Grünkohl nach afrikanischer Art

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für 4 Personen

1. 500 g Lammfleisch
2. 800 g Grünkohl (Waschen und klein schneiden) oder aus der Dose
3. Karotten (klein schneiden)
2. Palmöl
3. Okraschotten (5) (klein schneiden)
4 . Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe
5. Couscous oder Reis

Zubereitung

3/4 L Wasser kochen, geschnittenes Lammfleisch und eine gehobene EL Palmöl, Tl Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe eingeben. Nach 15 Min. Grünkohl, Karotten und Okra dazugeben und unter niedriger Hitze 30 Min. kochen, zwischendurch umrühren. Die Sauce mit Reis oder Couscous serviren.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 Gala
11.5.09, 21:53
Was sind bitte Okraschotten? Danke für Info!
#2 yogi
11.5.09, 23:28
Das hört sich sehr interessant an, seit meinem letzten Keniaaufenthalt suche ich ständig neue Rezepte. Danke!
#3 Katja
12.5.09, 08:10
wusste garnicht, dass es in Afrika auch Grünkohl gibt (also ich meine so traditionell, dass es mittlerweile dank der Globalisierung alles überall gibt ist mir auch klar ...)

könntest du bitte Lammfleisch genauer definieren oder ist es schlicht egal, welchen Teil vom Lämmchen man verwendet?
Danke :o)
#4 Wolfhardt
12.5.09, 08:36
@gala: http://de.wikipedia.org/wiki/Okraschote

Klingt interessant, werde ich bestimmt ausprobieren
#5
12.5.09, 14:31
nee, das waer nicht mein Ding, aber ich hoffe, es schmeckt vielen anderen. Gruenkohl in Afrika ist mir auch neu, aber wieso nicht? Schmeckt nur besser, wenn er Frost gehabt hat. okraschoten sind so kleine, chili-artig aussehende Schotenteilchen, ist ein Gemuese. Ich find sie etwas suess-saeuerlich und schleimig, aber viele moegen sie.
#6 kris
12.5.09, 16:39
guter tipp
#7
12.5.09, 20:15
Gala - Soll bestimmt Okraschoten heißen :-)
#8 Africanqueen
17.5.09, 09:33
Super Idee, gibt es so ähnlich in Zaire mit dem Namen Pondu. Wird aus Maniokblöatter hergestellt und manchmal schwer zu bekommen. Daher ist Deine Variante super, schmeckt genau so!
Tipp: länger kochen lassen, schmeckt noch besser finde ich.
Liebe Grüße von Africanqueen*

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen