Die Buchteln erkalten lassen und mit Puderzucker bestäuben oder warm mit Vanillesoße sich schmecken lassen. Es lohnt sich, diese Leckerei nach zu backen.
8

Gefüllte Buchteln mit Zwetschgenmarmelade

70×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Habe von meiner Tochter ein Glas Zwetschgenmarmelade bekommen, da fiel mir ein, dass meine Mama früher Buchteln mit Zwetschgenmarmelade gemacht hatte, diese waren sehr lecker. 

Hatte nie welche selbst gebacken, hat gut geklappt, und sie sind so was von fluffig und lecker geworden. 

Zutaten

Für den Teig  

  • 650 g Weizenmehl Type 550
  • 75 g Zucker
  • 50 g Butter 
  • 250 ml warme Milch 
  • 30 g frische Hefe 
  • 1/2 TL Salz 
  • Eier
  • 40 g flüssige Butter zum Bepinseln 
  • Zwetschgenmarmelade für die Füllung 
  • Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Hefe in der warmen Milch auflösen und alle Zutaten zusammen kneten, bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. 1 Stunde zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen. Der Teig hat sich nach einer Stunde gut vergrößert. 

1 Stunde zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen. Der Teig hat sich nach einer Stunde gut vergrößert.

Den Teig auf einer Backunterlage kurz durch kneten. 

Den Teig auf einer Backunterlage kurz durch kneten, dann zu einer Rolle rollen und 12 Teiglinge abstechen.

Nun den Teig zu einer Rolle rollen und 12 Teiglinge abstechen. 

Den Hefeteig zu einer Rolle rollen und 12 Teiglinge abstechen. Eine 32 iger Backform einfetten und mit Mehl bestäuben

Teig flach drücken, darauf Zwetschgenmarmelade geben, nach oben zumachen und umdrehen. 

Die Teiglinge jetzt flach drücken, darauf Zwetschgenmarmelade geben, nach oben zumachen und umdrehen.

Eine 32 iger Backform einfetten und mit Mehl bestäuben, die Teiglinge reinlegen, mit flüssiger Butter einpinseln und 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit vorheizen auf 200° Ober- und Unterhitze. 

Die Teiglinge in die Form legen, mit flüssiger Butter einpinseln und 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Backofen vorheizen auf 200 ° Ober- und Unterhitze.

Backform in die zweitunterste Schiene schieben mit 200° 10 Minuten backen, Temperatur runterschalten auf 180° 20 Minuten fertig backen. 

Backform in die zweitunterste Schiene schieben mit 200° 10 Minuten backen, Temperatur runterschalten auf 180° 20 Minuten fertig backen.

Erkalten lassen und mit Puderzucker bestäuben, oder warm mit Vanillesoße sich schmecken lassen. 

Die Buchteln erkalten lassen und mit Puderzucker bestäuben oder warm mit Vanillesoße sich schmecken lassen. Es lohnt sich, diese Leckerei nach zu backen.

Es lohnt sich diese Leckerei nach zu backen.  Wünsche euch viel Spaß und guten Appetit. 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

21 Kommentare

1
#1
24.7.19, 12:13
Tolle Erinnerung - Danke 😁 und prima Fotos !
2
#2
24.7.19, 12:34
Ich liebe alles was aus Hefeteig ist und wenn es kühler wird muss ich das unbedingt nachbacken, habe auch noch selbstgemachten Pflaumenmus. Lecker ! ja die Fotos sind toll 👍
2
#3
24.7.19, 12:52
Plus 10 Sterne für die Fotos 👍
1
#4
24.7.19, 13:04
@Donnemilen: 
@ Villö 
@Upsi 
❤lichen Dank für euer Lob und die vielen glitzernden Sterne. 👏👍😘
Upsi deine 10 Sterne freut mich besonders, von einer  so tollen Hobby-Fotografin 👏👍😘
LG Sofie 😀
1
#5
24.7.19, 19:32
Sieht lecker aus ,vielen dank für das Rezept!
2
#6
24.7.19, 21:12
Hmm lecker, da kommen Kindheits Erinnerungen hoch. Sollte das Thermometer mal unter 25 grad  fallen backe ich Sie nach.
Mit selber gemachten Muß aus Trockenpflaumen😋
2
#7
24.7.19, 22:23
@Sevda: freut mich dass dir mein Rezept gefällt 😀
1
#8
24.7.19, 22:29
@Mogli: freut mich dass dir mein Rezept gefällt 😀
Bei dieser Hitze möchte man nicht gerne backen, da wartet man auf kühlere Tage, diese kommen mit Sicherheit auch wieder .
Wünsche dir viel Spaß beim backen, gut schmecken sie,auf jedenfall .
LG Sofie 😀
1
#9
28.7.19, 16:10
@sofie1945: es freut mich, dass du wieder so gesundet bist, daß du dieses tolle Rezept einbringst. Sooo gut erklärt und fotografiert!
Backe ich bald.......
#10
28.7.19, 17:12
@amante: ❤lichen Dank, freut mich sehr dass dir mein Rezept gefällt. 
Die Buchteln mit Zwetschgenmarmelade habe ich schon am 28.04.19 gebacken 4 Tage vor meinem Herzinfarkt .
Die softe Brötchen aus dem Römertopf ,hatte ich schon am 11.04.19 gebacken, aber ich konnte diese Rezepte nicht mehr einstellen.
Nach fast 3 Monaten gekauftes Brot, habe ich gestern das erstemal wieder, mein Lieblingsbrot ,
(Joghurtbrot im Römertopf ) gebacken, köstlich 👌
Ich fange langsam an, wieder selbst zu kochen .
LG Sofie 😘
1
#11
29.7.19, 00:50
Da läuft mir doch spontan das Wasser im Mund zusammen. Ob ich mich wohl auch als eher unerfahrene Hefeteig-Bäckerin ans Nachbacken machen kann?
1
#12
29.7.19, 20:59
@Schokoräubärin: Dankeschön freut mich sehr 😀
Liebe Schoki, sorry dass ich erst jetzt antworte 😔
Die Buchteln habe ich auch das erstemal gebacken, sie sind sehrgut geworden,.
das schaffst du locker, ich hoffe ich habe alles gut erklärt .
Wenn du Fragen hast melde dich einfach. 
LG Sofie 😘
1
#13
30.7.19, 13:49
@sofie1945: 

Eigentlich wollte ich auf weniger Wärme warten. Aber - ich kann es doch nicht mehr abwarten. Habe alle Zutaten im Brotback Automaten  und lasse den für mich arbeiten. Wenn ich die erste " verdrückt " habe gebe ich Bescheid ob die so gut sind, wie ich Sie in Erinnerung habe 😉
1
#14
1.8.19, 21:51
Liebe Sofie, ich freu mich so sehr, dich hier wieder zu lesen! Lass es langsam angehen, deine Fangemeinde freut sich über jedes Rezept von dir, auch wenn du dir noch ein wenig Zeit damit lässt / lassen musst.
Die Buchteln werde ich demnächst nachbacken, danke für das leckere Rezept.
1
#15
2.8.19, 18:05
@turugetese: 
Liebe turugetese das ist schön, u. freut mich sehr für deine lieben Worte. 
Hoffe dass ich bald wieder alles backen kann, es fehlt mir. 
Der dir versprochene Hefezopf im Römertopf, habe ich nicht vergessen .
Das Joghurtbrot das ich am Samstag gebacken habe,war lecker. 
Habe das Rezept einwenig verändert:
600 g Weizenmehl Type 1050
600 g Weizenmehl Type    550
Teig am Abend vorher gemacht,u.in den Kühlschrank gestellt, morgens bei Zimmertempratur gehen lassen. 
Diesesmal habe ich das Brot nach 55 Min backen, aus dem Römertopf genommen, u.7 Min weiter gebacken, die Kruste war dann perfekt .
LG Sofie 😘
1
#16
4.8.19, 16:14
Die habe ich jetzt schon zweimal gemacht. Die sind super lecker und vor allem, nach diesem Rezept hier gelingen sie auch. Auch mein Mann ist total begeistert. Durch diese Buchteln hat er sich erinnert, dass seine Oma  sie früher immer massenweise für die ganze Familie gebacken hat.
1
#17
4.8.19, 16:33
@majka: ❤lichen Dank für deine Bestätigung 👏
Freut mich sehr dass, euch mein Rezept gefällt, u. dass du die Buchteln schon 2mal gebacken hast. 
Ich stell nur Rezepte ein die gelingsicher sind  .
hoffe die bildliche Anleitung hilft auch Anfänger.  
LG Sofie 😀 
1
#18
4.8.19, 18:42
ja, das kann ich sehr bestätigen, die Bilder haben sehr geholfen. Viele LG
1
#19
5.8.19, 14:35
Waren lecker. Ich hatte nur das Problem, das die Marmelade ausgelaufen ist. 
Aber ansonsten sehr lecker. Aber ich lasse mich nicht entmutigen und versuche es das 
nächstes mal sie besser zu verschließen. Schönes Rezept😌
#20
5.8.19, 17:16
@majka: Dankeschön👏,freut mich 😀
#21
5.8.19, 17:19
@Mogli: freut mich sehr dass sie geschmeckt haben.😀

Rezept kommentieren

Emojis einfügen