Gehacktes-Bällchen "Schneller geht es nimmer"

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frische Bratwürstchen (Metzger oder Frischetheke bei Aldi, Lidl, Penny & Co.) portionsweise aus der Pelle drücken. Zack: hast du kleine Gehacktesbällchen! Die kannst du braten oder im Eintopf garziehen lassen oder mit Soße zu Nudeln o.ä. machen.
---Passen auch in Möhreneintopf---

Von
Eingestellt am


8 Kommentare


#1
6.10.04, 17:27
So hast Du es gleich schon gut gewürzt . Tolle Idee.
#2 Meggi
6.10.04, 22:20
Das macht meine Mutter schon seit Jahren. Schmeckt prima.
1
#3 pia
7.10.04, 13:22
Ich nehme bei 500 g Gehacktem 1 Tüte Zwiebelsuppe.... Dann entfällte das traurige Zwiebeln schneiden und es ist super lecker gewürzt.
#4 Torsten
7.10.04, 22:14
Klingt gut @Pia
#5
15.4.05, 13:27
Zusammen mit Rosenköhlchen und gehackte und glasig gebratenen Zwiebeln in einem Topf serviert, und mit frischem Muskat
gewürzt ........lecker, lecker
#6 Carlson
7.4.06, 23:00
Grade im Möhreneintopf find ich sie unschlagbar. Eignen sich auch prima für "swedse gehaktballetjes" a la IKEA.
#7
20.8.06, 10:34
Na ja, wer's mag!
#8 Murmeltier
26.12.08, 16:28
Das sindd keine Gehacktes-Bällchen, sondern Mettbällchen. Gehacktes-Bällchen bestehen aus Rinderhackfleisch oder auch aus genischtem Hackfleisch - halb Schwein/halb Rind.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen