Gekochte Eier ganz einfach und ohne Stress abpellen.

Gekochte Eier ohne Stress abpellen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt es nicht, frische Eier (von glücklichen freilaufenden Hühnern) kochen und dann abpellen, ohne dass das halbe Ei an der Schale bleibt.

Ich habe auch viel versucht und habe herausgefunden, dass man die Eier vor dem Abschrecken im kalten Wasser mit dem Eierpicker oder einer Rouladennadel picken sollte - nicht vor dem Kochen.
Durch das Einpicken kann dann das kalte Wasser zwischen dem Ei und der Schale eindringen und löst somit die dünne Haut.
Klappte bei mir bei 95% der Eier.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


1
#1
11.4.04, 05:02
Ist das Picken nicht gemacht damit nicht platzen?
#2 persil99
17.4.04, 22:18
Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass es egal ist ob ich die Eier nach dem Kochen erschrecke oder nicht. Je frischer desto pell.
Außerdem (kostenloser Tipp) werden die Eier ganz schonend (umwelt/tier/artgerecht) in kaltem Wasser aufgekocht. Nach ca. 10 min. kocht das Wasser, nach weiteren 3 Min. ist das Ei "dotterweich" und nach 10 min ist es hart. Und lässt sich pellen oder löffeln.
1
#3
15.5.04, 13:17
eigentlich muss man nicht pieken.
ich erschrecke meine Eier nicht nur, ich lasse sie auch noch ein paar Minuten in eiskaltem Wasser liegen. Klappt auch prima!
1
#4 eveline
17.10.04, 20:28
nopch ein schäl-trick: die eischale rundum überall anknicken (so viele bruchstellen wie möglich und dann noch zwischen handfläche und einem harten untergrund sanft hin- und herrollen. dann bleiben winzige eierschalenstückchen auf der darunterliegenden feinen haut und man kann die schale fast wie stoff abziehen (und nicht in großen stücken herunterbrechen). probierts mal aus!
#5 Skyflake
19.11.04, 21:29
Die Eier dürfen nicht zu frisch sein...frische gekochte Eier lassen sich auch nach gründlichem Abschrecken nicht gut schälen.
#6 Kleiner Putzteufel
7.12.04, 12:07
Einfach nach dem Kochen mit kalten Wasser übergießen und 3 Min. liegen lassen ! Klappt immer !!!!
1
#7
5.2.05, 11:25
Merke: Je frischer das Ei, desto schlechter lässt es sich pellen. Liegt daran, dass das Häutchen sich erst mit der Zeit von der Schale löst.
-1
#8 Christina
26.2.05, 10:55
Egal wie Ihr es macht: Kauft Euch NIENIENIE!!! den Eierschalensollbruchstellenverursacher! Dieses Ding, daß man wie ein Häubchen aufs gekochte Ei setzt und dann über einen Metallstab eine Kugel draufknallen läßt. Es funktioniert überhaupt nicht! Lieber wieder rabiat köpfen - ich lasse das immer meinen Liebsten machen, damit ich mir nicht die Finger verbrenne!
#9
22.3.05, 03:27
Zitat (sinngemäß) : je frischer das Ei, desto schlechter löst sich die Haut von der Schale. Zitat Ende
Gut, daß sich die Haut vom Eiweiß besser löst!
Ei(er) in Salzwasser kochen + gut abschrecken = alles bestens
#10 MannmitErfahrung
16.8.05, 10:20
Mmmh, die Haut sollte sich aber eher gut vom geronnenen Eiweiß lösen und nicht von der Schale, ansonsten ist zwar die Schale ab aber die Haut hängt noch dran.
Meine Methode, (in 99,99% aller Fälle erfolgreich): Eier mit einem Esslöffel herausnehmen und kurz unter fließendes kaltes Wasser aus dem Wasserhahn halten.
#11 Garfield
9.9.05, 14:34
Sollte sich ein gekochtes Hühnerei schlecht abschälen lassen, hat dies in erster Linie mit dem Ph-Wert des Eiklars zu tun. Dieser steigt mit zunehmenden Alter des Hühnereis an. Insofern lassen sich ältere Eier besser schälen als frischgelegte. Ärgern Sie sich also nicht, wenn Sie sich wieder mit einem schlecht schälbaren Ei plagen müssen, sondern freuen Sie sich, daß Sie ein frisches Ei vor sich haben.
#12 gangl
10.9.05, 14:47
hat jemand den tip mit dem kochen in salzwasser ausprobiert?
ist da was dran?
#13
4.4.06, 07:54
Eier sollte man niemals abschrecken. Erstens nutzt es nix, zweitens können dadurch Keime ins Innere gelangen. Deshalb halten nicht abgeschreckte hartgekochte Eier sogar bei Raumtemperatur recht lange, abgeschreckte sollte man unbedingt kühlen und innerhalb 3-4 Tage verbrauchen.
#14 Peter
4.4.06, 08:07
@04.04.06, 07:54
Wenn man hart gekochte Eier haben will, stimme ich vielleicht zu. Für weichgekochte Frühstückseier gilt: immer abschercken. Nicht weil sie sich besser schälen lassen, sondern weil sie sonst weitergaren und man dann irgendwann doch hartgekochte Eier hat.
#15 Käthchen
19.5.06, 12:07
zum eierschalen-sollbruchstellen-verursacher....:
Ich habe einen Eierschalensollbruchstellenverursacher geschenkt bekommen und ich finde ihn - nun sagen wir - witzig. Ich finde auch das er ganz gut funktioniert, wenn der eierbecher standhaft ist und nicht ferdert, man das ding mit einer drehbewegung vom ei löst und dann mit einem DÜNNEN messer in die sollbruchstelle piekst. aber der gebrauchswert ist in der tat geringer als der unterhaltungswert :)
#16 Carmen
29.5.07, 14:57
gekochte Eier am dicken Ende anschlagen, mit scharfem, nassen Esslöffel unter die Schale fahren. Klappt immer!
#17 Pewi
12.4.09, 14:13
Ei an der Spitze leicht eindellen, mit dem Mund kräftig Luft einblesen. Anschl. lässt sich das Ei wunderbar abpellen.
#18
17.5.09, 15:26
also ich hab schon außer kochen in Salzwasser alles probiert und nicht hat genützt dann muss ich wohl erstmal ein Paar Wochen warten bis ich unsere Eier essen kann aus lauter Verzweiflung mach ich lieber Spiegel oder Rühreiaber ich versuchs mal mit dem Salz
#19 Chrismarie
23.8.10, 02:31
eveline hat Recht. Wenn man das Ei ringsum "andetscht", lässt sich die Schale ganz leicht wie eine Haut abziehen. Ich lege mir beim Schälen immer ein Stück Küchenkrepp darunter. So habe ich nachher ruckzuck die Schalen in den Müll entsorgt und wieder eine saubere Arbeitsfläche.
Auch die Eier für ´s Picknick oder Urlaubsfahrten wickele ich immer einzeln in
Küchenkrepp. In dieses Papier kann man dann sein Ei schälen. Nach dem Essen ist so aller Müll schnell entsorgt und die Hose bleibt sauber.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen