Gekettelter Teppich (Auslegeware) fürs Mietwohnen & Viel-Umzieher

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gefällt der Bodenbelag in der Mietwohnung nicht und man darf oder will nicht renovieren, kann man sich passend der Maße des Zimmers Teppich ketteln lassen.

So ging es mir mit meinem Bodenbelag. Was tun? Habe mich im Internet informiert und einen Händler gefunden, der mir einen handelsüblichen Bodenbelag, den man normalerweise im Zimmer verklebt, auf mein Maß gekettelt hat (der Teppich bekommt eine "Kante", wie jeder andere Teppich).

Der Vorteil ist: Ich kann den Teppich bei Umzug einfach mitnehmen und in ein anderes Zimmer legen (sofern es gleich groß oder größer ist). Ist das Zimmer kleiner, kann ich den Teppich immer noch als "Auslegeware" dort verkleben.

Zu den Kosten: Ich habe im Wohnzimmer einen hochflorigen Teppich in den Maßen 3x4 m und habe um die 180 Euro bezahlt, mit Umketteln, Versand war inkusive.

Das Abschleifen des laut Vermieter "pfennigguten" Parketts hätte übrigens ca. 800 Euro mehr gekostet...

Dieser Tipp ist eher für

  • Mieter
  • Menschen, die nicht so viel Geld für Bodenbelag ausgeben wollen
  • Teppich-Likers :)
  • Viel-Umzieher
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

14 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti