Kartoffelpuffer

Gemüsepuffer = Kartoffelpuffer einmal anders

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ein schnelles und günstiges Rezept - es muss ja nicht immer Fleisch sein... schmeckt jedoch auch gut als Beilage z. B. zu Bratwurst.

6 mittelgroße Kartoffeln (festkochend)
3 mittelgroße Karotten
3 gehäufte EL Mais (gefroren oder aus der Dose)
1 Zwiebel
2 Eier
3 gehäufte EL Mehl
1 gestrichener Teelöffel Salz
Pfeffer evtl. etwas Muskat

- Kartoffeln grob raspeln und ausdrücken
- Karotten und Zwiebel raspeln
- mit den restlichen Zutaten vermengen
- In Öl oder Bratfett knusprig braten

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am


17 Kommentare


#1 gewitterhexe
20.3.06, 18:06
ist lecker:-)

kenne es auch noch mit zucchini-raspel, ohne mais. brauch auch nix dazu!
#2 Fettmuffel
20.3.06, 19:55
Geht auch supergut im Backrohr: Masse in Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, flach drücken und mit Heissluft (muss aber nicht sein)bei 220° bis sie knusprig gebräunt sind - und noch dazu ohne Fett !
#3 Navina
20.3.06, 21:44
will auch machen!will kartoffeln und möhren!.... aber um die uhrzeit ;)...

im ernst,klingt toll!
#4 Paulchen
21.3.06, 10:29
Ich würde auch die Backröhre - des Fettes wegen - bevorzugen. Freunde ich muß abnehmen !!!!
#5 Friedrich
22.3.06, 11:32
Man kann natürlich auch mit jeder Menge anderen Gemüses (Ha! Ich bin der Meister vom Genitiv!) variieren: Porree, Sellerie (nicht zu viel!), Schwarzwurzel, Pastinake, Broccoli, Zucchini wurde ja schon erwähnt...

Seid kreativ (und ladet mich zum Probieren ein)!
#6 Elli
22.3.06, 11:41
Habe da mal eine Frage an Friedrich - was ist bitte Pastinake. Noch nie gehört. Ist das Gemüse ? Wie sieht das aus ? Wie schmeckt das ? Bitte um Aufklärung !
#7 Navina
22.3.06, 15:50
Hmm... an sich finde ich die Idee mit dem Backofen gut,aber schmeckt das denn so ganz ohne Fett?
Wär toll! es gibt zwar nix besseres als Omas Reibekuchen,aber trief,trief,trief... :(
#8 Friedrich
23.3.06, 20:07
Elli: Die Pastinaken (Pastinaca) bilden eine Gattung aus der Familie der Doldengewächse (Apiaceae) mit 14 Arten in Europa und im westlichen Asien... (quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pastinake ;))

Probier doch einfach mal :)
#9 Anja
23.3.06, 20:34
Pasti- was? kenn ich auch nicht. Gibts das hier überhaupt zu kaufen? finde die Puffer im Backofen zu machen ne gute Idee. Dann stinkt die Küche auch nicht so.
#10 elli
24.3.06, 19:14
@ -friedrich ! Danke für die Aufklärung. Man lernt nie aus. Ich frag mal auf dem Markt danach....dann werden sie probiert und ich kann mitreden. LG
#11 Biggi
12.4.06, 15:32
Die Idee mit dem Backofen ist sehr gut. Aber wenn Ihr Eure Kartoffelpuffer einmal optisch verbessern wollt, dann versucht doch einmal, diese im Waffeleisen kalorienarm und dekorativ zu servieren. Kommt bei meinen Bekannten immer gut an.
#12 Elke
13.4.06, 17:10
Gauuuuu, das mit dem Waffeleisen gefällt mir. Super Tipp - wird morgen ausprobiert.....DANKE ;c))
1
#13 Paulchen
3.11.06, 18:24
Ja, Kartoffelpuffer kenne ich schon in der schlechten Zeit vor 60 Jahren. Wenn man zur Arbeit ging, ein Kartofelpuver zwischen 2 trocken Scheiben Brot gelegt.
Man nannte es damals Arbeiterkotelett.
#14 mona
8.1.07, 15:49
super lecker!!!!! selbst mein sohn der sonst sehr wenig isst hat 3 ganze gegessen :-)
#15
19.8.07, 15:53
also ich und meine family fanden die gemüsepuffer alle richtig richtig lecker :) echt empfehlenswert! für eine 4-köpfige familie hab ich allerdings ddie doppelte menge verwendet
ach ja: einen teil hab ich auch im backofen gemacht, muss aber zugeben, dass ich da doch lieber ein paar kalorien in anspruch nehme und bei der alten öl-pfanne-variante bleibe!
lg die resi :)
#16 Andreas
18.4.08, 00:01
als Tipp für leute die abnehmen wollen! Nehmt kein weißmehl! Nehmt vollkornmehl oder noch besser haferflocken!
#17
21.2.11, 17:24
Gute Idee - probier ich aus, für so was bin ich immer zu haben.
Hab mal probiert, Puffer im Waffeleisen zu backen, hatte ich irgendwo gelesen. Aber - es geht nichts über die Pfanne!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen