Gelbe Flecken vom Schimmelentferner von weißer Holzplatte entfernen

Nachher
2

Also nachdem ich hier dieses Thema nur indirekt lösen konnte, habe ich mich jetzt registriert um vielleicht jemand anderen bei dem selben Problem zu helfen - denn für mich schien die Sache schon Aussichtslos!

Ich hatte (wie fast jeder mal) um das Waschbecken im Badezimmer Schimmel an der Silikonfuge und verwendete dafür einen handelsüblichen Schimmelentferner. Da ich das in der Vergangenheit schon öfter gemacht hatte, nur an anderen Möbeln und es reibungslos funktionierte, habe ich mir die Gefahrenhinweise auf der Rückseite des Schimmelentferner nicht durchgelsen, was letztlich mein Fehler war.

Denn dieses Mal war das Wachbecken in eine weiße Holzplatte eingelassen und diese reagierte nicht gut auf den Schimmelentferner. Nachdem ich diesen eine Weile habe einwirken lassen (wahrscheinlich zu lange) hat sich die Platte rundum das Waschbecken gelb verfärbt.

Als erstes habe ich das alte Hausmittel Essig probiert, da es bei sehr vielen Flecken wie Kalk, Rost, usw. sehr wirksam ist, auch habe ich versucht (ähnlich wie Essig). Es hat sich ein bisschen lösen lassen jedoch war es immer noch ziemlich hässlich gelb.

Nun kam dazu das es ja gar nicht mein Badezimmer war und meine WG-Kollegin in 1 Woche wieder vom Urlaub zurück kommt. Also musste ich irgendwie versuchen die Flecken zu entfernen, nachdem die Hausmittel nicht funktionierten, ging ich in den Baumarkt und besorgte mir verschiedene Reiniger unter anderem einen auf Chlorbasis weil ich dachte damit die Flecken ausbleichen zu können. Nun das alles hat überhaupt nicht funktioniert.

Also habe ich mal gegoogelt und bin auf diese Seite gekommen wo ich alle möglichen Ideen zum Fleckenentfernen durchstöbert habe, unter anderem bin ich auf den Artikel zum entfernen von Selbstbräuner mit Zahnpasta aufmerksam geworden - da das Chlor vom Schimmelentferner einen ähnlichen Effekt auf der Holzplatte verursachte. Also was soll´s, ich probiere es einfach mal ...

... Und siehe es funktionierte!

Nach 3 Anwendungen mit meiner "Colgate Max White" mit weißen Mikrokristallen und einem rauen Schwamm waren die Flecken weg. An was es liegt weiß ich nicht - vielleicht an den Scheuerpartikeln, vielleicht jedoch auch an dem Natriumfluorid in der Zahnpasta.

Also für alle die auch gerade ein ähnliches Fleckenproblem haben - probiert es! Ich würde jedoch auf empfehlen es zuerst an einer eher weniger Sichtbaren Stelle probiere, da man ja nie weiß wie das Material reagiert.

Und für alle die ein Schimmelproblem haben und Schimmelentferner verwenden - unbedingt das Etikett lesen und den Entferner zuerst an einer weniger Sichtbaren Stelle versuchen!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Kompromiss für Stehendpinkler: Kniend pinkeln
Nächster Tipp
Oh Gott - die Schwiegermutter kommt: Schnell das Bad putzen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Kunst aus alten Büchern
Kunst aus alten Büchern
25 34
Zahnpasta gegen Bremsen- und Mückenstiche
Zahnpasta gegen Bremsen- und Mückenstiche
31 12
Poster mit Zahnpasta spurenfrei befestigen und lösen
Poster mit Zahnpasta spurenfrei befestigen und lösen
23 11
Zahnpasta gegen Fieberblasen
Zahnpasta gegen Fieberblasen
3 5
Gitarre mit Zahnpasta reinigen
Gitarre mit Zahnpasta reinigen
6 4
10 Kommentare
Dabei seit 15.5.09
1
Vielen, vielen Dank! Darauf wäre ich nicht gekommen. Habe dieses Problem auf der Fensterbank (kunststoffbezogene Spanplatte in weiß) im Badezimmer. Ich habe den Schimmelentferner dort abgestellt und nicht bemerkt, dass ein Tropfen sich verselbständigte und nun habe ich den gelben Rand auf dem Fensterbrett. Probiere ich nachher gleich mit der "Sensation Trallala" von meiner Tochter aus.
Danke :-)
21.2.11, 10:37 Uhr
Dabei seit 12.10.10
2
Vermutlich klappts auch mit Backpulver. So wie ich gehört hab, wird Backpulver auch in Zahnpasten als bleichende Komponente zugesetzt.
21.2.11, 13:45 Uhr
Dabei seit 11.1.11
3
wow toll wird gedruckt und klassiert besten dank! (5 points)
22.2.11, 08:06 Uhr
Dabei seit 16.3.05
** wertlos ... da tipplos **
4
hätte es denn dann nicht evtl. auch die gute alte Scheuermilch getan? Aber trotzdem gute Idee!
22.3.11, 21:33 Uhr
Dabei seit 20.8.10
5
also dieser Tipp ist es wert zum ausprobieren.
16.6.11, 08:00 Uhr
Dabei seit 19.2.11
6
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen, freut mich das ich jemanden damit helfen konnte!

Und zu "Binefant" wie schon im Tipp geschrieben hatte ich vorher so ziemlich jedes Mittel versucht, natürlich war Scheuermilch eines der ersten davon.
16.6.11, 09:18 Uhr
erselbst
7
gebißreiniger ist auch so ein wundermittel--man glaubt gar nicht wo es überall wirkt. wenn ich irgendwo hartnäckige flecken habe --dann gehe ich da mit aufgelöstem gebißreiniger ran. nur nicht bei kleidungsstücken!!
16.6.11, 09:30 Uhr
Dabei seit 15.2.11
8
...tolle idee,
vor allem mit unheimlich viel,viel spannung präsentiert wo es am ende bischen nach werbung klingt ..aber wenn es hift....
gruß
vangelis
16.6.11, 11:55 Uhr
Dabei seit 13.8.14
9
Danke!!! Dein Tipp hat genialerweise auch bei den blauen Flecken und Streifen durch WC-Reiniger geklappt, mit dem ich vor einigen Wochen die weisse Holzplatte rund um unser Waschbecken total verschandelt hatte. Hab wirklich ALLES ausprobiert um das Holz wieder weiss zu bekommen und war jetzt kurz davor, unseren Vermieter über meinen Schaden zu informieren...
Das mit der whitening Zahnpasta war heute mein letzter verzweifelter Versuch (so nach dem Motto: noch schlimmer kanns gar nicht werden).
Und jetzt das fragmuttiwunder: Die Platte sieht aus wie neu!!! Hab mich eben extra registriert, um danke zu sagen ;-)
13.8.14, 15:37 Uhr
Dabei seit 19.2.11
10
@ Andorra - Hallo! Vor gut 3 Jahren hab ich diesen Tipp geschrieben und ich freue mich immer wieder wenn ich jemanden so wie auch dir damit helfen konnte - also danke für die Blumen, hab ich gerne gemacht! ;-)
14.8.14, 09:39 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen