Hähnchenbrustfilet gefüllt - Tipps gegen trockene Filets

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
33×
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Noch ein Rezept für Hähnchenbrustfilet. Da gibt es ja unendlich viele Möglichkeiten, denn es ist wirklich lecker. Ich habe nur ein Problem damit: es wird so schnell trocken. Als die Kinder noch alle zuhause wohnten (die beiden Ältesten studieren schon und wohnen natürlich nicht mehr bei uns), war es am Schlimmsten: Wenn ich dreimal "Essen!" in immer dringenderem Ton durchs Haus gebrüllt hatte und keiner kam, musste ich mich eben auf die Suche machen. Da waren z.B. die Töchter im Pferdestall, mein Göga bei seinen Weimaranern, ein Sohn vepflasterte im Jungens-Bad seinen blutigen Daumen (der Papagei namens Gustav hat ein heftiges Temperament), die beiden anderen Söhne ärgerten die Katzen und hatten mich angeblich nicht gehört. Es dauerte also eine ganze Weile, bis ich die zahlreichen Mitglieder meiner Familie um den Futternapf versammelt hatte. Dann war die Hähnchenbrust natürlich staubtrocken. Dagegen müsste doch was zu machen sein! Meine Oma hat immer das ganze Hähnchen gefüllt mit so einer Art Semmelknödelteig, das hat den Hahn auch immer schön saftig gehalten. Daran habe ich mich erinnert und für meine Zwecke abgewandelt.

Ich habe in die Hähnchenbrüste eine Tasche geschnitten, und mit Krauterfrischkäse oder Frischkäse mit Paprika und Peperoni oder Frischkäse mit Meerrettich gefüllt. Die Öffnung habe ich mit Zahnstochern zugesteckt. Dann habe ich das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt und schön braun angebraten. Danach legte ich das Fleisch in eine Aulaufform und schob es in den Ofen bei mittlerer Temperatur. In der wurde eine gehackte Zwiebel und etwas Knofi angedünstet, eine Dose Tomaten in Stücken reingekippt und mitgedünstet. (Wenn ihr nicht schon wieder eine Soße auf Tomatenbasis wollt, lasst ihr sie einfach weg.) Etwas Brühe dazu und Sahne oder Milch. Dann kommt die gleiche Sorte Frischkäse dazu, der in die Hähnchenbrüste gefüllt wurde. Schön unterrühren und anschließend abschmecken. Dazu mache ich Nudeln oder Kroketten und einen leckerer Salat.

Eine Alternative dazu ist eine Füllung der Hähnchenbrustfilets mit Merguez. Das ist eine rohe grobe Bratwurst aus Rind- und Lammhackfleisch, sehr pikant gewürzt. Die Bratwurst aus der Pelle drücken, ins Fleisch füllen und zustecken. Um die Hähnchenbrüste ganz dünne Speckscheiben (Bacon) wickeln und ebenfalls feststecken. Dann ab mit dem Fleisch in die Pfanne zum anbraten, danach für 20 Minuten in den Ofen bei mittlerer Temperatur. Dazu gibts keine Soße (aber wenn ihr eine wollt, könnt ihr natürlich eine Soße dazu machen, das überlasse ich eurer Fantasie), aber verschiedene Salate.

Mittlerweile hat mir mein geliebter Göga eine Sprechanlage im Haus installiert. Das fand ich zuerst eine supertolle Idee von ihm, bis mir aufgegangen ist, dass ich Mann und Kids immer noch suchen muss, wenn sie nicht im Haus sind... Demnächst statte ich alle mit Walkie-Talkies aus!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

45 Kommentare

Emojis einf├╝gen