Urinstein entfernen mit Schimmelentferner

Urinstein ganz einfach entfernen mit Schimmelentferner.

Ich habe vorher wirklich alles probiert, um den brauen Urinstein aus unserer Toilette zu entfernen: Zitronensäure mit und ohne Backpulver, Cola mit und ohne Backpulver, Essigreiniger, spezielle Reiniger aus der Drogerie usw.

Aber mein Freund hat es dann durch Zufall beim Putzen - ja er hat mal von alleine die Toilette geputzt - problemlos weg bekommen, und zwar mit Schimmelentferner! Hat er wohl nur eine Stunde einwirken lassen und alles war wieder blitzeblank!! 

Ich kann das wirklich nur jedem empfehlen! Unserer war von Sagrotan, aber wird sicherlich auch mit anderen Marken funktionieren. 

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Verkalktes Waschbecken reinigen
Nächster Tipp
Duschkabine wird von alleine sauber
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Urinstein und Kalk mit Entkalkerstab entfernen - ohne Chemie
Urinstein und Kalk mit Entkalkerstab entfernen - ohne Chemie
8 43
Duft(öl)lampe mit Urinstein- und Kalklöser reinigen
14 3
65 Kommentare
Dabei seit 16.7.14
1
Gute Idee, muss ich morgen gleich mal testen :)
Mich würde aber noch interessieren wie viel ungefähr verwendet wurde?
14.10.14, 22:49 Uhr
Dabei seit 9.10.14
2
Ich finde es unglaublich unverantwortlich wie jemand empfehlen kann hochgiftige Fungizide ins Klo zu kippen!!!
Ganz abgesehen davon, dass es nie und nimmer hilft und wahrscheinlich nur verkappte Werbung ist!
15.10.14, 00:01 Uhr
Dabei seit 15.7.08
WuPu
3
@schegenrirm: oh du hast ja jeden Tag einen schlechten Tag, du tust mir wirklich sehr leid.
15.10.14, 01:07 Uhr
locker
4
was auch hilft ist ein spülmaschinentab. Da sind die Klärwerke wenigstens darauf eingestellt und preislich ist es nur ein Bruchteil. Einfach über Nacht. Wenn es schnell gehen muss, dann einen alten Tauchsieder rein oder wenigstens kochend Wasser vorschütten.
15.10.14, 04:30 Uhr
Dabei seit 5.8.12
5
@locker:
Den Tauchsieder möchte ich jetzt nicht unbedingt ins Klo halten :-(
Dann doch lieber direkt das kochende Wasser.

Mit einem Spülmaschinenreiniger werde ichs aber mal testen.
15.10.14, 08:17 Uhr
xldeluxe
6
@schegenrirm # 2:

Hinter jedem zweiten Tipp, den du kommentierst, vermutest Du Werbung!

Du leidest an Wahnvorstellungen !
15.10.14, 14:10 Uhr
Dabei seit 17.10.13
7
xldeluxe: ja der leidet noch an vielen anderen Sachen.
15.10.14, 15:06 Uhr
Dabei seit 8.5.14
8
Er ist eben ein verdrehter Regenschirm, mit Sicherheit in wunderschönem ,,Grün,, gehalten!
Aber lassen wir das, hatten wir alles schon .
15.10.14, 15:22 Uhr
Dabei seit 23.11.09
radfahrende Mutti
9
@locker: Das mit dem Tauchsieder war hier schon mal Tipp. Ich habe es damals ausprobiert. Soweit ich mich erinnern kann, hat der Urinstein es überlebt, der Tauchsieder nicht. ;-) Egal ich wollte damit sowie so kein Teewasser mehr kochen.

Gegen Urinstein habe ich eine Flasche etwas schärferen WC-Reiniger im Putzschrank und hole den raus, wenn's nötig ist. Für täglich steht eine mildere Sorte neben der Toilette. Ich glaube inzwischen, dass Putzmittel für ihren eigentlichen Zweck am besten sind.
Die Zahnspange von Sohnemann wird auch nicht in WC-Reiniger gelegt. ;-)
15.10.14, 18:35 Uhr
krillemaus
10
Essigessenz hat Lebensmittelqualität, schädigt also die Klärwerkorganismen nicht und hilft hervorragend bei hartnäckigem Urinstein. Evtl. zweimal hintereinander über Nacht einwirken lassen und dann kräftig nachbürsten.
Tauchsieder im Klo halte ich für kritisch, Sanitärkeramik ist meist nicht kochwassertemperaturfest.
Dann doch lieber Urinstein als Sprünge in der (Klo-)Schüssel!
15.10.14, 19:16 Uhr
Dabei seit 7.3.09
11
@schegenrirm: du wirst hier gedisst - wie alle Kritiker? Also sei bitte mal unkritisch und einfach nur häppy! Sonst kommt Mutter Oberin ;)
Sachliche Kritik wird hier leider zu oft persönlich genommen und unsachlich kommentiert :(
Man wartet auf die Forderung doch bitte bei Frag-Vati.de zu bleiben :))))))
.
Dein Einwand stimmt: Chlor. Es gibt andere, ungefährlichere, billigere und bessere Produkte für Mensch und Natur als Sagrotan.

test sagt:
„ausreichend“ (4,0)
Wirksamkeit (45%): „sehr gut“ (1,3);
Reinigungs- und Bleichwirkung (10%): „gut“ (2,0);
Gesundheit und Umwelt (30%): „ausreichend“ (4,5);
Handhabung (15%): „gut“ (1,6).
.
ps: Ich habe die Benachrichtigungen deaktiviert, also los!
<Bashing Start>
15.10.14, 19:27 Uhr
Dabei seit 16.2.05
12
ich benutze Salzsäure, wie der vom Sanitär. Bekommt man verdünnt in jeder Apotheke.
Wirkt optimal.
15.10.14, 20:02 Uhr
FigureOfMerit
13
Ich putz meine Schüssel regelmäßig, so dass der Urinstein maximal ganz leicht vorhanden ist und mit der Bürste weggeht.
15.10.14, 20:06 Uhr
Dabei seit 3.4.11
14
@ Clemens Ratte-Polle, hier geht es nicht um die Kritik an dem Reiniger
die schegenrirm vorbringt, sondern darum, dass er hinter allem und jedem
Werbung sieht. Der Ton macht die Musik.
Liebe Grüße und Gute Nacht aus dem Saarland :)
15.10.14, 20:06 Uhr
Dabei seit 24.12.06
Steinbock
15
Warum das nicht als Tipp reinsetzen, wenn es geholfen hat. Ich finde den Tipp gut und werde ihn ausprobieren. Habe noch Schimmelentferner im Haus.
15.10.14, 20:09 Uhr
Dabei seit 21.6.10
16
Ein Becher Waschmittel über Nacht oder über Tag, wenn man den ganzen Tag weg ist, hilft super gut und das Klärwerk ist auf Waschmittel ja eingestellt.
15.10.14, 21:02 Uhr
Dabei seit 8.5.14
17
@haxnmax: so mache ich es auch seit längerer Zeit und es reicht ein Eierbecher voll,es ist eine verblüffende Wirkung!
15.10.14, 21:19 Uhr
Dabei seit 10.7.14
18
Essig hat noch immer funktioniert, kein Grund mit Fungizide gegen Kalk vorzugehen
15.10.14, 22:01 Uhr
Dabei seit 6.7.14
19
Wenn es hilft finde Ich den Tipp nicht schlecht, nur
Kommentare wie wie von schegenrirm müssen nicht
sein.Der Ton macht die Musik.
L.G.
15.10.14, 22:18 Uhr
Dabei seit 11.11.09
20
eine viertel Gebissreiniger tbl. reicht auch --wird toll!!!!!!
15.10.14, 22:44 Uhr
Dabei seit 17.10.13
21
aquarellina: Ich nehme nur einmal die Woche über Nacht eine Tablette Gebissreiniger und alles ist sauber
15.10.14, 22:52 Uhr
mikemake
22
Hallo Schwefelsäure ist super, die kommt in der Natur auch vor, also nicht so radikal. Gruss Mike
16.10.14, 00:21 Uhr
Dabei seit 28.10.10
23
@krillemaus: Das glaubst du doch selbst nicht, dass Essigessenz bei altem Urinstein hilft. Ich hab schon alles versucht, die von meiner Vormieterin versiffte Toilette sauberzukriegen. Schimmelentferner ist mir neu. Ich probiere das, auch wenn regen...usw. dagegen ist.
16.10.14, 01:55 Uhr
Dabei seit 28.10.10
24
@FigureOfMerit: So naiv bist du doch wohl nicht, dass glaubst, die Leute hier putzen ihre Toilette nicht. Es geht hier doch darum, alten Urinstein wegzukriegen.
16.10.14, 01:57 Uhr
Dabei seit 30.11.12
Pedrolino
25
Hallo, ...Waschmitte in die Schüssel soll helfen? Versteh ich nicht, löst sichdas denn i. kaltem Wasser auf ? Obwohl, mir fällt gerade ein, dasteht ja auch 30 Grad drauf...
16.10.14, 05:32 Uhr
Dabei seit 5.8.14
26
Guten Morgen @ all....Ich nehme WC-Aktivschaum von Domol...auch einwirken lassen und abbürsten...Geht bei mir wunderbar...

LG Evi
16.10.14, 05:53 Uhr
FigureOfMerit
27
@amarantis: Willst du mir jetzt erzählen, dass hier alle die Klos vom Vormieter putzen?
16.10.14, 07:15 Uhr
Dabei seit 27.4.13
28
Bei einer Zügelputz Aktion (junge - Männerwege :-)) habe ich einfach Javel ins Klo geschüttet und den Besen gleich auch noch hinein gestellt . Danach , sah das Klo und auch die Bürste , wieder wie Neu aus !
Jedoch , weiss ich nicht , wie Umweltfreundlich dies ist .
16.10.14, 07:50 Uhr
Dabei seit 2.9.12
29
@locker: Aber ACHTUNG.....!!!!
Da kann es einen Riß in die Keramik geben....
16.10.14, 09:32 Uhr
Dabei seit 20.9.12
30
Ich hatte ebenfalls das Problem, den Urinstein, den der Vormieter in der Toilette hinterlassen hatte, weg zu bekommen. Es betraf in der Hauptsache den Rand des Beckens. Oft sind die WC-Reiniger so dünnflüssig, dass sie innerhalb kürzester Zeit herunterlaufen und somit an senkrechten Flächen nicht lange genug einwirken können. Das brachte mich auf eine Idee: Ich nahm immer zwei zusammenhängende Blätter Toilettenpapier, hängte sie nebeneinander über den Rand und trug einiger Spritzer WC-Ente auf. Das Ganze lies ich nun ein bis zwei Stunden einwirken. Danach mit einem feuchten Lappen drüberputzen und alles ist blitzblank. Es klingt zwar komisch, aber durch die Saugfähigkeit des Papiers kann der WC-Reiniger optimal wirken.
16.10.14, 09:34 Uhr
Dabei seit 17.9.11
31
Also bei mir klappt es auch mit Vollwaschmittel z. B. von Aldi.....
16.10.14, 09:42 Uhr
Dabei seit 5.8.12
32
@Karsten825:
#30

Wenn ich will, dass z.B. der Entkalker im Wc länger einwirken kann und am richtigen Ort bleibt, verwende ich auch Toilettenpapier. Das funktioniert ganz gut.
16.10.14, 09:48 Uhr
Dabei seit 15.12.12
Extrem weicher Kern (◕‿◕) in rauher Schale
33
Schimmelentferner bleicht.
Das ist nicht "weg"
16.10.14, 10:48 Uhr
Dabei seit 4.10.14
34
Coregatabs tun es auch
16.10.14, 10:56 Uhr
Dabei seit 16.10.14
35
hallo ins Rund'

ich behaupte putzen zu k?nnen. Trotzdem lese ich mit Begeisterung Tipps, die ich ggf tats?chlich verwenden kann. Aber bitte: WO habt ihr -falls- in euren WCs Urinstein. Ich hab GsD keinen, aber dann w?re er doch an solchen Stellen, wo weder Gebissreiniger (und im ?brigen 5-6 Tabletten ?ber Nacht ins WC-Wasser plumpsen lassen f?r einen sauberen Abfluss) noch Waschmittel o.?. haftet bzw. haften kann....

Ich freue mich um "Aufkl?rung"....ABER BITTE IM NORMALTON !!!!
16.10.14, 13:31 Uhr
Dabei seit 16.3.14
Yoda's flashlight
36
@heikerl: Genau die Frage ist mir auch schon durch meine Hirnwindungen gekrochen! Aber vielleicht hat der Urinstein ja nichts mit Urin zu tun und heißt nur so?
16.10.14, 13:51 Uhr
Dabei seit 8.5.14
37
Kopfkratz....es ist sicher Wasserstein, der sich bildet, wenn das Klo nicht oft benutzt wird. Z.B . 1 Person und 2 WC ,da passiert es einfach.
Ich kenne das auch.
16.10.14, 14:04 Uhr
Dabei seit 7.6.10
38
Bei sehr hartnäckigem Urinstein hilft auch Zitronensäure, die man z.B. zum Entkalken vom Wasserkocher nutzt. Einfach über Nacht einwirken lassen und der Rand löst sich super. Ist genau wie Essig gut abbaubar und nicht so bedenklich wie die ganzen Chemiekeulen, hilft nur besser als Essig. Besonders gut geht es, wenn man die Zitronensäure in heißem Wasser vorlöst und dann ins WC gibt. So habe ich den Rand aus meinem WC (beim Einzug) gereinigt :-)
16.10.14, 14:32 Uhr
Dabei seit 9.2.14
39
@ alle, die Tabs nehmen:

Die lösen sich zwar scheinbar auf, aber die Einzelteile sammeln sich anscheinend gern weiter unten wieder und bilden einen unauflöslichen Stein im Knie oder so.
Hatte deswegen schon teure Reperatur.....
Und Bekannte, die regelmäßig Wc- Tabs benutzen, haben auch ständig den " Gummipümpel"
im Einsatz.
16.10.14, 20:12 Uhr
Dabei seit 13.10.11
40
Also das sind so gute Tipps hier das ich glatt versucht bin ne halbe Flasche Schimmelreiniger zu trinken und mir anschließend den Tauchsieder in den Arsc...pftata zu stecken um damit endlich meine Nierensteine auf zu lösen. Für den Gummipümbel hätt ich danach auch noch Verwendung.
16.10.14, 20:33 Uhr
Dabei seit 9.1.11
41
@schegenrirm: von mir hast du einen Daumen nach oben bekommen. Den meisten ist unsere Umwelt leider scheißegal.
16.10.14, 20:33 Uhr
Dabei seit 8.5.14
42
@Jubelbube
,dann solltest du unbedingt ein Bild dabei machen und dir die 10 € holen....kicher immer noch
16.10.14, 20:58 Uhr
Dabei seit 24.12.10
43
Oh, diese hochgiftige Chemie! Ich trink mir gleich mal einen Schnaps: der fungizide Alkohol muss sofort vernichtet werden.
Chlorhaltige Reiniger sind natürlich mit Vorsicht zu behandeln, aber im Abwasser werden sie extrem verdünnt (Sicherheitsdatenblatt Dan Klorix: "Entsorgung größerer Mengen in das Abwasser ist schädlich für Wasserorganismen). Bei Mellerud Schimmel-Entferner ist der Wirkstoff lt. Sicherheitsdatenblatt Wasserstoffperoxid: schwach wassergefährdend; zersetzt sich schnell zu Wasser und Sauerstoff.
Bei solchen Experimenten natürlich gut nachspülen, keine Reiniger mischen!
16.10.14, 22:52 Uhr
Upsi
44
Ich nehme immer Hammer und Meisel, geht alles ab :-)
16.10.14, 23:04 Uhr
Dabei seit 10.10.14
45
@glucke1980:
Das habe ich auch schon versucht, genauer gesagt fünf Gebissreiniger-Tabletten für drei Wochen einwirken lassen, als ich im Urlaub war. Das Ergebnis: es stank furchtbar, als ich zurückkam, aber der Urinstein war immer noch ganz fest. Das hilft also nicht!
17.10.14, 01:35 Uhr
Dabei seit 17.10.14
46
Also ich habe bisher in allen Mietwohnungen immer ein neues Klo mit dem Vermieter ausgehandelt und wenn er sich nicht drauf eingelassen hat, selbst ein neues gekauft. Benutzte Toiletten von Vormietern finde ich eklig und eine Toilette kostet nicht die Welt. Wenn ihr alle eure Putzaktionen und -mittel rechnet, kommt ein neues Klo wahrscheinlich billiger ;) Und 1-2 TL Waschpulver von Zeit zu Zeit f?r ein paar Stunden h?lt die Keramik strahlend wei?.
17.10.14, 08:55 Uhr
Dabei seit 16.3.14
Yoda's flashlight
47
_Hundefreundin_: Gute Einstellung, gefällt mir!
17.10.14, 09:05 Uhr
Dabei seit 22.7.12
48
Leider habe ich auch eine alte Toilette und da ich allein lebe, ist es nicht immer einfach jemanden zu finden, der mir mal eben eine neue Toilette besorgt und einbaut. Wiegt 35 kg oder nochmehr. Nun habe ich die letzten beiden Nächte hintereinander Geschirrspül-Pulver jedesmal 1 Esslöffel reingeschüttet. Es hat wunderbar geklappt. Hatte vorher auch alles versucht. Sie ist wieder weiss. Danke!
17.10.14, 10:42 Uhr
krillemaus
49
@amarantis, #23 und #24: was sollen diese pampigen Unterstellungen .."Das glaubst Du doch selbst nicht...", .. "So naiv bist Du doch wohl nicht..." ? Höflicher oder zumindest sachlicher Umgangston scheint nicht in Dein Verhaltensrepertoire zu gehören!
Im Übrigen glaube ich nicht nur (schließlich sind wir bei FM nicht in der Kirche), ich weiß es aufgrund eigener Erfahrung, dass Essigessenz gegen Urinstein hilft! Zentimeterdicke Urinstein- oder Kalkablagerungen sind damit natürlich nicht zu entfernen, waren aber auch nicht Gegenstand des Tipps. Und wer hat die schon, wenn er sein Klo einigermaßen regelmäßig säubert? (Na, ja, für manche Menschen ist einmal im Jahr Kloreinigung auch regelmäßig!)

Ich verwende (Zwei-Personen-Haushalt, mäßig kalkhaltiges Wasser) einmal im Monat über Nacht Essigessenz, ca. eine Tasse voll, die ich ins Wasser des Toilettentopfes schütte, morgens noch gut den Abfluss nachbürsten und spülen - jeder Ansatz von Urinstein hat so keine Chance, zur störenden Ablagerung zu werden.
Da wir relativ viele und lange Reisen unternehmen, verdunstet das Wasser im Toilettenknie in dieser Zeit und hinterlässt hartnäckige, bräunliche Ablagerungen. Die sind sehr gut mit meiner Essigessenzmethode zu beseitigen.

Wenn ich eine Wohnung übernehmen müsste, die einen Toilettentopf mit dicken Ablagerungen aufweist, würde ich gegenüber dem Vermieter auf Erneuerung bestehen.
17.10.14, 11:43 Uhr
Charlotta
50
Es gibt richtigen Urinsteinentferner in flüssiger Form, allerdings nicht zu kaufen bei Aldi und Co. Da ist der Urinstein weg, da glänzt das Klo und es ist richtig sauber. Er ist sehr sparsam im Verbrauch und die Kalkablagerungen kommen auch nicht so schnell wieder. Den gibt's übers Internet (Dr. Becher GmbH)
Ich nehme seit Jahren nichts anderes. Bei anderen Artikeln gibt man nur unnötig Geld aus, weil sie nix nutzen, säubern nur palle palle
17.10.14, 16:59 Uhr
Dabei seit 17.1.09
..ohne Kaffee nicht aus dem Haus
51
Charlotta: Schadet die Salzsäure , welche darin enthalten ist, der Keramik?
17.10.14, 18:33 Uhr
Charlotta
52
@Rumburak:
Nein überhaupt nicht, die Keramik wird nicht angegriffen, wenn du den urinsteinemtferner benutzt hast, erst richtig wieder glänzen und wenn du nach der Reinigung mit den Fingern darüber streichst wirst du kein raues stellchen mehr finden. Das ist ein ehrlicher Tipp von mir. :-)
17.10.14, 19:10 Uhr
Dabei seit 17.1.09
..ohne Kaffee nicht aus dem Haus
53
@Charlotta: Danke für Deine Antwort.
18.10.14, 10:53 Uhr
Dabei seit 2.10.14
54
Ich habe es mit dem Gebissreiniger über Nacht getestet und es wurde super sauber. Nur eben da wo das Wasser steht.
Nach unserem Urlaub habe ich entdeckt, dass wohl ein stetig winziger Wasserlauf war, der eine hauchdünne Spur Kalk in der neuen Kloschüssel hinterließ und der sich genau über der Wasserkante ausbreitete.
Also alle Mittelchen wirken IM Wasser, was könnte ich denn oberhalb benützen ohne auf die Chemiekeulen zurückzugreifen?
21.10.14, 15:48 Uhr
krillemaus
55
@Tara1x: Klo spülen, auif die feuchte Kalkstelle dreilagig Küchenpapier, das mit Essigessenz tränken,, über Nacht wirken lassen, nachbürsten, evtl. wiederholen.
21.10.14, 17:05 Uhr
Dabei seit 5.8.14
56
@Upsi: Laaaaaaaaach hier schallend....doch so schlimm ?

LG Evi
21.10.14, 17:16 Uhr
Dabei seit 9.2.14
57
@Arbre:

Eben - es gibt die unterschiedlichsten Gründe, wieso ein Klo sehr verschmutzt sein kann, und ebenso unterschiedliche Gründe, dass Problem nicht einfach durch entsorgen der Keramik zu lösen.

Daher laßt uns einfach weiter beim Tipp bleiben und die Erfahrungen mit den Reinigungsmöglichkeiten austauschen. :-)))
21.10.14, 18:00 Uhr
Dabei seit 9.7.12
58
Bei mir reicht die Kombi aus Gebissreiniger-Tablette (allerdings hat die Hausmarke Dod...nicht gewirkt und musste doch auf Kuki.... zurückgreifen) - unter Wasser
und Lavendelreiniger von Fro...., den ich allerdings bisher nur online gefunden habe - über Wasser
Alles sauber und das bei sehr kalkhaltigem Wasser - in 4 Toiletten und 1 Urinal
21.10.14, 21:06 Uhr
Dabei seit 5.11.14
59
Ich vermute, dass all die Toil.-Reiniger die Glasur angreifen. Ich habe meine neue Toilette bisher nur mit etwas Spüli gereinigt und es bildet sich keine Kalk- bzw. Urinstein (Tipp vom Sanitärfritz) und wir haben in Köln wirklich extrem kalkhaltiges Wasser.
5.11.14, 13:08 Uhr
Charlotta
60
@FrauvomBau:
Wer glaubt weiß nicht. ;-)
Der Urinsteinentferner greift keinesfalls die Glasur des urinbeckens an. Er greift den Urinstein an, das ist wohl wahr.
5.11.14, 15:04 Uhr
Dabei seit 29.2.12
61
Was soll das eigentlich, ich Putze mein Bad/Dusche jeden Morgen nach dem Duschen und auch das W.C somit habe ich auch nie Urinstein Ablagerungen und wir sind einen 5 Personen Haushalt
und ich mache das bevor ich zur Arbeit fahre einfach nur 10 Minuten früher aufstehen und dann
geht es. grüsse aus der Schweiz
23.11.14, 08:22 Uhr
Dabei seit 2.10.14
62
Du hast das Thema ja gar nicht ganz erfasst... das ist ja lustig
23.11.14, 09:00 Uhr
Dabei seit 12.12.14
63
@heikerl:
Es handelt sich um die Bildung von Struvit, das kommt, je nach Wasserqualität bei dem einen häufiger vor, bei anderen gar nicht. Bestandteile des Urin reagieren mit Bestandteilen des Wassers und es kommt zu diesen Ablagerungen. Wenn dann noch Temperaturen über 20°C vorhanden sind passiert es halt.
12.12.14, 21:14 Uhr
Dabei seit 29.12.13
64
Hat von euch schon mal jemand Kalkreiniger benutzt.
Teste es gerade.
9.7.15, 16:26 Uhr
Dabei seit 6.6.17
65
@Uli: das habe ich auch mal versucht - und würde es nie mehr tun! mein eindruck ist, dass alles nur noch viel schlimmer wurde. inzwischen fasse ich einen realersatz ins auge, weil es sein kann, dass die salzsäure die keramikglasur zerstört hat.
19.6.17, 16:51 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen