Mithilfe von Alufolie und feuchtem Küchenkrepp werden hart gewordene Plätzchen wieder weich.

Harte Plätzchen werden wieder weich: Alufolie & feuchtes Küchenkrepp

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Über hart gewordene Weihnachtsplätzchen haben sich sicherlich schon viele HobbybäckerInnen geärgert.

Der Tipp, Apfelspalten in die Dose zu legen, ist zwar gut, aber manche mögen nicht, dass die Plätzchen danach riechen. Oder, was mir schon passiert ist: Ich habe nach relativ kurzer Zeit meinen Apfel verschimmelt vorgefunden und konnte dann den ganzen Inhalt der Büchse wegwerfen. Seither mache ich Folgendes: Ich lege auf die Plätzchen ein Stück Alufolie und darauf ein mehrfach gefaltetes Stück Küchenkrepp, das ich gut mit Wasser anfeuchte. Deckel drauf und es wird weder fremdes Aroma reingebracht noch schimmelt irgendwas, sondern die Kekse werden oder bleiben weich.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

7 Kommentare

1
das ist ja mal ne super idee

ich mag das mit den äpfeln auch nicht

danke
2.12.11, 22:15
2
Ich kenne das nicht mit Apfelspalten, sondern mit ganzen Äpfeln. Einen Apfel in die Dose legen und schon nach einem Tag sind die Kekse wieder weich und der Apfel kann raus. Da schimmelt nichts und der Apfel gibt aucht kein Aroma ab.
Dieser Tipp ist aber trotzdem sehr gut!
3.12.11, 10:18
3
Vielleicht hat hier jemand einen Tipp für mich: Ich finde das Plätzchen eher schnell weich werden in der Dose ich mag sie lieber knusprig.
Danke
3.12.11, 16:16
MissChaos
4
@Levana: Bei Plätzchen die ich knusprig halten möchte, lege ich zwischen jede Lage Plätzchen, ein Blatt Zewa. Eventuelle abgebende Feuchtigkeit wird vom Küchentuch absorbiert und die Kekse bleiben knusprig.

Ansonsten lege ich ich zwischen Pergamentpapier, zwei oder drei Scheiben Mandarinen. Die Kekse bleiben/werden dadurch schön mürb. Die Mandarinenscheiben dürfen sich mit den Keksen nicht berühren. Sonst weichen die Kekse logischerweise durch.
3.12.11, 16:49
5
Brotscheiben in die Keksdose und die
Plätzchen werden mürbe. Das Brot darf aber keinen direkten Kontakt zum Gebäck haben.
4.12.11, 10:52
6
DANKE werde beides testen
4.12.11, 16:03
7
Warum habe ich diesen Tipp nicht schon eher gelesen? Ich habe schon so manches Mal hart gewordene Weihnachtsplätzchen weggeschmissen. Das will ich aber jetzt verhindern, weil es eigentlich zu schade ist. Mir sind jetzt meine Butterplätzchen, die ich vor 2 Wochen gebacken habe, hart geworden. Ich werde den hier beschriebenen Tipp mit der einen Hälfte ausprobieren und die andere Hälfte werde ich mit dem Tipp von Theki siehe #2 ausprobieren. Danke für die Tipps!
2.12.19, 19:10

Tipp kommentieren

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter