Abfluss

Haare im Abfluss? Flaschenspülbürste hilft

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Lästige Haare im Abfluss kann man ganz leicht auch ohne die "chemische Keule" entfernen. Dazu benötigt man einfach eine Flaschenspülbürste (gerade Spülbürste mit langem Griff). Diese wird in den Abfluss gesteckt (z.B. bei Duschen oder Badewannen) und dann ganz einfach 3-4 mal im Kreis gedreht, so bleiben garantiert alle Haare an der Bürste hängen.

Von
Eingestellt am


26 Kommentare


#1 Janice
15.5.06, 09:53
Ein guter Tipp nur finde ich mit einem Einsatz am Abfluss kann man sich diese Arbeit ersparen.
#2
15.5.06, 10:44
bei mir ist der abfluß zugeschraubt.....ich denke nicht, dass ich den so einfach abschrauben soll????oder kann???
#3 SingleChaos
15.5.06, 13:48
Der Tipp ist eher für die Haare über der Verschraubung gedacht!
#4 Evi
15.5.06, 13:53
Finde ich gut - es ist ziemlich ekelig, immer die Haare aus dem Abfluss zu puhlen
#5 Nachbarin
15.5.06, 17:05
Christian Markowsk, wohnst du zufällig im gleichen Haus wie ich...? In der Jägermeister-Stadt? Eher unwahrscheinlich... Trotzdem sieht deine Dusche fast exakt wie meine aus ^^
#6
15.5.06, 17:35
Ich nehm auch immer so einen Sieb-Einsatz für die Dusche
#7 Michael
16.5.06, 00:10
Wie schon gesagt, kaufe ich mir lieber für 99cent ein Fusselsieb....
1
#8 flipp
16.5.06, 11:41
@17:35 und michael
mensch Leute !!
lest den Tipp so wie er geschrieben ist !!
Was jeder anderes nimmt oder kauft interessiert niemanden !!
Der Tipp ist die Bürste ... und Basta !
-1
#9 Kongo
16.5.06, 19:09
Huiuiui, da is aber jemand angepisst...
:)
Piss dich mal nicht so an flipp, ist ja ätzend!
So Kommentare sind ja fast noch nervtötender....
1
#10 flipp
17.5.06, 14:37
ist doch wahr. Ich finds gut mit der Bürste, die kann man von weiten anfassen und gut ausspülen.
Haarsiebe muss man mit den Fingern oder einer Pinzette herausziehen. Ist ja voll eklig ääääääääh.
Man muss sich das nur praktisch versinnbildlichen.
#11 Michael
18.5.06, 20:07
Naja, ich finde nicht, dass Haare aus einer Klobürste leicht rausgehen. Es kennt wohl jeder das Problem mit Klopapier in der Bürste beim WC-Reinigen, und das geht ja schon nicht raus. Geschweige denn Haare. Bei einem Fusselsieb nimmt man sich einfach ein bis 2 Lagen Klopapier und nimmt das gesamte Knäuel auf einmal raus....
1
#12 manne
8.6.06, 01:21
igitt - und nachher wieder in die Trinkflasche damit.
wie eklig
#13 Evi
27.8.06, 10:34
Ich bin aus England aber kann Deutsch lesen. Hier konnte ich kein Haar Sieb kaufen das mein Duschabfluss passt. Dieses Tipp hat mir die Kosten eines Klempners erspaart. Danke
#14 Realist
26.9.06, 18:51
Wie schon gesagt das ist ein Tipp wenn man kein Fusselsieb hat und wenn man richtig nachliest ist das eine Flaschenspülbürste und keine Klobürste!!!
#15 Clemens
11.12.06, 17:06
Spitze! In kombination mit dem Tipp "spühlmittel + kochendes wasser" hab ich wieder einen 1-A Abfluss! Danke!!! :-)
#16 Philip
19.1.07, 15:46
Es gibt auch noch kleinere Bürsten, damit muss man garnicht den Deckel abschreiben, sondern kann direkt rein... Hat sich bei mir gelohnt :-))
#17 zille
28.1.07, 15:53
ja, solange im kreis gedreht bis unter der Badewanne das schöne graue Hartplastikrohr runtergerissen, oder sogar total abgerissen wird. Und das sorgt dann schon für ein gemeinsames baden in einem mehrfamielenhaus. Chemo keule rein und gut ist, 2-4 mal im jahr kan man das schon mal tätigen,desöfteren würde nur das rohr zerwixxen.
#18 Annä
30.8.07, 17:05
Es gibt Siebe, die man in den Ausguß legt. Die verhindern von vornherein, daß Haare im Syphon landen. Kriegt man im Fachhandel.
#19 anonyma
8.11.07, 19:52
Wenn das funktioniert: Ist der Kerl noch zu haben?
#20 Sweety
26.9.08, 13:09
Nein, der Kerl ist nicht mehr zu haben :))
#21 Icki:-)
30.9.08, 00:37
Guter Tipp, hab zwar auch ein Haarsieb in der Dusche, aber nicht im Waschbecken (passt nicht), weiß nicht, wieso da ständig so viele Haare drin sind, aber da bin ich für solche Tipps dankbar. Nur Flips Idee, die Bürste danach auszuspülen, halt ich für nicht so den Knaller... ich meine: Dann hast du die Haare doch schon wieder im Abfluss?!
#22 Reaks
11.3.10, 17:36
die bürste is oberhalb der verschraubung da kommt man nich an das rohr ran. hirn einschalten und dann blöd daherlabern bitte!
#23
14.4.10, 12:00
klappt es denn wirklich?
#24
14.4.10, 13:06
also ich meine es klappt aber mit ruhe und gemütlichkeit
#25
29.12.10, 22:24
An alle, die diese kleinen Flusensiebe so schätzen:

Ich mag sie auch, kann sie aber in meinem neuen Bad leider nicht mehr einsetzen, weder in der Dusche, noch im Waschbecken. Dieser neumodische Kram hat einen besonderen Verschlussmechanismus, der keinen Siebeinsatz zulässt. Dass ich das nicht bemerkt habe... ich könnte mir sonstwo hintreten! 8(

Dieser Mechanismuss verhindert leider auch den Einsatz eines Drahtes oder - wie in diesem Fall - einer dünnen Spülbürste. Werde wohl doch auf Omas Hausmittelchen oder Chemie zurückgreifen müssen.
1
#26
16.8.12, 10:17
Bin eben auf diesen Tipp gestoßen und muss dazu auf jeden Fall einmal meine Meinung kund tun:

Bei dem ganzen Blödsinn den meine Vorgänger hier gepostet haben kann ich wirklich nur den Kopf schütteln. Ich habe ein Fusselsieb dieses Fusselsieb wird aber NIEMALS ersatzlos alle Haare herausfiltern das müsste jeder wissen der schon einmal unter sein Fusselsieb geschaut hat (na wird da nich ordentlich geputz bei einigen? ;))

Von wegen Rohr abreissen und ähnlichem : Sogar einem Menschen mit sehr kleinem Horizont sollte doch wohl klar sein das die Bürste oberhalb des von vorne herein sowieso nicht zugänglichen Rohres oberhalb der Verschraubung eingesetzt werden soll und himmelherrje natürlich später nicht wieder zum Flaschenspülen benutzt wird ...

Um auf den Punkt zu kommen: Der Tipp ist Gold wert man braucht nicht mit den Fingern im Abfluss zu pulen, man braucht keinen dieser fiesen ätzenden Abflussreiniger und vor allem man kann die Bürste nahezu beliebig oft einsetzen und das ich muss es nochmal erwähnen erst nachdem auch das Fusselsieb versagt hat um eine ordentlich saubere Dusche/Waschbecken zu zaubern! Gefällt mir!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen