Aus altbackenen Brötchen, Himbeermarmelade und Eischnee lässt sich ein leckerer heißer Nachtisch kreieren.
2

Heißer Schoko-Himbeer-Baiser-Nachtisch

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
41×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Altbackene Brötchen kann man sehr vielseitig verwenden, aber so lecker verpackt, wie in diesem heißen Nachtisch, sind sie kaum wieder zu erkennen: Ein heißer Pudding mit krosser Baiserschicht, der sehr schokoladig schmeckt und das aus Zutaten aus dem Vorratsschrank.

Zutaten

Für die Schokoladenschicht:

  • 2 altbackene Brötchen (ersatzweise ca. 100 g Semmelbrösel)
  • 50 g Backkakao oder dunkle Schokolade in kleinen Stücken
  • 1 EL Vanillezucker
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Butter
  • 500 ml kochendes Wasser
  • 2 Eigelb

Für die Himbeerschicht:

  • 2-3 EL Himbeermarmelade oder eine Handvoll frischer/gefrorener Himbeeren

Für die Baiserschicht:

  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker

Zubereitung

  1. auf 150 Grad vorheizen.
  2. Die altbackenen Brötchen grob in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  3. Den Kakao, den Vanillezucker, den Zucker und die Butter dazu geben.
  4. Das kochende Wasser darüber gießen und umrühren.
  5. Ein paar Minuten einweichen lassen.
  6. Dann mit dem Pürierstab alles gut zerkleiner und vermischen. (ggf. nach Geschmack noch mehr Zucker hinzufügen)
  7. Eier trennen und zwei Eigelb unter die Schokoladenmasse rühren
  8. Die Masse in eine Auflaufform füllen und für 15 Minuten in den Ofen geben.
  9. Eiweiß mit 100 g Zucker steif schlagen.
  10. Auflaufform aus dem Ofen holen.
  11. Himbeeren bzw. Himbeermarmelade darauf verteilen.
  12. Eischneemasse über die Himbeeren geben.
  13. Für weitere 30 Minuten in den Ofen geben.

Den Nachtisch heiß servieren. Reicht für 4-6 Personen. 

Tipp: Wer eine knusprige Baiserschicht möchte, sollte eine möglichst flache Schüssel wählen. Wer eine schaumige Eischneeschicht möchte, wählt eine Schüssel mit geringerer Oberfläche. Der Pudding schmeckt zwar auch kalt noch, aber heiß ist er sehr zu empfehlen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

29 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti