Grundrezept für Kaiserschmarrn

Erwachsene und Kinder sind sicher hellauf begeistert von dieser leckeren und süßen Schleckerei.
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

So ein Nachtisch passt ganz sicher immer wieder und nicht nur Erwachsene werden ihn mögen, auch die Kinder sind sicher hellauf begeistert von dieser leckeren und süßen Schleckerei. Er ist nicht schwer zuzubereiten und mit Apfelkompott dazu ist er einfach nur köstlich.

Man kann bei den Zutaten selbstverständlich gern variieren. So passen Rosinen hinein und/oder gern auch noch leicht angeröstete Mandelblätter. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, der Geschmack sollte hier entscheiden. Guten Appetit.

Zutaten

Für 2 große Schmarrn:

  • 125 g Weizenmehl
  • 300 ml Milch (1,5 %)
  • 4 mittelgroße Eier
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50 ml Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Braten
  • Apfelkompott (möglichst mit Stückchen)

Zubereitung

  1. Die Eier werden zuerst getrennt und das Eiweiß wird sehr schön fest aufgeschlagen.
  2. Die Eigelbe werden unter Zugabe einer Prise Salz mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig gerührt. In diese Mischung kommt nun das Mehl und die Milch, alles wird wiederum verrührt und dann kommt das Mineralwasser noch hinein.
  3. Nun wird mit der Hand und einem Küchen-Spachtel das Eiweiß vorsichtig untergehoben, so dass möglichst keine dicken Eiweißflocken zurückbleiben.
  4. In einer großen wird jetzt bei mittlerer Hitze ein Stück Butter zerlassen. Die Eiermasse soll nun in der heißen Butter ebenfalls bei maximal mittlerer Hitze für ca. 5 - 6 Minuten stocken und eine leichte Bräune annehmen. Dazu kann man mit einem Pfannenheber die Masse seitlich anheben und einmal darunter schauen, wie weit die Bräunung bereits fortgeschritten ist.
  5. Dann wird der Schmarrn gewendet. Wer es sich zutraut, wendet den Schmarrn durch Hochwerfen auf seine andere Seite, anderenfalls nehmt einen Deckel zu Hilfe, lasst den Schmarrn daraufgleiten und gebt ihn sodann unter Auflegen des Deckels umgekehrt wieder in die Pfanne. Nun sollte er weitere 5 - 6 Minuten fertig bräunen.
  6. Zu Servieren wird der Schmarrn in die bekannten Stücke "zerrissen" und auf zwei Teller drapiert. Als Abschluss wird noch Puderzucker über die Stücke gesiebt.
  7. Dazu kommt dann noch je eine Schale mit dem stückigen Apfelkompott und der perfekte Schmarrn darf weggefuttert werden.

Ich garantiere euch, der ist megalecker!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Crepes mit Kiwi-Soße
Nächstes Rezept
Eierkuchen - superlocker & luftig
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Dessert: Grießbrei mit Apfelkompott
4 8
Polentaschnitten einmal süß - als Beilage zu Kompott
10 7
Apfeltiramisu mit wenig Kalorien
12 4
5 Kommentare

Rezept online aufrufen