Gerüche in der Waschmaschine

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Tipps gegen Gerüche in der Waschmaschine.

Heutzutage wird häufig nur noch mit Temperatur zwischen 30 und 40 Grad gewaschen. Sehr selten wird ein Koch und Buntwäsche mit 95 Grad angewählt. Durch die niedrigen Temperaturen kann eine Keimbildung und damit verbunden ein schlechter Geruch in der Maschine entstehen. Einige Voll-und Flüssigwaschmittel verursachen ebenfalls einen schlechten (moderigen) Geruch der Wäsche und Waschmaschine.

Wenn Waschmittel ohne Bleiche eingesetzt wird, sind Reste in der Maschine verblieben die jetzt riechen.

Alternative: Sil Fleckensalz 95 Grad oder Maschinenreiniger bei 95 Grad.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1
2.8.12, 18:53
Statt Maschinenreiniger kann man auch ein bis zwei Spülmaschinentabs nehmen :-)
1
#2
2.8.12, 20:40
Und wer's ganz natürlich will, nimmt Essig!
#3 sunday222
2.8.12, 20:47
@mops: wieviel und wie oft nimmst du dann essig?
#4
2.8.12, 20:57
@sunday222: Ein Liter Essig im 95-Grad-Programm (leer) ein Mal im Monat. Ich kontrolliere außerdem regelmäßig das Flusensieb und auch die Gummidichtung (falls sich dort ein Strumpf versteckt hat und zu schimmeln anfängt).
Für Leute, die nicht so häufig waschen wie ich, wird auch einmal alle zwei Monate ein Essigbad reichen.

:o)
#5
2.8.12, 22:09
Ich gebe anstatt Essig lieber Zitronensäure nach Anweisung auf dem Produkt in die Maschine. Ist besser für die Dichtungen und Heizstäbe. An meiner Waschmaschine ist ein Extraprogramm zum "Selbstreinigen". Das finde ich persönlich ganz gut.
2
#6
2.8.12, 22:18
Bitte kein Essig verwenden!! Das greift die Gummidichtungen an und dann ist es ruckzuck undicht. Passiert echt vielen Kunden von uns.
2
#7
2.8.12, 22:37
@Drops1988: Das habe ich zwar schon öfter gehört, aber ist mir in meiner 25-jährigen Karriere als Hausfrau noch nicht passiert (allerdings habe ich in dieser Zeit drei Waschmaschinen kaputtgekriegt, eine davon ein geerbtes Uralt-Ungetüm - aber das lag sicher nicht am Essig!)
Was ist denn der Unterschied zwischen Essig und Zitronensäure?
#8 sunday222
2.8.12, 22:40
@mops: danke für die schnelle antwort. drunter steht schon wieder, man soll es nicht mit essig machen, wegen der gummidichtungen. leuchtet vielleicht auch ein. ich weiß auch nicht. aber trotzdem danke.
1
#9
2.8.12, 23:07
Einfach ab und an das 95 Grad Programm ohne Zusätze durchlaufen lassen und ich denke das reicht auch aus.
Meine Maschine ist top-fit und riecht seid dem nicht mehr, denn auch ich hatte die Gerruchseumel zu Gast.;o]
1
#10
3.8.12, 00:26
Essig haben viele Kunden immer zum entkalken verwendet und dass hat auf Dauer die Gummidichtungen angegriffen... Zitronensäure ist ok ist schonender
Man braucht übrigens keinen Entkalker solange man richtig dosiert. Wasserhärte beachten und dass sie ANgaben auf Waschmittelverpackungen für 4,5 kg Geräte sind. Heutzutage hat man aber 7-8 kg..
1
#11
3.8.12, 00:29
ABer jeder sammelt seine eigenen Erfahrungen und das ist auch vollkommen in Ordnung ... immer nach eigenem Gewissen handeln... wir helfen nur mit Tipps
-4
#12
13.8.12, 19:23
Einfach einen Viertelliter Spiritus im Kaltprogramm durchlaufen lassen, Gerüche sind weg. Achtung: Kein offenes Feuer bei dieser Prozedur!
#13
17.8.12, 00:54
1-2 mal im Monat bei höchster Temperatur waschen hilft auch :)
#14
5.4.13, 19:08
Hm..meine Waschmaschine läuft leider max. bei 80 Grad :(
#15 frangenpedra
13.1.14, 11:36
@Drops1988:

hallo,

du schreibst weiter oben von deinen kunden, bist du verkäufer oder reparierst du?

und wäre der spiritus von weiter unten besser für die gummis?

und wenn du es weißt -oder jmd anders -

ist generell bei hartem wasser immer ein entkalker empfehlenswert, da ja kalk wohl eher bei höheren temperaturen ausfällt, soviel ich weiss, ab welcher temp. also?

danke für deine/euren fachkundigen infos
#16 onkelwilli
13.1.14, 13:13
Meine Waschmaschine läuft seit 15 Jahren geruchs- und störungsfrei. Wasserhärte 15 Grad dH, also "mittelhart". Niemals habe ich Calg*n, , Essig, 95 Grad-Wäsche oder gar Spiritus eingesetzt, immer nur "Billigwaschmittel".

Die Horrorwerbung mit den "versteinerten" Heizstäben habe ich ignogriert - weil ich weiß, dass heuzutage Wasserenthärtungsmittel in jedem Waschmittel bereits enthalten sind. Das "Bullauge" lasse ich immer einen Spalt breit offen. That's all!
2
#17
15.1.14, 09:28
Hey =) Weder noch arbeite im Miele Kundentelefon. Waschmittel enthalten bereits Entkalker, wenn du also richtig dosierst, (also entsprechend deiner Wasserhärte) dann brauchst du kein unnötiges Geld für Calgon etc. ausgeben
#18 mayan
15.1.14, 09:44
Das Geld ist nicht unnötig ausgegeben für Wasserenthärter, denn man spart dafür Waschmittel ein.
Und ich habe einen Heizstab aus einer WaMa gesehen, die ein Jahr (!!!) lang keinen Wasserenthärter bekommen hat, nur das Waschmittel, im Gegensatz zu einem Heizstab aus einer WaMa, die ein Jahr lang mit Waschmittel und Wasserenthärter lief, ersterer war weiß verkrustet, letzterer spiegelblank. (Ich hatte an einem Produkttest teilgenommen).
#19
15.1.14, 10:53
Ich hab ähnlich wie onkelwilli nie Calgon etc. benutzt und meine ist 22 Jahre alt und es musste noch nie ein Kundendienst zu mir. Man muss halt drauf achten, dass das Waschmittel Entkalker enthält aber bei den gängigen Persil etc. ist das immer der Fall.
Wie von Miele empfehlen Calgon etc. nie. Überprüfen ist dieses durch den Slogan "von führenden Waschmaschinenherstellern empfohlen" wird Miele nicht aufgelistet.
Es schadet den Geräten, aber auch nicht. Also wer es nutzen möchte bitte gerne =) jeder hat ja eigene Erfahrungswerte und Gewohnheiten und das ist auch gut so
1
#20
13.2.14, 11:46
Letztlich wird man wohl nie die einzig wahre Lösung finden! Bei dem einen scheint das besser zu helfen, bei dem anderen das andere......Ich weiß nur, dass die "Werbelügen" auf jeden Fall nicht immer die beste Lösung sind.
Ich wasche auch am liebsten nur mit Waschmittel, denn die zwei Wochen Wasserenthärter haben mir den Siemens Kundendienst http://www.siemens-home.de/kundendienst.html beschert!
#21
23.3.16, 07:45
generell sollte man 1 x monatlich einen Kochgang ( auch leer) durchführen um Keime zu vernichten
dann gibt es immer auch Probleme durch Undichtigkeit an dem Lager , da neben dem Simmeriring lange schon Keramikdichtungen verwendet werden
Kann durch Calgon passieren
Calgon lohnt sich nur wenn man Waschmittel mit Preisen über 500 €/kg verwendet da jedes Waschmittel schon genug Enthärter hat für mittlere WasserHärte

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen