Hackfleisch mal anders

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ist mein Lieblingsessen: Minz-Hackfleisch mit Schafskäse und rotem Reis

Man benötigt:

500 g Rinderhackfleisch
1/2 Metzgerzwiebel
1 Brötchen
1 Ei
1 Becher Schmand
Petersilie (frisch)
Minze (Nane Minze getrocknet)
150 g Schafkäse (es kann auch jeder andere Käse genommen werden)
Salz, Pfeffer, Oregano

Für den Reis:

350 g roher Spitzenlangkorn Reis (100 g-150 g roher Reis pro Person)
500 ml passierte Tomaten
2 gelbe oder rote Paprikas
Salz, Pfeffer
1/2 Zwiebel
Olivenöl

Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen, einen EL getrocknete und klein gehackte Nane Minze dazu geben und ca. einen EL frische gehackte Petersilie dazu geben. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden und eine halbe Zwiebel zu dem Hack geben. Ein Ei dazu geben und 4 EL Schmand dazu geben.
Das Brötchen in kleine Stücke zupfen und mit ein wenig warmer Milch einweichen und dann zu dem Hackfleisch geben. Gut vermischen/kneten. Den gewünschten Käse (ich nehme 150 g Schafskäse) in gleichgroße Scheiben/Stücke schneiden.

Das Hackfleisch in der Hand zu einem Fladen drücken und dann den Käse hineinlegen und einwickeln. Der Käse sollte komplett mit Hackfleisch bedeckt sein, damit er nicht anbrennt. Ich drücke die "Bouletten" flach, damit sie schneller gar werden. Wer mag kann die Hackküchelchen in der Pfanne braten, oder auf dem Grill zubereiten.

Ein Kochtopf mit Wasser für den Reis aufstellen und zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht wird der Herd abgeschaltet und der Reis 7 Minuten Quellen gelassen. Dann wird der Reis abgeschüttet und im Sieb stehen gelassen. In den Topf gibt man dann eine halbe Zwiebel, welche in Stücke geschnitten wurde und brät diese in etwas Olivenöl glasig an. Dann fügt man die passierten Tomaten und die gewaschene und in Stücke geschnittene Paprika zu. Das ganze gut aufkochen lassen und dann pürieren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Oregano abschmecken und dann noch 4 EL Schmand oder süße Sahne dazu geben. Wer mag, kann nun noch 2 EL Marmelade (Erdbeermarmelade ohne Stücke) hinzugeben, da es durch die ungeschälte Paprika etwas bitter werden könnte. Vorher probieren! Paprika ggf. schälen. Den Reis in den Sud geben und fertig kochen lassen. Gelegentlich umrühren.

Fertig ist ein leckeres und recht schnell zubereitetes Gericht. Natürlich wird das Zubereiten der Hackbällchen und des Reises paralell erledigt, aber das ist etwas kompliziert aufzuschreiben.

Ich nehme getrocknete Minze für dieses Gericht, weil diese anders schmeckt, als frische Minze. Das ist mein persönliches Empfinden, zur Not einfach ausprobieren.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1 Rumpumpel
26.8.11, 08:49
Ich verstehe die Reiszubereitung nicht so ganz, der wird am Schluss in dieser pürrierten Brühe fertig gegart? Und wie lange? Ist das dann im Endeffekt so eine Art Reissuppe?
Das Rezept für die Hackbällchen hört sich interessant an, beim Reis bin ich skeptisch.
#2
26.8.11, 10:10
@Rumpumpel: Ich denke, da braucht man nicht skeptisch zu sein.

Der nur halbfertig gegarte Reis nimmt die Menge an Flüssigkeit aus Tomaten u. Paprika auf, so dass das am Ende eine Art Djuvec-Reis ergeben müsste. Ist bestimmt lecker.
#3
26.8.11, 19:49
Also ich werd das auf alle Fälle mal nachkochen bzw. braten. Hört sich echt lecker an. Danke für das tolle Rezept ;-)
Nur Nane-Minze kenne ich nicht, obs auch mit normaler getrockneter Pfefferminze geht?
-7
#4
27.8.11, 20:37
Das Rezept kommt mir vor, als wär es aus einem Kochbuch abgeschrieben!!!
2
#5
27.8.11, 21:24
@wollmaus: na dann such mal! Viel Erfolg ;-)
#6
28.8.11, 00:49
Hmm, lecker!
Machst du die "Hackbällchen" in Frikadellengröße mit Käse drin? Oder kleiner?

Auf jeden Fall nachahmenswert! :))
#7
28.8.11, 01:54
@Dobby: Hallo, ja ich mache im Prinzip Frikadellen. So Handteller groß ungefähr und dann flach drücken, damit sie schneller gar werden. Lg
#8
28.8.11, 12:49
Was ist Metzgerzwiebel?
#9
28.8.11, 14:36
@Teddy: Metzger- oder Gemüsezwiebeln sind die großen dicken Zwiebeln
Gruß
Pfiffigunde
#10
28.8.11, 15:33
Das klingt gut,daß wird nachgemacht.Danke
#11
28.8.11, 17:29
@Pfiffigunde: Danke
1
#12
29.8.11, 10:54
Das ist ja mal ein Leckerchen.Schluck....
Wird morgen ausprobiert. Hast Du noch mehr solcher Leckereien?
Gruß
Runzel

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen