Gesundheitsbewußtes Kuchenbacken

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer gern Kuchen ohne "Reue" essen möchte bzw. seinen Lieben etwas Gutes tun, dann ist das sehr einfach.

Statt Butter oder Margarine einfach Halbfettmargarine verarbeiten. Von der angegebenen Zuckermenge nur 2 Drittel nehmen.

Der Sahnequark kann gut durch Magerquark ersetzt werden. Selbst die Menge Schlagsahne kann durch Zugabe von einem Teil Joghurt verringert werden.

Damit auch die Quarkmasse (bei Torten) ohne Risiko fest wird, nehme ich 3-4 Blatt Gelatine mehr als im Rezept angegeben.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


2
#1 Pumukel77
1.3.11, 13:45
Halbfett-Margarine ist nicht zum backen geeignet. Zucker reduziern ist grundsätzlich okay, mach ich auch oft. Und beim Quark kommt es aufs Rezept an. Kuchen möchte ich genießen. Lieber seltener ein Stück als trockne , geschmacklose Backwerke.
#2 Die_Nachtelfe
1.3.11, 14:02
Der Fehler liegt meiner Meinung nach da drin, dass Zucker oder Fett zu reduzieren nicht zwangslaeufig dafuer sorgt, dass etwas gesuender wird. Anstatt auf gelegentlichen Genuss zu verzichten, weil dieser Fett und Zucker enthaellt, sollte die Devise eher lauten: Im Gegenzug einfach mehr frisches Obst oder Gemuese essen. Denn Fettreduktion hin oder her, so lange nicht mehr Obst oder Gemuese gegessen wird, wird die Ernaehrung nicht gesuender.
#3
1.3.11, 14:12
@Pumukel77: So isses! Lieber einmal richtig gut, als öfters was fades essen!
#4
1.3.11, 14:45
Ich habe festgestellt, dass es Rezepte gibt, die haben genausoviel Zucker und Fett wie Mehl.
Bsp. 250g Mehl, 250gr. Butter und 250gr Zucker. Hier reduziere ich immer Fett und Zucker.
#5
1.3.11, 15:44
Ich stimme hier auch Pumukel und Nachtelfe zu: Ich halte für mich persönlich nichts davon, Diät-Süßes zu essen. Lieber mal richtig genießen und den Rest der Zeit gesund ernähren.
1
#6
1.3.11, 16:16
Wenn ich Kuchen esse, dann will ich ihn genießen und er soll schmecken. Ich schließe mich da meinen Vorrednern völlig an.
Entweder richtig sündigen oder garnicht.... noch Fragen !!!!
1
#7
1.3.11, 16:32
Bitte keine Aufruhr!Das war auf keinen Fall der Sinn meines Tipps Halbfettmargarine kann man zum Backen nehmen.Ich habe ein Backbuch,da stehen Rezepte mit der Zutat Halbfettmargarine drin.Vielleicht wäre es ein Versuch wert,es einfach mal zu probieren.Es gibt ja auch gesundheitlich Gründe,auf Zucker und Fett zu achten.Es ist doch kein "Muß".Die gesunde Ernährung fängt allerdings nicht bei Kuchen an,dass ist doch sonnenklar,oder?
#8
1.3.11, 16:36
Ich denke mir, der Tipp ist nicht für die "Kuchengeniesser" gedacht. Sondern eher für jene denen es etwas bringt. Und das darf doch jeder noch selbst entscheiden. Wenn jeder Leser hier postet: das mach ich aber anders...was soll das? 98% machen es anders ohne einen Kommentar zu senden. Es ist ja nicht für sie gedacht. Sondern für die vielleicht 2 % denen es etwas bringt oder die nicht anders dürfen.

Aber es werden bestimmt noch 298 Mitteillungen kommen, die es anders machen.
Gibt'S hier eigentlich ein Pfannenset oder sowas für häufiges Posten?
Aber ja, ich weiß, meines war jetzt auch überflüssig. Aber vielleicht mal eine Anregung zu nachdenken und nicht immer gleich "dagegen" sein, nur aus Prinzip...

Klugscheißmodus aus.
#9
1.3.11, 16:37
versucht es doch mal mit stevia statt zucker. um einiges süßer und n u l l kalorien.
wächst bei mir auf der fensterbank und im sommer draußen. einfach mal googeln
#10
1.3.11, 16:44
Stevia auf der Fensterbank, wie kriegste den in den Kuchen, blattweise?
#11 ElGato
1.3.11, 16:44
Hallo,
es gibt Halbfett-Margarine, die zum Kochen und Backen verwendet werden kann, andere nicht.
Das steht dann auf der Packung, ich richte mich danach.
Aber mit Butter schmeckts eben doch besser ;-)
#12 Puderzuckerschnecke
1.3.11, 17:06
@Rumburak: Diese Rezepte nennt man z.B. Gleichgewichtskuchen oder Eischwerkuchen (von allem so viel, wie die Eier schwer sind) ob die Rezepte nach der Reduktion einzelner Zuaten dann noch das sind was sie sein sollen, wage ich mal zu bezweifeln, ebenso das Gelingen derselben.. also lieber seltener was Gutes als täglich nen trockenen Sparkuchen.
#13 Icki
1.3.11, 17:24
@bianodo: Wie ist denn deine Erfahrung mit Stevia im Kuchen? Ich habe gehört, dass sich dieses pflanzliche Süßungsmittel nicht für Gebäck eignet, weil Zucker ja nicht nur Süße, sondern auch gewisse Volumeneigenschaften zum Teig beiträgt und die Konsistenz von Stevia-Gebäck daher nicht so toll ist.
#14
1.3.11, 18:31
www.hexenkueche.de/hexeuser/andrea.html
hoffe damit sind eure fragen beantwortet. viel spass beim probieren
-1
#15
1.3.11, 20:01
Also ich nehme auch Halbfettmargarine zum backen und hatte bis jetzt noch keine Probleme damit. Ich finde, das ist eine einfache Möglichkeit, ein paar Kalorien zu sparen.
-1
#16
1.3.11, 20:08
Ich backe seit etwa 2 Jahren alle Rührkuchen mit HF-Margarine und meiner Familie ist es nicht mal aufgefallen...
Also ich finde den Tip klasse!
#17 Pumukel77
1.3.11, 20:44
@ursula: Nein weder Pfannensets noch Topflappen als Trostpreis:-)
Aber das Recht seine Meinung zu äußern, das gibt es hier. Und das tue ich auch wenn mir an einem Tipp was nicht gefällt oder etwas nicht funktioniert (ist jetzt nicht auf diesen Tipp bezogen). Wenn nur immer die "Ja und Amen-Sager" posten würde sich vieles hier nicht so entwickeln. Schau mal in viele Tipp´s was da an Ideen nachkommt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen