Großmutters Bauernkrapfen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 3 Pfund Mehl
  • 1 Hefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 3 EL Zucker
  • 2 Eier
  • ca. 1 Liter Milch
  • 50 g Butter
  • beliebig Rosinen (ich mach sie ohne)
  • 2 kg Fett zum Backen

Zubereitung

Mehl in eine Schüssel sieben. In der Mitte eine Vertiefung machen. Die zerbröckelte Hefe hineingeben, mit etwas Zucker bestreuen, etwas lauwarme Milch dazu und zugedeckt gehen lassen.

Dann mit dem restlichen Zucker, Salz, Eiern, Rosinen(wer sie mag) und zerlasserner Butter vermischen.

Mit lauwarmer Milch (nach Bedarf) zu einem weichen Teig verarbeiten, schlagen bis er glatt ist und Blasen wirft.

Mit einem Esslöffel hühnereigroße Stücke ausstechen, zu Kugeln formen, auf dem bemehlten Brett 1/2 Stunde gehen lassen. Inzwischen Fett in einer Pfanne oder Friteuse erhitzen. Nun werden die Krapfen in der Mitte dünn ausgezogen und schwimmend im heißen Fett auf beiden Seiten gebacken.

Tipp:Fett ist heiß genug, wenn eine eingestreute Prise Salz zischt.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1
18.8.07, 13:55
ich werde es ausprobieren
#2 Danke Lissi
18.8.07, 19:43
Hallo Venus 39.
das ist ein sehr gutes Rezept. Mache die Krapfen auch ohne Rosinen. Wird beim nächsten mal mit dazu getan!
#3 Thess
10.2.09, 18:34
Was meinst du mit "in der Mitte dünn ausgezogen"???

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen