Grillrost im Handumdrehen wieder sauber mit Waschsoda

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer das Glück hat, dass Grillrost und Fettpfanne oder Backblech aus dem Herd ineinanderpassen kann folgendes ausprobieren:

Ziemlich gleich nach der Grillaktion, die Fettpfanne aus dem Herd, mit warmem Wasser befüllen, 2-3 Löffel Waschsoda darin auflösen und den schmutzigen Grillrost da hinein legen. Die Sodalauge muss knapp darüberstehen. Nach ca. 30 Minuten Einwirkzeit, lässt sich der Grillrost einfach abspülen. Grillzange und anderes spülfähige Zubehör kann mit der gleichen Lauge gespült werden. Wenig Aufwand - ich hoffe sehr Ihr probiert das auch mit Erfolg aus.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


3
#1
23.4.12, 09:28
Guter Tipp, Waschsoda ist so unglaublich vielseitig zu verwenden...
Gegen Moos auf den Terassenplatten oder Kübeln, als Waschmittelturbo oder zur Fleckentfernung in der Wäsche, angebrannte Reste im Topf lösen,.............
und ist obendrein umweltverträglich, viiieeel billiger und leichter anzuwenden als all die Chemiekeulen.
Sodatipps finde ich mit die besten!
Und gleich danach kommt Natron.
2
#2
23.4.12, 10:33
sehr guter Tipp,

ich verwende ebenso, wie Frau Lich, Waschsoda und Natron, beides vielseitig, umweltfreundlich, mühelos, weil .. einfach nur wirken lassen ...
#3
9.8.12, 11:13
@Frau-Lich: Wie muss ich das Waschsoda gegen Moos auf Platten anwenden? Wie ist das Verhältnis Wasser / Soda? Ebenfalls für die Fleckenentfernung in der Wäsche? Funktioniert es ebenfalls bei Eingebranntem im Backofen, weil nicht immer sofort alles 'geschrubbt' wurde?
Was ist der Unterschied zwischen Natron u. Soda?
Ich bin dankbar um jeden Tipp, damit ich nur keine Chemie verwenden muss....
Danke für Ihre Rückantwort!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen