Gefrorene Butter verwenden

Gefrorene Butter verwenden

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn es Butter günstig gibt, friere ich immer einige Pakete ein. Oft ist es mir passiert, dass ich sie zu spät aus dem Gefrierschrank geholt habe und nun nicht vernünftig Butterbrote damit bestreichen konnte. Ein Trick: die benötigte Menge Butter mit dem Käsehobel abhobeln. Sie ist dann in nullkommanix streichfähig und gut zu verwenden.

Noch ein Tipp, den viele bestimmt schon kennen: Ist die Butter für Kuchenteig zu hart, kann man sie gut auf der Käsereibe hobeln. Sie lässt sich dann ebenfalls sofort verwenden.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


3
#1
11.12.12, 06:56
sehr guter tipp! ich friere auch oft sachen auf vorrat ein (und vergesse sie dann, rechtzeitig rauszulegen ....).
aber: wenn ich butter für einen kuchen brauche, muss ich ganz schön viel hobeln, oder? ;)
13
#2
11.12.12, 07:35
10 Sekunden Mikrowelle und schon kann die Butter wunderbar zum Backen verwendet werden. Mache ich immer schon direkt in der Rührschüssel.

Zum Brote schmieren würde ich das natürlich nicht machen :)
8
#3
11.12.12, 08:29
zum Backen stelle ich die fertig abgewogene Butter auch kurz in die Mikrowelle. Sollte nur nicht zu lange drin bleiben, sonst macht es "pff" und die Mikro ist voll mit flüssiger Butter ;-)
Zum Brote schmieren ist das Abhobeln aber eine super Idee, und sieht auch noch hübsch aus.
4
#4
11.12.12, 08:55
Guten Morgen!
Frau sollte nur bedenken,dass Butter vor dem Verkauf im Geschaeft schon als Butterberg gefroren wird.Aber den Tip find ich trotzdem gut,weil es bei uns frische Butter vom Bauern gibt.
7
#5
11.12.12, 09:59
Prima Tipps.
Ich schneide die Butter oft vor dem Einfrieren in kleinere Stücke (einfach den Klotz ein paar mal durchschneiden). Dann kann ich auch kleinere Portionen entnehmen.
2
#6
11.12.12, 10:31
Als Mikrowellenloser Haushalt finde ich die Idee mit Butter mit Käsereibe klein machen, ziemlich gut. Kann man gut für mürbteig anwenden, der ja erst mal gerieben werden muss. Wenn die butter schon schön klein ist, geht das leichter. Werde dann nächstes mal vor dem Backen die Butter einfrieren...
1
#7
11.12.12, 11:01
Eine Moeglichkeit waere auch den Eiswuerfelbehaelter zu benuetzen.die es ja in allen Formen gibt .
1
#8
11.12.12, 11:09
@wilmaoma: Das setzt aber voraus, dass die Butter weich ist.

Den Käsehobel finde ich gut, muss ich mal ausprobieren! :-)
1
#9
11.12.12, 11:45
wenn man die Butter, bevor man sie einfriert, in diese Eiswürfelbehälter drückt, ist sie ja noch weich. Man kann auch diese Figurenformen etc. nehmen, dann hat man für einen Frühstückstisch gleich schöne Butterformen. So friere ich meine Butter immer ein, damit ich nicht gleich alles auftauen muss.

Aber auf den Käsehobel bin ich auch noch nicht gekommen, Daumenhoch dafür!
2
#10
11.12.12, 12:51
Der tipp kam genau richtig. Meine Butter war zwar nicht gefroren, aber aus dem kühlschrank und ich brauchte zimmerwarme butter. Hat super funktioniert - beide Daumen hoch.
2
#11
11.12.12, 13:48
@Arabärin : genau das ist mir vor kurzem passiert, haha
aber ich habe die Butter vorher auch schon in der Mikro erwärmt, und werde das auch weiter tun, nur besser aufpassen
aber den Tipp find ich trotzdem gut
#12 summelie
11.12.12, 14:28
@suse69sk: Das mache ich auch so.Da brauche ich keinen Käsehobel.
#13 Simone130185
11.12.12, 17:15
Wem passiert das nicht?
-5
#14
11.12.12, 17:35
Oder einfach in die Mikrowelle, dann spart man sich solche Beiträge
1
#15
11.12.12, 21:50
@Binefant: Finde auch deine Idee mit den Figurenförmchen toll, auch wenn man Frühstück-Besuch hat, mit frischer Butter.
4
#16
11.12.12, 22:53
@Der -Antworter schon mal daran gedacht, dass nicht jeder Haushalt eine Mikrowelle hat, oder das Geld dafür??
Ein Hobel kostet dagegen nicht die Welt.

Und wer gar nichts davon hat, nehme (wer hat) eine Metallschüssel, mache heißes Wasser rein, bis sie warm ist und stülpe dann die leere Schüssel über die Butter. Das wärmt sie auch an.
#17 Liz82
12.12.12, 14:08
Ich finde den Tipp gut!
3
#18 xldeluxe
6.1.13, 01:59
@Timmi - Trotz aller Sparmaßnahmen: Eine Microwelle zu knapp 40 Euro bringt so manche Erleichterung bzw. Ersparnis.....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen