Hefeteig ohne Gehzeit

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ein Hefeteigrezept für eine schnelle Pizza (oder ähnliches), den man nicht gehen lassen muss:

400 Gramm Mehl
2 Päckchen Trockenhefe
200 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Salz
1 TL Zucker
2 EL Öl (kann auch Olivenöl sein)
evtl. Kräuter (Oregano, Basilikum,...)

Mehl und die beiden Päckchen Hefe vermischen. Das Wasser, das Salz, den Zucker und das Öl zugeben (kann man auch auf einmal machen). Am Schluss evtl. noch Kräuter zugeben. Die Zutaten verrühre ich mit einem Löffel oder einem Kochlöffel. Den Teig in der Schüssel gut kneten (am besten mit der Hand), dann auf der Arbeitsfläche weiter gut kneten (dann wird er schön luftig). Auf etwas Mehl ausrollen, belegen und ab in den Ofen!

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

FabQuality Premium Gemüse Spiralschneider Spirelli…
FabQuality Premium Gemüse Spiralschneider Spirelli…
16,99 €
Jetzt kaufen bei
KAISER 24er Mini-Muffinform 38 x 27 cm Creativ seh…
KAISER 24er Mini-Muffinform 38 x 27 cm Creativ seh…
12,95 € 8,49 €
Jetzt kaufen bei
KAISER Gourmet-Backform-Set 4-teilig Gourmet
KAISER Gourmet-Backform-Set 4-teilig Gourmet
19,95 € 13,90 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller


5 Kommentare


#1 Icki:-)
23.10.06, 11:05
Klingt gut, ich als Spontan-Kocherin-Und-Sofort-Hunger-Haberin probier das sicher mal aus... aber wie viel wird das denn? Ein Backblech voll?
#2
23.10.06, 16:17
bei 400 g Mehl sollte das genau für ein Blech reichen.
1
#3 Christian
25.4.07, 20:28
Hier mein immer gelingendes Rezept.

Für 2 große Bleche Pizza (Die D-Norm Teile für den normalen Ofen ca 40X50 glaub ich)

500 Gramm Weizenmehl Typ 504 (für ein Blech reichen 250), 1 Prise Salz, Ein tütchen Trockenhefe. (Eins reicht dicke!!)

Je mehr Mehl ihr nehmt, umso größer und dicker wird natürlich später der Teig.


Warmes Wasser (nach Gefühl, erst weniger dann mehr.)

Also erstmal Mehl Hefe und Salz zusammen in eine große Schüssel und durchmischen (man braucht keinen Löffelstiel, der Zeigefinger ist ein guter Knethaken), dann langsam das warme Wasser hinzugiesen. Wenn der Teig noch zu staubig ist mehr Wasser drauf, wenn er zu klebrig wird mit etwas Mehl nachhelfen.

Die Masse muss gut durchgeknetet werden, mit der Hand geht das am schnellsten und am besten, aber man muss auch etwas kraft in den Händen haben - teig auseinanderziehen, zusammendrücken auswringen wieder quetschen etc.

Der Teig ist ideal und fertig wenn er sich wie ein großer runder warmer Frauenbusen anfühlt ;) (ich hoffe ihr wisst wie sich das anfühlt jungens und mädels.)

Danach nur noch ausrollen (Nudelholz in einem Sternmuster ansetzen)

So hab ich das jedenfalls von meinem Vater (hat mal konditor gelernt) übernommen, ein Hefeteig ist keine Wissenschaft sondern eigentlich was ganz einfaches was maximal 5 minuten dauert.
#4 Katja
26.4.07, 08:19
Hallo Christian, super Tipp/Hinweis und super Rezept, ich werd's gleich am Wochenende genauso ausprobieren. Danke!
#5 essgern
28.9.11, 09:06
Super Tipps. Weiter so- Und Danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen