Gemüse-Brot-Auflauf - fast wie auf Mallorca

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieser Auflauf ist köstlich - eine ähnliche Version habe ich in einem kleinen Gartenrestaurant in Mallorca gegessen. Zu Hause habe ich experimentiert - hier ist das Ergebnis:

Man braucht für 4 Personen

1 halben Wirsingkohl
2 große Zwiebeln
3 Knofizehen
2 Kartoffeln
1 kleine Dose Tomaten in Stücken
1 Dose Artischockenböden ( kann , muss nicht)
2 Möhren
1 kleine Dose große, weiße Bohnenkerne (türkischer Laden)
300 g geschnetzeltes Schweinefleisch von der Schulter
Pfeffer, Salz, Paprika, Öl zum Braten, Gemüsebrühe, 1/2 L
1 großer Bund Blattpetersilie (türkischer Laden oder Markt)
8 Scheiben altbackenes Brot, evtl. mehr zum Servieren

So geht es:

Kartoffeln, Möhren, Knofi und Zwiebeln putzen und in kleine Stücke schneiden. Den Strunk vom Wirsing lösen, waschen und ebenfalls kleinschneiden.

In einer großen Pfanne das Gemüse nach und nach in Öl anbraten, wenn es halb gar ist, herausnehmen und in eine Schüssel tun, dann die nächste Sorte nehmen.

In der Zwischenzeit die Bohnenkerndose öffnen, auf einem Sieb abgießen. Die Dose mit den Artischockenböden öffnen, abtropfen, würfeln. Die Dose mit den Tomatenstückchen öffnen. Alle Doseninhalte mit dem Gemüse mischen...

Die Brotscheiben auf ein Backblech mit Backpapier und Olivenöl legen, im Ofen knusprig rösten, richtig schön hart soll es sein.

In der Pfanne jetzt das Schweinegeschnetzelte etwa 5 Minuten anbraten, Hitze aus. Das Fleisch - halbgar - mit dem Gemüse mischen.

Jetzt kräftig mit Salz, Pfeffer und Edelsüßpaprika würzen, alles gut untermischen.

Man nimmt eine große Auflaufform mit einem Rand von mind. 4 cm Höhe zum Einschichten.

Zuerst kommt etwas Öl, am besten Olivenöl, in die Form. Darauf kommen die harten Brotscheiben. Und jetzt wird die Gemüse-Fleisch-Masse eingeschichtet. Mit Öl beträufeln.

Mit wenig Gemüsebrühe angießen, dann in den Backofen, 200 Grad, etwa 40 Minuten. Immer mal nachschauen - meistens reicht wenig Brühe, man kann bei Bedarf nachgießen. Es soll feucht, aber nicht suppig werden. Das Brot am Boden saugt auch Feuchtigkeit auf. Wird der Auflauf zu braun, dann kann man abdecken mit Alufolie.

Zum Essen reicht man für besonders hungrige Leute noch extra geröstetes Brot, welches dann auf den Auflauf gebrockt wird.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


2
#1
19.3.12, 22:08
@Ellaberta: Das ist was nach meinem Geschmack.
Aber wie du schon schreibst: Artischockenböden, kann,
aber muß nicht. " lach " Danke für das schöne Rezept.
3
#2 giannanini
19.3.12, 22:13
Klingt lecker! Und ist absolut idiotensicher, weil Du ja sogar extra schreibst, dass man die Dosen vorher aufmachen muss ;-)
1
#3 MiO
19.3.12, 22:38
Klasse ! Einkaufszettel gemacht :-)
2
#4
20.3.12, 08:03
Guten Morgen giannanini - ich möchte doch nicht, dass jemand sich einen Zahn am Metall der Dose ausbeisst, kicher ..
Gruß Ellaberta
3
#5
20.3.12, 11:46
Tolles Rezept, hätte ich eher wissen müssen. Ich habe hier heute "Großkampftag". Ich bastle gerade ein 4 - Gang - Menü für heute Abend zusammen. Eigentlich sollte es etwas aus CR werden (bin gerade zurückgekehrt), aber das ist nicht nachkochenswert. Naja nun wird es wieder etwas asiatisches.
Vielleicht poste ich dann hier die Rezepte.

Danke Ellaberta!
1
#6
21.3.12, 18:05
@Ellaberta: ich kenn den Begriff "Bohnenkerne" nicht.. was ist denn das?
hört sich sehr lecker an, das Rezept, muss ich bald mal machen..
1
#7
21.3.12, 18:50
@Maja26: Bohnen sind grün, die Bohnenkerne sind die Samen in der grünen Bohne. Wird auch weiße Bohne genannt, gibt es getrocknet, schon gekocht in Dosen , oder frisch im Spät- Sommer(Palbohnen)
Es gibt auch rote Bohnen, schwarze Bohnen, etc je nach Sorte.
1
#8
21.3.12, 21:03
Ich bin jetzt 52 und ich kenn das als weiße Bohnen - seit jeher...Die anderen sind grün- warum so kompliziert?
#9
21.3.12, 23:31
Möchte ich auch gerne ausprobieren, aber ich mag keine weißen Bohnen. Müssen die unbedingt da rein, oder kann ich auch andere Bohnen dafür nehmen. Wenn ja, welche denn?
#10
22.3.12, 06:39
Ich mach sowas ähnliches mit Rotkohl,
da schichte ich das geröstete Brot dazwischen und geb Käse drauf.
Wenn man mag mit Fleisch oder Wurstbrätnocken.

Letzten Herbst hab ich mein Kraut aus dem Garten eingeweckt.
Einfach nur in blankem Wasser blanchiert, in Gläser gefüllt, mit blankem Wasser aufgegossen und sterilisiert. (Anweisung nach einem Telefongespräch mit der Firma Weck)
Dieser Kohl ist für solch ein Gericht sehr gut zu verwenden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen