaschmittel benutzt. Warum eigentlich? Die Stiftung Warentest hat festgestellt, dass Flüssigwaschmittel schlechter waschen als Pulver. Zitat: "Im Test traten 19 flüssige Voll­wasch­mittel gegen die Pulver der beiden Markt­führer Persil und Ariel an – und gehen als Verlierer aus dem Rennen. Sie schaffen bestenfalls ein Befriedigend." Und: "Fünf Flüssige belasten die Umwelt stärker. Sie waschen zwar nicht schlecht, aber ihre Rezepturen enthalten mehr Konservierungs­mittel als andere Wasch­mittel. In festen Pulvern sind Kon­ser­vierungs­mittel dagegen unnötig."

Da die Flüssigwaschmittel auch noch die Waschmaschine und die Umwelt belasten, gibt es eigentlich keinen Grund, sie zu verwenden, oder? Kalktabs kannst Du Dir dann auch sparen, denn im Pulverwaschmittel ist das schon drin. Und ja, ein Hauptbestandteil von Weichspüler ist Rindertalg, glaub es oder glaub es nicht.

Wenn Deine Wäsche duften soll, dann könntest Du sie z.B. mit einem Duft Deiner Wahl einsprühen. Wenn es unbedingt der Duft nach Weichspüler sein soll, kannst Du den ja auch stark verdünnt mit einer Sprühflasche auf Deine Handtücher etc. sprühen, also die Wäsche, die nicht fleckempfindlich ist. Aber vielleicht denkst Du auch daran, dass viele, wie hier zu lesen war, den penetranten Weichspülerduft so gar nicht mögen.

Kommentare, die einen Link beinhalten, können hier bei FM erst nach Stunden freigeschaltet werden. Für Diskussionen wäre auch das Forum der bessere Platz. Wenn Du dort ein Thema eröffnest, könnten Dir andere sicher auch noch gute Vorschläge machen. Dort könnte ich auch besser Links zu den Tests der Stiftung Warentest veröffentlichen und für diejenigen,die das mit dem Rindertalg nicht glauben, einen Link zur Lenor-Seite, wo eine Sprecherin von Lenor das bestätigt..
-2
#86 Ming
2.12.12, 15:31
@HörAufDeinHerz: Hallo und vielen Dank für die Infos. gerade bei der Wäsche bin ich manchmal unsicher weil so viele Theorien. ich begann mit den Fluessigwaschmitteln weil ich ich sich die Waschmittel oft nicht komplett gelöst hatten und Krümel auf der Wäsche waren und das Einspuelfach schneller verschmutzte. beide Probleme sind jetzt erledigt. und es gibt halt keine Schwarz Waschmittel als Pulver. viele empfehlen ja ich den Kochwaschgang, da habe ich Probleme selbst die Putzlappen und Hundetücher werden mit 60 Grad gewaschen der Rest mit 40 Grad. obwohl kein Oekofreak finde ich Kochwäsche Energieverschwendung. oder ist es ein Muss gegen den Schmodder?
Ich habe mit jetzt folgendes überlegt : ohne Lenor geht nicht, weil das riecht nicht penetrant (ich weiß was ihr meint das ist eine Billigmarke) aber die Wäsche riecht von innen heraus gut im Gegensatz zu aufgesprüht. Ich werde aber ab sofort meine weißen Handtücher bei 60 Grad ohne Lenor waschen, ich mag die eh gerne rubbelig , und den Rest wieder mit. mal schauen. ich hatte mich noch nie mit den Foren beschäftigt, aber das ist eine gute Idee. hoffentlich bekomme ich das hin.
6
#87
2.12.12, 15:34
@HörAufDeinHerz:

Da muss ich meinen Senf (Waschmittel) jetzt auch mal dazu geben.
In meine Waschmaschine kommt kein Waschmittel von Henkel, diese Firma ist eine der hauptverantwortlichen Regenwaldabholzer u. A. in Indonesien.
Henkel-Produkte hab ich deswegen, soweit möglich, aus meinem Haushalt verbannt.
Aber das mag gerne mein persönliches Anliegen sein.

Zum Thema Flüssigwaschmittel:
Es gibt umweltverträgliche (z. B. Ecover), die absolut gut waschen, von der Firma gibt es auch umweltneutralen Weichspüler, ebenso Wäscheduft.
Hier in Norddeutschland bei DM erhältlich.
Bei stärker verschmutzter oder fleckiger Wäsche gebe ich 2 EL Waschsoda dazu, meine Wäsche ist immer blitzsauber, fleckenfrei und duftend.

@Ming:
Denk doch vielleicht nochmal nach, ob es nicht auch für Dich (und Deine Wäsche) bessere Alternativen als Weichspüler gibt.
Du würdest damit auch Dir, Deiner Wäsche, Deinem Portemonnaie (und der Umwelt) einen großen Gefallen tun.
-5
#88 Ming
2.12.12, 15:54
@Frau-Lich: Ja sehr gerne, ich habe schon viel versucht, Duftöl, Parfum etc in den letzen Spülgang es riecht eben anders.... Ich kann es nur so erklären eben von innen heraus frisch , dass man immer seine Nase reinstecken möchte :-) Da fällt mir etwas lustiges ein, meine Freundin badete ihren Hund der sich in Rehhaufi gewälzt hatte. nein!!!! Keine bösen Kommentare, ICH Bade meinen Hund fast nie, er riecht für mich perfekt :-) jedenfalls hat meine Freundin kein Shampoo gefunden welches ihr angenehm riecht und hat ihm dann eine Spülung mit verdünntem Lenor verpasst. und der Hund hat danach(sicher nicht für sich und andere Hunde ) perfekt gerochen :-) wie gesagt war ein Notfall wollte damit nur sagen es gibt wenig Alternativen zu diesem Duft. aber ich bin für alle Tips offen.
-3
#89
3.12.12, 08:34
Nun, fassen wir einmal wieder zusammen: jeder wäscht eben so, wie es ihm gefällt, der eine ist eben Duft-Fetischist, der andere kriegt bei zu viel Duft die Krise... Und wie so oft kann man sowohl in die eine als auch in die andere Richtung übertreiben.

Aber im Netz bin ich nun auf folgendes gestoßen, was mich wirklich nachdenklich werden lässt und ich mich frage, ob man Weichspüler nicht generell als gefährlich einstufen und aus den Läden verbannen sollte (wenn das die ganzen Teenager mitbekommen...):
www .welt.de/vermischtes/kurioses/article12636470/Haeftlinge-schnupfen-neuerdings-Weichspueler.html

(Bitte die Ironie hier erkennen, Danke!)
17
#90
3.12.12, 20:19
@Ming (#88): Sorry, aber Du solltest Deiner Freundin sagen, daß es absolut nicht geht, Tiere mit Weichspüler zu traktieren. Von möglichen Hautschäden, die teilweise auch bei einmaliger Anwendung schon entstehen können (z.B. durch Allergie) einmal abgesehen, steht in jedem einigermaßen guten Buch über Tierhaltung zu lesen, daß man u.a. starke Düfte und Gerüche von Tieren fernhalten und sie schon gar nicht damit dauerbelasten soll. Dies gilt natürlich ganz besonders für Hunde und Ratten, die mit Abstand das empfindlichste Geruchsorgan von allen Säugetieren (Menschen inklusive) haben.

Einem Hund mit Weichspüler das Fell zu spülen, das bedeutet für ihn, er kann vor diesem Duft nicht einmal mehr weglaufen oder ihm irgendwie ausweichen. Stell Dir mal den relativ starken, wochenlang haltenden Duft von Lenor vor, und nimm den mal ca. 60, denn ein Hund kann ungefähr (abhängig von der einzelnen Rasse) 60 mal intensiver riechen als wir Menschen! In dieser Stärke gerochen, wie ein Hund diesen "Duft" wahrnimmt, wäre er auch für uns Menschen nur noch ein extrem penetranter, kaum zu ertragender Gestank.

Ich denke, mindestens soweit sollte ein Mensch, der ein Tier halten will, sich über dieses informieren, daß er nicht auf die Idee kommt, ausgerechnet einem Tier mit so empfindlicher Nase das anzutun. Dagegen ist der Geruch des Rehkotes, der bei einem Pflanzenfresser ja kaum stinkt, wirklich gar nix!
9
#91 Ribbit
3.12.12, 21:24
Ming, ich hoffe, dass das ein Witz war mit dem Hund und dem Weichspüler. Vielleicth sollte sich deine Freundin mal etwas über Hunde schlau machen. Das grenzt echt an Misshandlung.
-7
#92 Ming
3.12.12, 21:30
@Erdhexe: Hallo!!!!! Das war EINMAL aus der Not- hast Du jemals Reh (oder war es wildschwein?) Haufi gerochen? Jedenfalls ist Benji letztes Jahr mit 17 friedlich entschlummert ,lange nach der Spülung.
wir sind die Größten Tier - und Hundeschützer. und wie gesagt mein Hund wird eigentlich nie gebadet oder gespuelt. ich wollte nur noch mal zeigen dass Weichspüler wirklich wirkt.
11
#93 susisagnix
27.12.12, 00:28
@aukatze: Essig oder Zitronensäure, das nimmt sich nix, beides ist Säure. Solange man keine pure Essigessenz in die Maschine schüttet, schadet es nicht und riecht auch nicht nach Essig
9
#94 susisagnix
27.12.12, 00:29
@Spirelli11: in fast jedem Drogeriemarkt? habe ich leider noch nicht gefunden, ich kennen nur sensitiv von einer Biofirma und das ist leider schweineteuer
7
#95 susisagnix
28.12.12, 13:19
@Spirelli11: Hallo, danke für die nachricht. Domol kenne ich, aber nicht dieses Sensitiv. Bist du sicher, dass es ohne Parfüm ist?
13
#96 susisagnix
28.12.12, 13:21
@Erdhexe: bin ganz deiner Meinung, kaum zu glauben was für dumme Menschen es gibt. Einen Hund mit Weichspüler zu quälen, das ist das Dümmst was ich jemals gehört oder gelesen habe.
14
#97 susisagnix
28.12.12, 13:23
@Ming: deine Freundin gehört wirklich angezeigt, so etwas dummes habe ich noch nie im Leben gehört, wie kann ein erwachsener Mensch auf so eine Idee kommen einen Hund mit Weichspüler zu behandeln? manchmal fragt man sich, wie manche Menschen auf die Idee kommen sie wären den Tieren weit überlegen, das Gegenteil ist hier wohl der Fall!!!
12
#98 susisagnix
28.12.12, 13:25
@Ming: Ja, Not fällt mir dabei auch ein. Dieses arme Tier war nach der behandlung sicher in großer Not! ich bin kein militanter Tierschützer und auch kein Vegetarier, aber das ist wirklich Tierquälerei die bestraft gehört!!!!
14
#99 susisagnix
28.12.12, 13:56
@SpookyAngie: Ironie oder nicht, ich habe mir das nicht angeschaut, weil ich denke dieses Thema sollte man nicht ins Lächerliche ziehen. Weichspüler ist eben kein Thema was jedem selbst überlassen sein sollte, weil es uns alle betrifft. Weichspüler, so wie alle Produkte die mit Parfüm versetzt sind belasten uns alle!
Das Spülwasser der Waschmaschinen, ebenso wie das Haarwaschwasser, das mit Duftseifen vesetzte Duschwasser, Parfüm, Deos, usw usw gelangen direkt in unser Abwasser. Ob Kläranlagen es schaffen, all diese problematischen, auf chemischem Wege entstandenen Stoffe, wirklich restlos zu entfernen? ich glaube es nicht...Hinzukommen die Rückstände von Medikamenten, die von Milliarden von Menschen tagtäglich ausgeschieden werden, Pharmaindustrie sein dank. Da haben wir nun schon eine riesige Wasserverschmutzung und haben noch nicht mal die Pestizidbelastung durch die Landwirtschaft mit eingerechnet. Unsere Erde wird langsam aber sicher vergiftet und das soll nicht uns alle angehen???
-4
#100 Ming
28.12.12, 17:51
An Alle mit diesen s.....blöden Kommentaren wir wären Tierquäler (ausgerechnet wir) und die scheinbar nicht lesen können nochmal : Das war der verwöhnteste Hund der Welt, mit selbstgekochtem Futter usw der mit 17 friedlich entschlummert ist. Das mit dem Spülen war EINMAL !!!!! aus der Not mit dem wälzen, wollte auch nur kurz sagen, dass Weichspüler wirklich toll ist wenn s um Geruch geht. Ich gebe mehr Geld für Tierschutz aus als andere verdienen. Und jetzt will ich NIIIIEEEE wieder in Zusammenhang mit mir Tierquäler hören, o K?
-3
#101
28.12.12, 18:04
Reg dich doch nicht auf. Egal was man manchmal hier schreibt, es gibt immer wieder irgendjemand der sich über irgendetwas aufregen muss. Und dein Hund hat mit 1000%iger Sicherheit keinen Schaden davon bekommen. Die haben vielleicht verstanden das du deinen Wuff womöglich wöchentlich damit gebadet hast, oder was weis ich. Also nimms dir nicht so zu Herzen.
PS.: kennst du den virtuellen Tierfriedhof im Internet schon ? Ist wunderschön aufgezogen. Vielleicht hast du ja mal Lust zu antworten.
Vielleicht bis dann.
Liebes Grüßle
-2
#102 Ming
28.12.12, 18:11
@dachplatte: oh danke schön :-) das war der Hund einer Freundin, meiner ist noch jung und quickfidel. Aber ich kenne die Rainbow Bridge und habe dort für meine verstorbenen Hunde Einträge. Das ist wunderschön aber auch traurig. LG
2
#103 terminfee
29.12.12, 02:59
@Ming: Weichspüler war ein Faux pas, das weißt du ja selbst, geht überhaupt nicht für Hund. Ich habe aber verstanden, wie es von dir gemeint war zur Verdeutlichung.
Da du ja selbst Hund hast, hier noch mal der ultimative Tipp, der wirklich - selbst ausprobiert - wirkt.
Bitte nicht von den üblichen Sticheleien abschrecken lassen.
https://www.frag-mutti.de/Hund-hat-sich-in-Guelle-gewaelzt-Guellegeruch-entfernen-mit-Tomatensaft-a27390/
#104 Ming
29.12.12, 10:07
@terminfee: Das wusste ich nicht Super. Gott sei dank wälzt sich die Ming ja nur im Gras aber ich werde mit dem Tipp bei den Hunde Freunden protzen :-). Die Freundin mit dem kleinen Weichspül Flauschi hat mittlerweile 2 Rottweiler im großen Gehege. Und zu Sticheleien fällt mit der Mainzer Spruch ein: im Wasser dummle sich Gestalte des soll mehr net für moeglich halte :-)
2
#105
8.1.13, 08:25
@susisagnix: Nein, sorry, aber hier wird in letzter Zeit teilweise so extrem mit allem übertrieben, da fiel mir nix besseres dazu ein.

Irgendwie kann man nämlich alles schlecht reden, egal was man kauft/benutzt/isst, für irgendwas oder irgendwen ist es immer schlecht.
Deswegen sollte man aber trotzdem keinen persönlich angreifen, sondern vielmehr sachlich aufklären und mit fundierten Argumenten für bewussteren Umgang mit den Produkten werben (damit will ich nicht dich persönlich kritisieren, sondern den generellen Umgangston, der hier leider mittlerweile immer öfter gepflegt wird).

Deswegen ist meine Devise: Man muss sich zwar bewusst sein, was man mit der Benutzung einzelner Dinge auslöst und bezwecken will, aber darüber hinaus muss bitte jeder für sich selbst entscheiden dürfen, was er wie macht oder bleiben lässt!
Oder sollen schwer kranke Menschen jetzt auf ihre Medikamente verzichten, nur weil sonst die Rückstände ins Wasser gelangen? Das erzähl mal nem chronisch kranken Schmerzpatienten... und davon gibt es, dank immer älterer Bevölkerung, ja auch immer mehr!

Weiter oben habe ich übrigens auch einen etwas umweltfreundlicheren Weichspüler (Ecover) emfpohlen. Also, es ist nicht so, dass ich mir da gar keine Gedanken mache :-)
1
#106 susisagnix
7.2.13, 01:37
@SpookyAngie: <weichspüler ist nie umweltfreundlich(weil überflüssige und verzichtbare Wasserbelastung)und auch Biofirmen wollen letzten Endes nur Geld verdienen.
2
#107
7.3.13, 08:21
Ja, immerhin gibt es heutzutage recht gute Kläranlagen... ob sie wirklich alles beseitigen können sei mal dahin gestellt; aber schon mal überlegt, wie das früher war? Wo nix geklärt wurde und sämtliche Abwässer (nicht nur die chemischen) komplett ungefiltert in die Flüsse gelangt sind? Und was ist mit dem Kühlwasser, das die Wassertemperaturen in den Flüssen erhöht? Das ist meines Erachtens noch viel schlimmer, als die relativ geringe Menge an Chemie, die heutzutage nach dem Klären noch übrig bleibt. Du sagst ja selber "du glaubst nicht" dass die Kläranlagen das schaffen, sprich, du weißt es nicht - ich bin der Meinung, dass die Anlagen heutzutage mehr schaffen, als wir uns vielleicht vorstellen können.

Also, ich glaube, da sind wir - ob mit oder ohne Weichspüler - heute schon wirklich deutlich besser als noch vor vielleicht 50 Jahren. Insofern, sorry, kann ich manche Aufregungen und umweltschützerische Beschimpfereien die hier immer wieder laufen, nicht nachvollziehen und nicht gut heißen.
#108
10.3.13, 02:37
@SilkeTBB: Bei der älteren Waschmaschine kann es an dem Einspülfach liegen, denn dann ist die Absaugtechnik dahin. Man merkt es auch, wenn in dem Fach das Wasser nach dem Spülgang stehen bleibt. Ich habe das Einspülfach ausgetauscht (die Maschine ist 10 Jahre alt), da alles andere in Ordnung ist, hat sich der Preis gelohnt. Nun funktioniert es wieder wie es sein soll.
Wenn man möchte kann man auch Weichspüler und etwas Essigessenz mischen, es gibt keine Verklebung und riecht angenehm.
1
#109
10.3.13, 03:25
@SpookyAngie: Dem kann ich mich nur anschließen. Ich kann es auch nicht verstehen, warum man auf andere losgehen muss, nur weil er/sie eine andere Meinung hat. Dabei ist es völlig egal worum es geht. Ob Ernährung, Putz-Wasch oder welche Tipps auch immer.
Und sollte man sich unterstehen und etwas "anzweifeln" dann ist der Teufel los.
So ein Quatsch.
Die Vergabe der roten Daumen finde ich auch sehr lustig, manches kann ich gut nachvollziehen, aber manches eben überhaupt nicht.
Liegt vielleicht am Alter, lach....
Gute Nacht
2
#110
26.3.13, 07:49
Zitronensäure hat sich bei meiner Maschine schon lange bewährt. Ich habe Weichspüler im Haus, benutze ihn aber nur, sehr gering dosiert und mit Zitronensäure vermischt, für Bettwäsche, weil ich damit das Bügeln spare und den Duft für Bettwäsche mag. Alle andere Wäsche kriegt bei mir eine Ladung Zitronensäure, wird damit sauber und frisch, die Maschine bleibt sauber und kalkfrei, und ich bin hochzufrieden. Ist nicht teuer.

In den Schränken hab ich Lavendel und Duftseifen, damit sie frisch duften.

Früher habe ich Weichspüler auch benutzt, aber damit hab ich mir eine Waschmaschine kaputtgemacht (eine gute). Weil wir unheimlich hartes Wasser haben, war sie voll mit stinkendem, braunem Schleim, den ich nicht mehr rauskriegen konnte. Die neue Maschine, von Anfang an ohne Weichspüler benutzt, ist gänzlich frei davon. Unser Wasser hat anscheinend mit dem Weichspüler reagiert, trotz vorgebautem Wasserenthärter.

Wer nicht so hartes, mineralreiches Wasser hat, hat die Probleme vielleicht nicht oder erst später. Aber der Gestank, den dieser Schleim gemacht hat, war so übel, daß ich Doof noch mehr Weichspüler benutzt habe.... :roll:.... heute bin ich schlauer.

Von daher würde ich bei Benutzung von Weichspüler eher zu Mäßigung raten. auch der Umwelt zuliebe. Und: mehr Parfüm, mehr Allergien.

Jedoch: jeder Jeck ist anders.
#111 Ming
26.3.13, 14:29
@Marizzebill: hallo! ist das Citronesäurepulver? Wie viel nimmt man denn und wohin damit? Vielleicht überlege ich mir doch mal ab und zu ohne Lenor klarzukommen.
Hast Du auch noch einen Tipp für den Raumduft? Auch da finde ich nichts zum Aufstellen das richtig intensiv riecht. Ich hatte manchmal eine Lampe Berger, aber das ist umständlich. An mir selbst nehme ich wenig Parfum, aber Räume Wäsche Auto, das soll duften :-)
1
#112
27.3.13, 06:22
@Marizzebill: bin absolut deiner Meinung .das mit dem Schleim hatte mein Bruder mal vor Jahren in einer anderen Stadt ( als wir wohnen) .wir haben weiches Wasser .ich hasse diesen weichspülergeruch in der Wäsche .das hat nix mehr mit frische zu tun.sorry! Ein neutraler Geruch ist viel angenehmer.dann das eigene Parfüm auf der haut,oder eine feine Creme .finde das reicht.eine Mischung aus WSP u P brrrrrrr!
Mich würde auch interessieren wo du die zitronensäure holst u ob sie ev flüssig ist.bisher nehme ich wenig essigessenz.ciao
1
#113
27.3.13, 08:04
Ich kaufe die Zitronensäure immer bei der großen Drogeriekette mit den zwei Buchstaben. Dort gibt es sie als Pulver und flüssig. Ich nehme Pulver und löse es in Wasser auf - ist ergiebiger.
Ich verwende die Lösung dann übrigens auch zumm Bad reinigen oder zum durchspülen von Babyflaschen/Schnuller etc. (wenn man sie nicht mehr abkochen muß)
-1
#114
27.3.13, 08:42
Allzweck-Haushalts-Reinigungsmittel selbst gemacht ...

mein Mix: ½ l warmes Wasser, 1 guten TL Waschsoda, 1 TL Zitronensäure 1 TL Wodka o.a. Alkohol, fertig.
#115
27.3.13, 14:53
@Lichtfeder: Das verstehe ich nicht so ganz - Zitronensäure ist (wie der Name schon sagt) - eine Säure - und Waschsoda ist eine Lauge. Das neutralisiert sich doch, oder?!?
#116
27.3.13, 15:36
@Wusel13
sind alles Bestandteile von Haushalts-Reinigern:
Soda gegen Flecken, Säure gegen Kalk, Alkohol gegen Schlieren, Wodka nehme ich gegen Gerüche (Tipp in FM).

War ein Tipp, hab`s probiert und er ist sehr gut. Die Zutaten hab ich sowieso, Klarspüler gespart.
#117
29.10.14, 15:24
Kurz zum Essig in der Waschmaschine. Ich habe mal gehört oder gelesen, dass viele Bakterien und auch Pilze Essig zum Wachsen brauchen. Weiß nicht ob das stimmt bin kein Biologe, würde aber bevor ich Essig verwende erst einmal schlaumachen.
#118
21.9.15, 23:31
@sunasi:
Wäscheduft gibt es bei Rossmann, kleine Flasche, drei Spritzer ins Weichspülfach ( ohne Weichspüler ) genügen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen