Das fertige grüne Kartoffel-Kohlrabi-Püree mit Wiener Würstchen angerichtet.
6

Grünes Kartoffel-Kohlrabi-Püree mit Giersch

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dies ist eine Variante für ein Gemüse-Püree mit frischen Kräutern. Ich habe dazu Giersch genommen, man kann natürlich auch ganz nach Belieben Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Thymian und andere Kräuter oder auch Rucola, Schnittsalat, Blutsauerampfer usw. dazu verwenden.

Zutaten für 3 bis 4 Portionen 

  • 1 bis 1,2 kg Kartoffeln
  • 2 Kohlrabi
  • 1 Handvoll Giersch oder andere frische Kräuter
  • Salz
  • etwas Muskat
  • ca. 20 g Butter oder 1 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln und Kohlrabi schälen, die Kartoffeln in kleine Würfel, die Kohlrabi in schmale Streifen schneiden und das kleingeschnittene Gemüse in Salzwasser 25 Minuten kochen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Giersch abspülen, trocken schütteln, grob zerkleinern und mit etwas Flüssigkeit (z. B. Wasser mit etwas Zitronensaft) mit dem Pürierstab fein pürieren.
  3. Nach dem Kochen von dem Gemüse das Kochwasser bis auf einen kleinen Rest abgießen, die Butter oder das Olivenöl dazugeben und dann das Ganze mit den Quirlen des Handmixers zunächst auf der kleinsten Stufe, dann auf höherer Stufe pürieren.
  4. Dann gibt man den pürierten Giersch dazu, würzt mit etwas Muskat und eventuell noch etwas Salz und verrührt das Ganze noch einmal gut.
  5. Das grüne Kartoffel-Kohlrabi-Püree kann mit verschiedenen Fleisch- oder Fischgerichten aber auch einfach mit Frikadellen, Bratwurst, Bockwurst oder Wiener Würstchen serviert werden.
Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
3.7.17, 10:50
👏Das finde ich lecker, werde es ausprobieren, danke👍  

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen