Gegen Zwiebelgeruch an den Händen

Jetzt bewerten:
1,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zwiebeln schneiden ohne das die Finger müffeln.

Riechen die Hände erst einmal nach Zwiebeln, hilft bei mir nichts mehr. Keine Kaffeeseife, keine Stahlseife, gar nichts. Also ist das Ziel dafür zu sorgen, dass die Hände gar nicht erst den Geruch annehmen.

Dazu direkt vor dem Schneiden der Zwiebeln die Hände mit etwas Speiseöl einölen. Das Pflegt ganz nebenbei sogar noch die Haut!

Aber Vorsicht:
Durch die ölige Haut werden die Zwiebeln etwas flutschiger, schneidet euch bitte nicht selbst sondern nur die Zwiebeln!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


1
#1
25.10.11, 03:51
Ich benutze immer Einweg Handschuhe beim Zwiebeln und Knoblauch schneiden.

Denn öl finde ich keine gute idee,wie du schon sagst man bekommt ölige hände und da ich scharfe messer habe werde ich den tip auch gar nicht erst testen ob es wirklich funktioniert.
1
#2
25.10.11, 03:55
Reines Speiseöl hat keine pflegende Wirkung sondern wirkt alleinig austrocknend, speziell an den Händen.

Zwiebeln in feine Würfel zu schneiden geht auch ohne spezielle Häcksler recht einfach.
Schälen, den Schopf stehen lassen und nicht abschneiden, die Zwiebel am anderen Ende über Kreuz bis kurz vor den Schopf einschneiden (bedarf eines guten Messers) und dann über den Gurkenhobel/Multireibe ziehen. Das Ergebnis sind feine Würfel binnen weniger Sekunden. Ringe gehen natürlich ganz problemlos.
Dadurch, dass man die Zwiebel am Schopf packt, kommt man auch weniger mit den ätherischen Ölen in Berührung und die Finger stinken nicht.
7
#3 Cally
25.10.11, 05:04
Wie du schon schriebst - die Hände werden flutschig. Das wäre nix für mich. Seit Jahren habe ich eine Edelstahl-Seife (ein glattes, flaches Stück), mit dem ich mir nach dem Zwiebel- oder Knoblauchschneiden die Hände wasche. Alles weg, kein Bisschen Geruch mehr an den Händen. Hat mal etwa 4,- Euronen gekostet und hält vermutlich Jahrhunderte.
#4
25.10.11, 09:55
@Cally: Stimmt ich benutze auch so eine Edelstahl-Seife hilft bei allen Gerüchen an den Händen....auch bei Fisch.
4
#5
25.10.11, 11:11
Also bei mit tut's ein Eslöffel jeweils zum Händewaschen auch. Hat den gleichen Effekt wie die Edelstahl-Seife und hat zudem auch meine Euronen gespart.
Vielleicht kann man die Hände auch mit den Gesparten Euros waschen, vielleicht funktioniert das uach, aber aufpassen beim Geldwaschen ;)
3
#6
25.10.11, 11:11
Wer keine Edelsteinseife hat reibt die Hände am Wasserhahn oder Edelstahlspülbecken.
3
#7 Cally
25.10.11, 11:16
Genau - irgendwas aus Edelstahl einfach. Axt gefällig?

-> Problem DAUERHAFT gelöst... :o)
#8
25.10.11, 14:44
@Edelstahl(Seife)
Wie geschrieben, die bringt bei mir nichts. :(

@Thouy
Nagut, dann pflegen nicht alle Öle. Aber das war zum Glück nicht das Hauptthema.
Deine Methode klingt auch ganz toll, nur dass meine Haut schon beim Schälen den Zwiebelgeruch annimmt. Darum landen meine Zwiebeln oft für wenige Sekunden im Mixer.

@teddy1704
Meine Messer sind auch scharf, aber es kommt eben darauf an was einem wichtiger ist. Mir sind Geschwindigkeit und perfekte Würfel weniger wichtig.
Und Einmal-Handschuhe würdel mein Umwelt-Gewissen stören. Versuch es doch Mal mit Haushaltshandschuhen, das mache ich wenn ich Mal welche habe die heile sind. Die Zwiebel-Handschuhe dann aber nicht zum putzen benutzen. ;)
#9
25.10.11, 17:37
@Foxx: genau so mache ich das auch, einfach am Wasserhahn!
3
#10
25.10.11, 21:51
Ich schneider die Zwiebeln immer als erstes und danach schäl ich Kartoffeln, deswegen riechen meine Finger nie danach. Da die Stärke in den Kartoffeln den Geruch scheinbar zu binden scheint.
1
#11 Goma
8.2.13, 09:12
@Shanon: das probier ich mal!
Gefundenes Fressen für einen leidenschaftlichen Kartoffelesser!
Kartoffeln essen und sich dadurch schon beim Zubereiten pflegen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen