Gegen Hundepinkelei im Haus

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Hund ist ein richtiger Macho (trotz Kastration). Nach unzähligen Versuchen der Erziehung, habe ich einen guten Trick gefunden, ihm das abzugewöhnen:

Er hasst die Drop-on's gegen Flöhe etc. Ich lege die kleinen leeren Pipetten an die "neuralgischen" Stellen; es geht auch mit Tropfen von sehr stark riechenden ätherischen Ölen. 

Bis jetzt bin ich erfolgreich.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


-1
#1
4.9.12, 20:39
Du hast Deinem Hund das Pinkeln abgewöhnt? Wie lässt er dann "Überflüssiges" raus? Die Überscrift läßt mich grübeln. Ich verstehe diesen Tipp nicht.
Evtl. junger kastrierter Welpe, der in der Wohnung pinkelt/markiert?
Erbitte Aufklärung. Liebgruß und Danke im Voraus :-)
2
#2 baerbelchen
4.9.12, 20:51
Entschuldige die unvollständige Überschrift; natürlich geht es um Markieren im Haus, nicht das normal notwendige Pinkeln draußen (übrigens nicht mehr ganz junger kastrierter Rüde aus dem Tierheim, ein absoluter kleiner Macho!!!)
1
#3
4.9.12, 21:10
Danke baerbelchen!War ja eigentlich offensichtlich, was Du meintest, aber die Überschrift verwirrt ein wenig. Na dann weiterhin viel Spaß mit dem Macho- Racker ;-), der sich ja anscheinend lernwillig zeigt. Klar, um vorher schon "markierte" Stellen, ätherisch oder flohgedropt, würd ich auch einen Bogen machen.
Draußen Pinkeln ist viel schöner (meint moira, 10 J. alte Hundedame)
Schönen Abend und Daumen hoch für den Tipp!

Tipp kommentieren

Emojis einfügen