Gemüsepfanne mit Kohlrabi, Zucchini und Apfel

Leckere Gemüsepfanne mit Kohlrabi, Zucchini und Apfel: Bei diesem Rezept werden Kohlrabi und Zucchini komplett verwendet.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Dieses Gemüsepfannen-Rezept passt zu meinem Tipp „Blätter, Stängel, Kraut und Schale vom Gemüse verwerten“. Hierbei werden Kohlrabi und Zucchini komplett verwendet.

Zutaten

(für 3 Portionen)

  • 2 große Kohlrabi
  • 2-3 Zucchini (etwa 500 g)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Apfel
  • etwas Butterschmalz oder Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikagewürz
  • etwas Muskat
  • ca. 200 ml Gemüsebrühe
  • nach Belieben frische Petersilie und Schmand

Zubereitung

  1. Die Kohlrabis werden gewaschen, der Strunk wird abgeschnitten und die Blätter von der Knolle getrennt. Dann werden die Kohlrabis ungeschält in mundgerechte Stücke geschnitten und die Blätter und Stängel ebenfalls klein geschnitten.
  2. Die gewaschenen Zucchini schneidet man auch in kleine Stücke, der ungeschälte Apfel wird geviertelt, vom Kerngehäuse befreit und in kleine Würfel geschnitten.
  3. Zwiebel und Knoblauchzehe werden geschält, die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und der Knoblauch fein gehackt.
  4. In einer großen beschichteten wird Butterschmalz oder Öl erhitzt und darin unter Rühren Zwiebel und Knoblauch kurz glasig angedünstet.
  5. Nun gibt man die Kohlrabistücke und -stängel dazu und bei mittlerer Hitze wird alles unter ständigem Wenden etwa zehn Minuten angebraten.
  6. Dann kommen die Zucchini- und Apfelstücke und Kohlrabiblätter sowie die Gemüsebrühe dazu. Das Ganze würzt man nach Geschmack mit Salz, Pfeffer, Paprika und Muskat und lässt es noch weitere zehn Minuten bei mäßiger Hitze leicht köcheln, dabei immer mal durchrühren - fertig!
  7. Nach Belieben kann das Gericht noch mit etwas Schmand verfeinert und mit frischer Petersilie bestreut serviert werden.

Guten Appetit!   

Voriger TippN├Ąchster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

6 Kommentare

Kostenloser Newsletter