Hähnchenreste vom Vortag? Einfach eine schnelles Hühnerfrikassee machen.

Hähnchen Restverwertung

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer am Vortag ein Hähnchen für sich selbst oder zwei Personen gemacht hat und es nicht geschafft hat, kann das Hähnchen dann schön zerlegen und das Fleisch am nächsten Tag für Hühnerfrikassee nehmen. Einfach Erbsen dran, Spargel und was man sonst noch so mag, eine leckere Soße machen und das Hähnchen muss nicht entsorgt werden.

Von
Eingestellt am


13 Kommentare


-5
#1 Martin
23.10.05, 17:37
Frikassee mit Erbsen und Spargel? - Na wem's schmeckt.
Ich wärm mir dann doch lieber das Huhn nochmal auf!
1
#2 Elisabeth
23.10.05, 17:56
Geflügelsalat ist auch eine Alternative.
Ausgelöstes Hühnchenfleisch kleinschneiden, mit Ananasstücken, etwas Ananassaft (aus der Dose) und Majonaise verrühren.
1
#3 Maja2609
23.10.05, 21:56
Mach ich auch so. Wenn ich z.Bsp. mal einen Hühnereintopf mache, koche ich das ganze Huhn (oder Hahn . ist egal) mit Salz, Suppengrün u. 1 Lorbeerblatt, hole es dann nach ca. 1 Std leichtem Köcheln raus, lasse es etwas erkalten und mach das ganze Fleisch ab. (das Fleisch kommt dann klein gemacht wieder rein, nachdem ch noch anderes Gemüse und Suppennudeln in den Eintopf gemacht hab) Nur die beiden Brusthälften hebe ich auf und frier sie ein für andere Zwecke.
2
#4 Ute
24.10.05, 21:19
@Martin, naja, Essen ist immer Geschmacksache, es ging auch mehr darum vom Huhn noch was Gutes rauszuholen. Einen Geflügelsalat oder eben Frikasee, mehr wollt ich damit nicht sagen :-)
1
#5 labens
6.1.06, 15:49
@Ute,Dein Tipp war eine gute Idee, hab
noch von ner 4 kg Gans noch die Hälfte übrig. Bevor die verschimmelt mach ich ne Suppe davon
#6
13.6.06, 11:51
Gut, aber uralt.
Schmeisst man heute eigentlich alles weg,
was vom Vortag ist ?
-2
#7 Heinz
13.6.06, 14:07
Martin
Es ist aber ein Hahn.
Frikassee schmeckt mir nur von der Henne.
#8 Heinz
13.6.06, 14:13
offenbar.
Wenn viele Leute tatsächlich noch manierlich kochen könnten, bräuchten wir ja Frag-Mutti nicht. Und da selbst das vielen Leuten zu beschwerlich vorkommt, wirds halt weggeschmissen: Strümpfe stopfen? nee. Knöpfe annähen? nee. Rest aufbewahren? nee.
1
#9 Stefan
13.12.06, 21:53
Manche Leutz!
Essen Hähnchen mit kartoffel soße und Rotkohl
so wie ich, ich machs den am tag darauf so ich zerlege es und machs in der soße mit Bratkartoffel. LG Stefan
1
#10
22.10.10, 11:13
Man kann auch ne Nudelsuppe davon kochen. Schönes Suppengrün in Brühe mit Lorbeer und Piment, Fleischreste rein und etwas später die Suppennudeln. Leeecker!
#11
27.1.12, 22:54
Hallo, Ute,

das Rezept ist natürlich EINE Möglichkeit. Das übriggebliebene Fleisch zu entsorgen, ist aber sicher KEINE Option, denn es gibt tausenfach Möglichkeiten. Ich weiß, Du meintest es vielleicht nicht so, aber Du hast es geschrieben.

Danke für den Tip trotzdem.
#12
28.1.12, 19:22
Ich finde diesen uralten Tip einfach nur Klasse! Wir sollten eigentlich alle wieder lernen, mit Lebensmitteln verantwortungsvoller umzugehen!
#13
1.8.13, 07:17
Reste weg werfen kann jeder, aber ein neues leckeres Gericht daraus saubern kann eben nicht jeder.

Hier ein weiterer Vorschlag für Hähnchenfleischreste: Klein gewürfelten Speck anbraten, dann Zwiebeln in Ringen oder auch klein gewürfelt dazu und ebenfalls gewürfelte gekochte Kartoffeln. Das Ganze braten bis die Kartoffeln braun sind.Dann das Hähnchenfleisch dazu geben und alles gut vermengen. In einer zweiten Pfanne Spiegeleier braten, diese auf jeder Portion Kartoffeln plazieren und genießen. Wer mag, kann noch in die Kartoffelpfanne Kümmel geben.

Das Gericht habe ich im Wienerwald kennen- und lieben gelernt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen