Gegrillte Erdbeeren mit Kräuterbutter

Jetzt bewerten:
1,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um die gegrillten Erdbeeren mit Kräuterbutter zuzubereiten, nimmt man ein Stück Alufolie und gibt etwas Kräuterbutter darauf. Dann legt man eine Erdbeere dazu, biegt die Folie nach oben und lässt ein kleines Loch. Das Päckchen legt man an die Seite auf den Holzkohlegrill, damit es in nicht zu starker Hitze gart und verbrennt. Es dauert je nach Größe der Erdbeere ca. 4 Minuten, bis man sie essen kann. Die erste Erdbeere mit Kräuterbutter ist gewöhnungsbedürftig, die zweite allerdings ist dann richtig lecker und die nächsten Portionen folgen garantiert!

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


19
#1
25.6.12, 08:58
Wie soll man das verstehen? Schmeckt eigentlich nicht gut, aber man "gewöhnt sich dran"?
11
#2
25.6.12, 09:06
Dies nennt man eine Vergewaltigung frischer Früchte.
2
#3
25.6.12, 09:59
gegrillter Pfirsich mit Rosmarin, aber ohne Folie, ist eine Delikatesse!
-13
#4
25.6.12, 10:52
@ suse69sk: wenn Du lesen kannst, verstehst Du es schon....
-10
#5
25.6.12, 11:05
...bin schon total gespannt auf eure Kommentare....weiter....ich will was zu lesen haben!
4
#6
25.6.12, 12:20
@suse69sk: "Gewöhnungsbedürftig" ist nicht dasselbe wie schlecht. Vielleicht meint Mandyx2010 damit schlicht, daß es ungewohnt schmeckt, wie es ja bei allem ist, was einem fremd ist. Zwar sind den meisten Menschen weder Erdbeeren noch Kräuterbutter fremd, doch die Kombination vermutlich erstmal schon.

@Pinkblue (#2): Das ist doch Geschmackssache - was Dir (vielleicht!) nicht schmeckt, finden andere superlecker. Ich benutze in der Erdbeerzeit oft Erdbeeren statt Tomaten in pikanten Salaten, denn nicht alle Erdbeeren haben deutlich viel mehr Süße, und der Säureanteil ist recht ähnlich. Warum also nicht auch mal in einer warmen pikanten Variante - für mich hört sich das ziemlich lecker an!
3
#7
25.6.12, 13:04
Immer diese "Meckerfritzen". Macht doch einen Tip nicht gleich schlecht. Probiert doch erstmal aus. Wenn es euch dann doch nicht schmeckt, ist es immer noch kein Grund, das Rezept ins Negative zu ziehen.

Ich probiere immer mal was Neues aus, auch wenn es der erste Eindruck nicht so macht.

Vor 2 Jahren war ich in einem Restaurant und da hieß ein Gericht:
"Matjes auf Erdbeersose mit Basilico-Creme" und dazu Toast. Beim Lesen war ich erst schockiert, wie kann man Erdbeeren so "misshandeln", aber dachte mir, warum nicht und habe es bestellt und aufgegessen.
Das war total lecker. Habe dann die Kellnerin gefragt, wie der Koch auf so eine Idee kommt, sie sagte nur, er wollte mal was neues ausprobieren.

Übrigens, das Restaurant gibt es heute noch.


@Mandyx2010: Lass dich nicht entmutigen, dein Tip ist es wert, mal auszuprobieren. *** Alle Daumen hoch. ***
6
#8 Oma_Duck
25.6.12, 13:52
@Saxenmaedel: Als notorische Meckerfriederike muss ich doch meinen Senf zur Erdbeere geben (könnte auch schmecken?).
Experimentierfreudige Köche in Ehren. Von 1000 Experimenten wird jedoch höchstens eines zum kulinarischen Dauerbrenner. Wirkliche Matjesliebhaber würden die Erdbeervariante wohl kaum bestellen. Sie würden aber den Matjes misshandelt fühlen, die Erdbeeren wären ihnen egal.

Ich bin vielleicht zu bodenständig, aber bei Speisekarten mit "Dialog von Jacobsmuscheln und gebratenen Blutwursttalern an Rucola" oder "Wachtelfilet auf Rosenkohlblatt an Dialog von zwei Soßen begleitet von einer Pasta-Sinfonie" beschleicht mich immer das Gefühl, verar .. äh gefoppt zu werden. Übertrieben und passt nicht ganz zu Deinem Matjes-Beispiel, aber bei solchen Kreationen bin ich immer sehr misstrauisch.
1
#9
25.6.12, 14:24
wie sagte Mama immer!
erst kosten, dann meckern!!!!!!!!!!!!!!!!!
4
#10
25.6.12, 14:34
@Oma_Duck: Manchmal haben solche vermeintlich ausgefallenen Rezepte schlicht Tradition in ganz einfachen und bodenständigen Familien. Mein allererster Freund z.B. war weiß Gott kein Gourmet, und Kochsendungen gab es damals (Ende der Sechziger, Anfang der Siebziger) wenn überhaupt, dann kaum, und gewiß nicht so überkandidelt wie heutzutage oft. Aber in seiner Familie war es gang und gäbe, sich ein Butterbrot mit sauer eingelegten Heringsfilets zu belegen und darauf dann dick Erdbeermarmelade zu streichen.
Das fand selbst ich, die ich sonst sehr testfreudig bin, wirklich widerlich. Aber in dieser Großfamilie, die aus einem kleinen Dorf in Westpreußen stammte und dieses "Gericht" von dort mitgebracht hatte, war es ein ganz normales, deftiges Abendbrot.
3
#11 Oma_Duck
25.6.12, 14:40
@gitti2810: Ist was Wahres dran, aber im Restaurant wären mir die Erdbeer-Matjes einfach zu teuer zum Kosten. Ein Filetsteak mit Zimt und Koriander ebenso, und ich weiß auch ohne probieren, dass ich es SO nicht möchte. Es gibt Klassiker, an denen es nichts mehr zu verbessern gibt. Dazu gehören auch frische Erdbeeren.

An der hemmungslosen Würzerei erkennt man eben nicht den guten Koch. Nur, weil etwas "befremdlich" ist, muss es ja noch nicht gut sein. Wie die Spiegeleier in Spanien, die ich mit reichlich Paprikapulver überstreut serviert bekam. Nänä.
8
#12 compensare
25.6.12, 15:49
Erdbeeren mit (ich nehme an, klassischer?) Kräuterbutter - sorry, aber da kräuseln sich meine Geschmacksnerven schon beim Lesen...

Da gegrilltes Obst aber saulecker ist, würde ich in das Erdbeer-Päckchen einfach bisserl normale Butter, (braunen) Zucker und paar Tropfen Zitronensaft geben, dann kann ich mir das sehr gut vorstellen :-)
2
#13
25.6.12, 17:59
Jetzt könnte ich eine Diskussion über Kräuterbutter und die Definition Kräuter lostreten.

Die klassische mit Knoblauch wird das bestimmt nicht sein.

Ich könnte mir eine Minzbutter oder etwas mit einem Hauch Thymian vorstellen. -
3
#14 Masbahtche
25.6.12, 18:20
Mama, was gibts heute zu Essen?

- Schei**e mit Erdbeeren.

Ihhhh, Erdbeeren!!!

:-)
2
#15
25.6.12, 18:30
@Erdhexe: War in Westpreußen und Ostpommern auch bekannt. Näh.. Bäh..
1
#16
25.6.12, 19:16
Mal zurück zum eigentlichen Rezept: Erdbeeren lassen sich ausgezeichnet auch mit Zutaten kombinieren, die auf den ersten Blick so gar nicht dazu passen. Auch lecker und in Italien meines Wissens bereits ein moderner Antipasti-Klassiker ist:
Erdbeeren mit etwas Rucola und Parmesansplittern sowie grünem Pfeffer, dazu ein wenig Balsamico-Essig oder Essigcreme. Köstlich! Auf so was muss man erst mal kommen und auch dieses Gericht ist zunächst ungewohnt aber bald kann man nicht mehr davon lassen! Remis (die kleine Ratte aus dem Film) wäre hier von der Kombi aus Frucht und Käse auch begeistert. Also erst mal probieren, dann kritisieren, Leute.
#17 Cally
25.6.12, 19:22
@Masbahtche:


*grmblpflmz*

:o)))
#18
25.6.12, 19:33
@varicen: Stimmt, Knobi möchte ich auch nicht unbedingt dazu essen, und Thymian harmoniert wunderbar mit frischem Mandarinensaft (mit Salz, Pfeffer, und Rapsöl als Salatdressing) - warum also nicht auch mit Erdbeeren.

@alle: Ich habe - ähnlich wie Inke2211 berichtet, nur halt hier in Deutschland - sehr dünne Erdbeerscheiben mal mit Rucola, Parmesanspänen, einem Hauch Chili und Olivenöl zu Pasta gegessen, und ich fand's einfach superlecker! Erdbeeren mit rohem oder blanchiertem grünen Spargel und Chili-Balsamico-Senfsaatdressing schmeckt mir auch prima.

Wie gut, daß jeder essen kann, was er möchte und mag, jeder aber glücklicherweise auch auf das verzichten kann, was ihm nicht zusagt (;-)@Oma Duck).
1
#19 xldeluxe
25.6.12, 20:34
....wer es sich nicht vorstellen kann, kann sich den Kommentar ja gleich sparen. Wer es dann ausprobiert hat, kann doch gerne sagen ob es geschmeckt hat oder nicht. Alles andere ist doch nur Theorie. Ich kann mir alles vorstellen.... aber nur wenn ich es probiert habe, weiss ich doch ob es etwas für mich ist oder nicht...........
2
#20
25.6.12, 21:28
jede einzelne Erdbeere in Alufolie zu wickeln grenzt für mich an Beschäftigungstherapie ... von der Folienverschwendung ganz abgesehen ... nix für Ungut

aber die Erdbeeren schmecken diesen Sommer irgendwie un-aromatisch, da tut bissl Kräuterbutter ganz gut ;o)
2
#21
25.6.12, 22:13
Also, ich werde es auch beim nächsten grillen ausprobieren... Denn meine beste Freundin wollte mir mal Vanilleeis mit Orangensaft andrehen und ich hab mich geschüttelt und geweigert, ein solch ekeliges Zeug zu trinken... Mittlerweile gibt es im Sommer immer dieses Getränk, weil es einfach super lecker ist. Also, Mut zum probieren und nicht immer meckern. Manchmal lohnt sich so eine "Geschmacksverirrung"!!!
2
#22
25.6.12, 23:02
Ich mag noch nicht mal Erdbeeren mit schwarzem Pfeffer, die ja angeblich eine Delikatesse sind! Deswegen weiß ich, dass ich die Variante mit Kräuterbutter erst recht nicht mögen würde, auch ohne zu probieren!
Aber wer sich nicht sicher ist, kann es ja testen.
Bei mehreren Erdbeeren muss man doch wohl nicht jede einzeln einpacken, oder? Man könnte doch mehrere zu einem Päckchen zusammenfassen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen