In Ostfriesland ist das Essen von Grünkohl Kult. Gern wird er als krönender Abschluss einer Bosseltour mit Salz- oder Bratkartoffeln gegessen.

Omas ostfriesischer Grünkohl

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Nach dem ersten Frost hat meine Oma immer den ersten Grünkohl aus dem Garten geerntet. Bei ihr schmeckte der Grünkohl besonders lecker.

In Ostfriesland ist das Essen von Grünkohl Kult. Gern wird er als krönender Abschluss einer Bosseltour mit Salz- oder Bratkartoffeln gegessen. Der Kohl blieb bei meiner Oma den ganzen Winter im Garten. Es wurde immer nur geerntet, was gerade zum Essen benötigt wurde.

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 kg Grünkohl
  • 3–4 EL Perlgraupen Hafergrütze
  • 50 g Margarine
  • 3 große Zwiebeln
  • 1/2 L Wasser (nach Bedarf auffüllen)
  • 400 g durchwachsener, geräucherter Speck oder Kassler
  • 4 kleine Pinkelwürste
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Den Kohl gut waschen und sicherheitshalber nach Raupen absuchen. Dann werden die Kohlblätter von den Blattrispen gestreift und in kleinere Stücke zerpflückt. Grünkohl wird einmal abgekocht, d.h. in einem großen Topf mit ca. einem halben Liter Wasser fünf Minuten kochen und anschließend abgießen. Wer den Kohl feiner haben möchte, kann ihn vorher noch mit einem Messer feiner schneiden.

Die Zwiebeln schneiden und in der Margarine glasig dünsten, den Kohl dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit einem halben Liter Wasser auffüllen, Salz sowie vier Esslöffel Perlgraupen dazugeben. Den Speck oder Kassler oben drauf legen. Jetzt wird das ganze 1 1/2 Stunden gekocht. Die Würste werden erst für die letzte halbe Stunde der Kochzeit mit in den Topf gelegt. Dabei immer wieder nachsehen, ob noch Wasser im Topf ist und eventuell nachfüllen damit nichts anbrennt. Es sollte aber nicht zuviel Wasser drin sein, sonst wird es Kohlsuppe.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
23.12.16, 14:32
So koche ich den Grünkohl auch immer, allerdings lasse ich die Graupen weg und mache noch einen EL Senf mit dran. Am besten schmeckt er nach dem 7. mal aufwärmen😋
#2
23.12.16, 14:52
Liebe Kampfente,

lasst euch den Grünkohl schmecken. 😄
#3
23.12.16, 15:08
Bei uns gibt es den Grünkohl immer als Eintopf mit Kartoffeln, Mettwurst oder Grünkohlwurst. Aber. diese Variante stelle ich mir auch sehr lecker vor. Das werde ich mal nachkochen.
1
#4
23.12.16, 15:19
Ich kenn den Grünkohl auch so von zu Hause.Leckerstens! 👏👍😄
#5
23.12.16, 15:28
@GEMINI-22: danke - das werden wir😋
Er steht schon auf dem Herd, muss nur noch mal aufgekocht werden, also bleibt an Weihnachten jede Menge Zeit für andere schöne Dinge und ich muss nicht meine Zeit in der Küche verbringen *lach*
#6
23.12.16, 16:03
Hm bestimmt lecker, ich kenne es mit pürieren, in wurstbrühe aufkochen und cabanossi anbraten und mit kochen.Wenn möglich ein kg kaßler kochen und in Stücke verteilt mit quackern lassen.
1
#7
24.12.16, 06:46
Ich liebe Grünkohl, bereite ihn jedoch anders zu.
Nachdem ich ihn grob geschnitten habe, wird er in Schweineschmalz gedünsteten Zwiebeln gedämpft, dann etwas Brühe(selbstgemachte) zugeben.
Würzen mit Salz, Pfeffer und ca. eine halbe Stunde köcheln. 10 Minuten vor dem Servieren dann die Mettendchen dazu. Bei mir gibt's dann immer kleine Pellkartoffeln die in Schweineschmalz gebraten werden, bis sie rundum braun sind.
Guten Appetit.
#8
24.12.16, 08:33
Ich lasse auch die Graupen weg, sonst koche ich den Grünkohl ähnlich.
Mein Mann streut dann noch Zucker auf die Bratkartoffeln, wenn sie auf seinem Teller liegen.
Ich wünsche allen hier schöne Weihnachten!
#9
31.12.16, 11:27
Eine Kochbirne nicht vergessen!!
WZimdahl
#10
1.1.17, 12:04
Ja,ja die Ostfriesen. 😂
War 18 Monate in Leer auf Seemannschule.  Es ist schon ein eigenartiges Völkchen, doch deftiges, gutes und schmackhaftes Essen da macht denen keiner was vor und feiern können die auch. Ein Menschenschlag hart aber herzlich wenn man sich anpaßt und sie zu nehmen weiß
Der Grünkohl schmeckt bei denen, denn die geben was rein in den Kohl. Es ist keine Kohlsuppe mit Kartoffeln und  Kaninchenteile ( letzteres habe ich nicht genommen), wie ich mehrmals in der berliner Umgebung privat gegessen habe. Kaninchen hatte man vielfach selbst. Welcher Berliner war schon mal privat in Ostfriesland? Berliner entschuldigt aber es ist Tatsache, daß Grünkohl nicht eure Speise ist.😠
1
#11
1.1.17, 12:52
@hinni: ich mag zwar auch keinen Grünkohl, obwohl ich aus dem Norden komme, dafür mag ich die Ostfriesen auch. Deftig, rauh aber herzlich und ehrlich frei Schnauze. Nordsee oder Ostssee ist egal, wer sie einmal erobert hat, sind es Freunde fürs Leben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!