Als Belag passt alles, was ihr möchtet. In meinem Fall habe ich einen Pflaumenkuchen daraus gemacht.
6

Hefeteig bleibt frisch und saftig

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Ruhezeit

Gesamt

Hefeteig, der saftig bleibt: Hefeteig ist nichts Besonderes? Dieser schon. Hefeteig ist immer gut und relativ leicht und schnell bereitet. Was mich aber so stört ist, dass der Teig am nächsten Tag oft "alt" und trocken schmeckt. Nun habe ich lange an einem Teig herumgebastelt, der diese Merkmale nicht mitbringt. Es ist mir geglückt. Das Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten.

Der Teig reicht für ein Blech und eine Springform. Er ist extrem geschmeidig und klebt nicht. Wenn ich weniger mache, habe ich nie dieses Ergebnis. Deshalb nehme ich immer diese Menge und friere den restlichen Teig ein. Den eingefrorenen Teig kann man bei Zimmertemperatur über Nacht auftauen lassen und am Morgen direkt verarbeiten.

Als Belag passt alles, was ihr möchtet. In meinem Fall habe ich einen Pflaumenkuchen daraus gemacht.

Zutaten

Hefeteig:

  • 100 ml Wasser
  • 50 g Vollrohrzucker
  • 15 g Hefe
  • 730 g Dinkelmehl 630
  • 200 g weiche Butter
  • 4 Eier

Streusel:

  • 150 g Butter
  • 200 g Dinkelmehl
  • 300 g Vollrohrzucker

Zubereitung

  1. Im 35-37 Grad warmen Wasser (100 ml) die Hefe und den Zucker auflösen. 10 Minuten ruhen lassen.
  2. Mehl, Butter und Eier in eine Schüssel geben. Die Hefemischung dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Gerne 5-10 Minuten in der Küchenmaschine klappt das mühelos. Den Teig in eine geölte Schüssel legen und in den bei eingeschalteter Lampe stellen. Nach einer Stunde hat sich der Teig sichtbar vergrößert.
  3. Nun den Teig auf einem Blech ausrollen und mit Obst belegen. In meinem Fall waren das eben Pflaumen. Gut mit Zimt bestreuen. Wir mögen das besonders gerne. Wer das nicht mag, lässt ihn weg.
  4. Nun müssen noch unbedingt leckere Streusel drauf. Die mache ich nach einem Rezept meiner Mama. Dazu die Zutaten für die Streusel verkneten und auf dem Blechkuchen verteilen.
  5. Den Kuchen in die Mitte des Backofens schieben und 45 - 50 Minuten bei 180 Grad backen. Jeder Backofen ist anders. Bitte schaut, wie eurer reagiert, und passt Temperatur und Zeit entsprechend an.

Tipp

Wenn ich Reste von Nüssen oder Mandeln habe, knete ich die mit unter den Streuselteig. So sind diese verarbeitet und es gibt noch einen gewissen Pfiff.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

23 Kommentare

Emojis einf├╝gen