Geheirate mit Specksauce

Geheiratet Rezept — das Original

Geheirate, oder auch Geheirade, sind ein saarländisches Nationalgericht und bestehen aus Kartoffeln, Mehlklößen, auch Mehlkneppcher genannt, und der Specksauce.

Das ist ein richtig billiges, leckeres Essen. Echte Hausmannskost, wenn auch die Sauce eine üble Kalorienbombe ist. Mit ein bischen Übung ist das Ganze auch sehr schnell zubereitet.

Zutaten

  • 750 g Kartoffeln
  • 500 g Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 1 Ei
  • 400 ml Sahne
  • 250 g Dörrfleisch bzw. Bauchspeck
  • etwas Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Muskat
  • etwas Instant-Brühe

Zubereitung

Zubereitung des Teigs

  1. Mehl, Ei, Wasser und ordentlich Pfeffer, Salz und Muskatnuss zu einem klebrigen, zähflüssigen Teig verarbeiten.
  2. In einem großen Salzwasser zum köcheln bringen.
  3. Die Kartoffeln schälen, vierteln und als Salzkartoffeln aufsetzen.
  4. Mit einem Esslöffel den Teig portionsweise in das Wasser einlassen und warten bis sie wieder auftauchen.  Dann noch 2 Minuten kochen lassen und schließlich abschöpfen.

Tipp: Ich benutze abwechselnd zwei Esslöffel, die nach dem Eintauchen in das kochende Wasser in ein Gefäß mit kaltem Wasser gestellt werden (vom heißen Löffel läuft der Teig sofort wieder runter). Die Löffel nicht zu voll machen, es sollte nichts von dem Teig über den Löffelrand laufen. Beim Einlassen in das Wasser den Teig am Topfboden vom Löffel herunterklopfen, dann behalten die Klöße einigermaßen die Form. Ich koche immer nur 5-6 Klöße gleichzeitig und halte die fertigen warm (z.B. in einer Seihe über dem Wasserdampf der Kartoffeln).

Zubereitung der Specksauce

  1. Speck würfeln und anbraten.
  2. Dann mit der Sahne ablöschen.
  3. Würzen mit Instant-Brühe und Pfeffer, auf keinen Fall noch zusätzliches Salz. Eindicken lassen. Fertig.

Angerichtet wird das ganze z. B. in einer großen Auflaufform. Kartoffeln und Mehlklöße vermischen, Specksauce drübergießen. Dazu gehört Maggi und auf jeden Fall ein leichter Salat. Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen, oder auch auf Saarländisch: Gudd gess!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Leckere Maultaschen mit Käse in der Pfanne
Nächstes Rezept
Klöße mit Sahnesauce - mal was anderes
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
10 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!