Das Steak-Gewürzsalz eignet sich außer für Steaks auch sehr gut zum Würzen von Soßen, Suppen, Salaten, Gemüse, Bratkartoffeln und anderen Kartoffelgerichten, Fleischgerichten und noch vielem mehr!

Gewürzsalz - vielseitig zu verwenden

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Erst kürzlich habe ich bei EDEKA dieses tolle Gewürzsalz entdeckt. Eigentlich heißt es ja „Steak-Gewürzsalz“, das man aber nicht nur zum Würzen für Steaks verwenden kann.

Das Steak-Gewürzsalz gibt es in dieser wiederbefüllbaren Gewürzmühle und es enthält neben Meersalz auch schwarze ganze Pfefferkörner, ganze Koriandersamen, Knoblauchflocken, geschroteten Chili, Paprikaflocken, Zwiebelgranulat sowie Senfsaat, und das alles zu einem günstigen Preis.

Es eignet sich außer für Steaks auch sehr gut zum Würzen von Soßen, Suppen, Salaten, Gemüse, Bratkartoffeln und anderen Kartoffelgerichten, Fleischgerichten und noch vielem mehr!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

29 Kommentare

3
#1
10.1.20, 12:03
Eine solche Mühle hab ich mir auch mal gekauft, und mische nun selbst ... Für fast alles einsetzbar. 
Danke für den Tipp!
1
#2
10.1.20, 13:42
Meine Gewürze die eigentlich für ein bestimmtes Lebensmittel/Speise gedacht sind verwende ich meistens immer auch für andere Lebensmittel/ Speisen. 
2
#3
10.1.20, 14:38
@Rheinkiesel: Ich mische auch lieber selbst, denn wenn man eine Gewürzmischung für vieles einsetzt, landet man leicht bei einer Einheitswürzung.
Aber der Tipp zur Gewürzmühle an sich ist gut. Ich habe mehrere Kräuermühlen, die ich für relativ grobe, getrocknete Kräuter (Estragon, Majoran, Chillies, Bohnenkraut usw.) benutze.
6
#4
10.1.20, 20:46
Super Tipp,ich tue überall Nutella dran
5
#5
10.1.20, 22:31
@Schnuffelbubu: Ich glaube du bist hier im falschen Tipp gelandet. Anders gesagt: Was hat Nutella mit Gewürzsalz zu tun?
3
#6
11.1.20, 00:15
@Schnuffelbubu: Und wie verhält Nutella sich in der Gewürzmühle?
5
#7
11.1.20, 00:48
Braun und klebrig.
#8
11.1.20, 10:03
@DWL: So stelle ich es mir auch vor.
1
#9
13.2.20, 11:38
Solche Gewürzmühlen aus Glas habe ich gestern auch bei Aldi gesehen ... Fisch-Gewürzsalz, Steak-Gewürzsalz ...
3
#10
17.2.20, 06:51
Das Gute an der Mühle ist doch, dass die Zutaten frisch gemahlen werden. Einheitswürzung - naja, Salz und Pfeffer tut man doch sowieso überall ran. Und ergänzen kann man immer. Ich finde, das ist mal ein guter Tipp!
(Henrike, bist Du nicht mehr in Kanada? Oder gibt‘s in Kanada auch Aldi?)
2
#11
17.2.20, 08:16
Das Schlechte an den Mühlen ist, dass durch das Mahlen z. B. von Körnern oder Meersalz Mircoplastik in dein Essen gelangt.
Darum ist es gut, darauf zu achten, dass es eine Gewürzmühle mit einem Keramikmahlwerk ist.

Ich empfehle dazu einen Beitrag aus der WDR Servicezeit, zu finden in der Mediathek vom 5.2.2020

https://www1.wdr.de/fernsehen/servicezeit/sendungen/uebersicht-servicezeit-1676.html
2
#12
17.2.20, 10:05
Gewürzmühlen sind eine tolle Sache, habe ich auch einige.  Aber ich hab die Gewürze lieber getrennt und würze Speisen ganz individuell. 
Hatte auch mal so eine Mühle mit Gewürzmischung und zum Schluss waren hauptsächlich nur noch die harten runden Körner in der Mühle, alles andere ist wohl leichter ins Mahlwerk gerutscht. Es gibt da wohl keine Garantie, dass man gleichmäßig mit allen Gewürzen würzt. 
Viele Gewürze nutze ich gerne lieber frisch, wie z.Bsp. Knoblauch, Chilischote und Zwiebeln. 
Und manche getrockneten Kräuter und Gewürze, die ich selten brauche und nur in kleinen Mengen, kommen in den Mörser bevor ich sie verwende. 
1
#13
17.2.20, 10:20
@schwarzetaste: Bin seit letzten Sommer wieder in Deutschland. 😀 
2
#14
17.2.20, 10:26
@henrike: Herzlich Willkommen! ?
#15
17.2.20, 10:39
@henrike: die sind leider nur aus Plastik und wirklich nicht richtig gut. 
#16
17.2.20, 10:45
@koernchen: Bist du sicher? Ich war eigentlich sicher, dass sie aus Glas waren, aber ich schau dann beim Einkauf noch mal nach. 
#17
17.2.20, 10:45
@schwarzetaste: Danke!
1
#18
17.2.20, 10:49
@henrike: ich muss auch noch mal schauen, habe 2 solcher mühlen schon zu Hause. Diese sind jedenfalls aus Plastik. Auch das Mahlwerk ist ziemlich schlecht. Fülle die Gewürze in meine andere Gewürzmühle von WMF.
#19
17.2.20, 10:54
Hallo und einen schönen Tag.
zu den Gewürzmühlen habe ich mal eine Frage:
Was für ein Mahlwerk haben diese.
Ich hatte mal irgendwo gehört, wenn sie nicht aus Metal sind entstehen
beim Mahlen Plastikpartikel, die mit in das Essen gelangen.
Also, was für ein Mahlwerk?
#20
17.2.20, 10:57
@mamoky: Danke für diesen Hinweis und das Video. Daran hatte ich bis jetzt nicht gedacht! Ich habe 2 Mühlen  mit Keramik-Mahlwerk, aber auch andere Mühlen, zwar aus Glas, aber bei denen ich jetzt davon ausgehe, dass sie ein Mahlwerk aus Kunststoff haben. 😌
#21
17.2.20, 11:00
@Gerhard112: mamoky hat dazu in Kommentar #12 etwas geschrieben, plus Link zu einem Bericht/Video.
2
#22
17.2.20, 11:02
@koernchen: Ich habe auch die Gewürzmühlen von WMF. Die haben ein Keramikmahlwerk.
Ich habe aber auch solche Mühlen, wie im Tipp abgebildet. Da ist der Vorratsbehälter aus Glas, aber das Mahlwerk und der Deckel aus Plastik.
2
#23
17.2.20, 11:04
@henrike: ja..................................
auch ich kontrolliere soeben meine diversen Mühlen.
Unglaublich, worüber man sich gar keine Gedanken macht und dann haut man sich Plastik ins Essen.
Manchmal bin ich wirklich froh, daß ich schon so alt bin.
1
#24
17.2.20, 13:27
@Gerhard112: Mit einem Keramikmahlwerk bekommst Du bestimmt keine Plastikpartikel ins Essen.
Die klassischen Pfeffermühlen haben ein Metallmahlwerk, was jedoch für Salzmühlen nicht geht, da von Salz die Metalloberfläche angegriffen wird.
Mit Keramik ist man auf der sicheren Seite.
#25
17.2.20, 13:50
@DWL: ja das stimmt, habe auch noch mal nachgesehen. Der Behälter ist aus Glas und dann so ein Plastikmahlwerk. 
3
#26
17.2.20, 20:21
Ich verwende mehrere Gewürzmühlen mit Stahlmahlwerk von Zas...haus (die funktionieren nicht nur gut, der Service geht über die 25 Jahre Garantie hinaus). Mörser und Stössel (aus Marmor) verwende ich auch.
Ich stelle die Gewürze lieber selber zusammen, nach Lust und Laune - variiere und experimentiere gerne. Einen "Einheitsgeschmack" versuche ich zu vermeiden (Geruchs- bzw. Geschmacksblindheit). In Mischungen kommen meist auch kostengünstigere Varianten zum Einsatz, z. B. statt Ceylon-Zimt der weniger gesunde Cassia-Zimt.
Bei Salz verwende ich gerne handelsübliches Steinsalz. Meersalz enthält zunehmend Mikroplastik. Schwarzes Salz, "Himalayasalz", ... bestehen hauptsächlich auch aus NaCl. Himalayasalz wird hauptsächlich in Pakistan (nicht Himalaya/Himalaja) abgebaut, verkauft wird auch sog. Himalaysalz, das aber in Polen abgebaut wird. Rosafarbene bis dunkelrote Salze werden auch in Deutschland abgebaut, werden aber meist gereinigt. Das macht aber nicht wirklich einen Unterschied >98% sind NaCL, der Rest Verunreinigungen (u. a. Polyhalit, Sulfate, ...) ohne Wirkung. Um relevante Mengen an Mineralien aufzunehmen würde man ungesunde Mengen an NaCl konsumieren.
2
#27
17.2.20, 23:05
@paraiba: Ich habe diverse dieser 'Edelsalze' ausprobiert. Wenn man die Augen zumacht, schmecken sie alle gleich, nämlich nach Salz. Aber vielleicht fehlt mir dafür einfach die feine Zunge ...
Ich besitze aber trotzdem eine Mühle für Meersalz, weil mein Mann das gerne so hätte. Ist wohl dekorativer auf dem Tisch als ein Salzstreuer.
1
#28
18.2.20, 07:35
@DWL #28: Nein, Dir fehlt nicht die "feine Zunge". Wenn Speisesalz, auch die "Edelsalze", zu mehr als 98% aus NaCl bestehen, werden die kaum nach etwas anderem schmecken können.
Salz aus der Mühle hat etwas "urwüchsiges" (die Würzkraft des Salzes muss erst "erarbeitet" werden) so wie das offene Feuer oder der Holzkohlegrill. Ich war mal in Brasilien in Salzgärten. Dort waren Hügel aus weißem Salz. Mein Begleiter (Einheimischer) erzählte mir, wie dort Modeaufnahmen für Winterbekleidung gemacht wurden. Kaum vorstellbar bei fast 40°C. Die eigentliche Wahrnehmung findet "im Kopf" statt, egal ob es die vermeintlichen Vorteile der "Edelsalze", die "Ursprünglichkeit" des Salzes aus der Mühle oder Werbefotos (bei 40°C) für Winterbekleidung sind.
1
#29
26.2.20, 10:43
@paraiba: ? Du hast so recht mit diesen ganzen Hype um die "Edelsalze", selbst Promi-Köche predigen Wein und trinken Wasser !  
Mein Mann hat mal vor vielen Jahren einen Kochkurs (1Tag/2Pers) bei einem Promi-Koch in Stuttgart gewonnen (Kochduell/Vox) Er empfahl im TV auch immer nur die besonderen Öle und Weine ect. In der Küche stand dann unterm Tisch ganz normales Öl in Kanistern, das wir benutzten und der Wein den wir zum Essen bekamen war auch nichts besonderes, den habe ich später in einem Supermarkt für ca. 5€ gesehen. Seitdem glaube ich nichts mehr, was da so alles propagiert wird, die kochen auch alle nur mit Wasser! 

Tipp kommentieren

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Gulasch a la 100wasser: mit Gyros-Gewürzsalz und Glühwein

5 1

Muskatnüsse krümellos reiben

8 20
Bratkartoffeln, die beim Braten nicht zerfallen

Bratkartoffeln, die beim Braten nicht zerfallen

36 32

Knoblauchmus - toll zum Grillen

32 12
Kartoffel-Rösti-Taler mit Bacon und Pilzen

Kartoffel-Rösti-Taler mit Bacon und Pilzen

17 22

Rindfleisch Peking

6 6

Mandelhähnchen-Filets mit Sahnesoße

5 0

Spaghetti mit Kokosspinat

6 7

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti