Fugen reinigen mit der Dampfente

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Fugen bekommt man ratzi-fatzi wieder sauber, wenn man eine "Dampfente" benutzt. Einfach den Bürstenaufsatz drauf und losdampfen. Geht kinderleicht, man benötigt kein Putzmittel usw. Und das Wichtigste: Es spart Zeit und Körperkraft.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 jo
3.9.06, 00:34
Bin ich blöd? Weiß nicht was eine Dampfente ist.
Hinweis: Siehe verschmutzte Fliesenfugen bei Bad/Toilette. ein klein bisschen schrubben und Du sparst auch noch den Beitrag fürs Fitness-Studio.
#2 Elif
7.12.06, 18:00
Stimmt, aber manchmal gibt es Fälle wo das Bad noch sehr gut erhalten ist und die Fugen aussehen wie ... ich finde da keine Worte für... Ich habe die Fugen einfach nach der Dampfreinigung mit einer Groben weißen Plastikbürste aufgerauht und anschließend mit einem feinem Pinsel mit Acryllack übergestrichen. Dabei noch ein Tuch mit Terpentin um ausrutscher zu beseitigen. Was für ein Erfolg! Sehr Empfehlenswert für Extremfälle!!!
#3
28.10.08, 19:29
Die Dampfente ist nur heiße Luft gepaart mit grandioser TV Werwerbung
#4 Anni
26.3.09, 13:39
Ich benutze einen Dampfreiniger und bei sehr harnäckigen Flecken, weiche ich die Fugen mit Essigessen ein. ca 15 geht dann einfacher.
#5 guklalu
19.4.09, 09:58
Leider löst sich mit der Zeit der Fugengips und Feuchtigkeit kann eindringen - Vorsicht mit Dampf(druck)!
#6
22.9.11, 17:49
@Anni: lol, hab grade gelesen "mit Essensresten". ;)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen